AI siegt 15:0 - B1 sichert Klassenerhalt - U14 ist Vizemeister der Leistungsklasse -U13 schlägt RWE 7:0 - D1 in Werden ganz souverän zum 3. Platz!

21.05.2017 - 11:43 von Jugend


Spielberichte, Infos, Fotos und Korrekturen an: hwfasche@googlemail.com


Das Jugend-Wochenende im Überblick

Das hat sich aus der AdlerUnion-Familie für den letzten Spieltag wohl keiner gewünscht! Doch die Spannung im Abstiegskampf unserer A- und B-Junioren scheint den zurückliegenden Bundesliga-Spieltag noch zu toppen! Die A1 musste gegen Kettwig punkten, um sich weiterhin am letzten Strohhalm (Aufstieg von ETB und/oder ESG) festhalten zu könnenl Das hat sie dann auch sehr nachhaltig und wuchtig getan. Mit 15:0 wurde der designierte Absteiger überrolt. Erste Pflichtaufgabe erfüllt. Nun gilt es den Topp-Teams ETB und ESG im Aufstiegsrennen die Daumen zu drücken!!!!

Der B1 verhalf erst ein 3:1 -Auswärtssieg beim FC Karnap zum endgültigen Klassenerhalt, und einem  Entscheidungsspielen etc. zu entgehen.

Dabei sah es am Ende der ersten Halbzeit an der gepflegten Lohwiese für unsere Jungs gar nicht gut aus. Denn nach gutem Start ließen man im verlauf der ersten 40 Minuten ein wenig nach, was von den Karnapern wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff mit dem 0:1 bestraft wurde. Doch die deutliche Pausenansprache des Trainer-Trios schien dann doch ihre Wirkung gehabt zu haben. Denn ca. 15 Minuten nach Wiederanpfiff eröffnete Maximilian S.  mit dem Ausgleich wieder die Perspektive Klassenerhalt, bevor Nico C. etwa fünf Minuten später mit seinem Tor zum 2:1 und Maximilian S. mit seinem zweiten Treffer in der 80. Minute den endgültigen Klassenerhalt festzurrten. Mit dieser klaren Führung im Rücken wurde auch die reichliche Spielzeit-Verlängerung des Schiris ertragen. Am Ende bejubelten Spieler, Trainer und die reichlich erschienenen Anhänger den 8. Rang im Abschlusstableau der ersten B-Stadtliga-Saison, in der immerhin sechs Teams von Traditionsvereinen überflügelt werden konnten!!  Herzlichen Glückwunsch dem Team und allen Verantwortlichen !!



Erleichterung pur - Unternehmen Klassenerhalt geglückt !!




Das erfolgreiche Trainerteam, umringt von Supportern


 

Lange gesichert ist dagegen der Verbleib der C-Junioren in der Leistungsklasse, so dass das gestrige 2:4 gegen starke Werdener kein Beinbruch mehr war. Mit schönen Siegen beendeten C2 und C3 eine wechselhafte, aber insgesamt befriedigende Saison. Die C2 verabschiedete sich mit 3:1 gegen TuS 81 C1 aus der Saison und die C3 schlug bereits unter der Woche DJK Dellwig C2 ganz locker  mit 5:1.

Mit einem klaren 6:0 im Löwental revanchierte sich unsere D1 im letzten Ligaspiel von dem Team, das sie im Pokal nach großem Kampf noch besiegen konnte. Super, wie sich unsere D1 im Laufe der Saison entwickelt hat. Klar dominieren konnte diesmal unser Team, das noch vor kurzem gegen einen diesmal deutlich unterlegenen Gegner auf Augenhöhe spielte!! Auch die Entwicklung der D2 macht für die nächste Saison Hoffnung. Mit einem 1:1 gegen Werden Heidhausen ließen es die Jungs ebenfalls im Löwental locker mit dem 7. Rang auslaufen.

Unsere E1 setzte mit einem 4:0 gegen den TuS 81 ihren zum Teil unerklärlichen Zickzack-Lauf diesmal im positiven Sinn fort. Schade, dass die Mannschaft in der zurückliegenden Meisterschaft nicht zu einer dauerhaften Stabilität gefunden hat. Kann ja noch werden!  Ebenfalls mit einem klaren Sieg beendete die E4 die Gruppenmeisterschaft. Mit dem 7:1 gegen TuS Helene landete das Team auf einem ordentlichen Mittelfeldplatz.

In der F-Jugend herrschte bereits Spielruhe, so dass Zeit für freundschaftliche Erfahrungen blieb. Dabei gewann die F3 in einer torreichen und turbulenten Partie beim SV Raadt mit 10:7!!

Zum Saisonende holte sich die U17 mit 2:2 gegen TuSEM einen Punkt von der Margarethehöhe. Damit beendeten die Mädchen eine letztendlich ordentliche Saison auf dem 6. Rang.

Mit 3:2 gewannen unsre U14-Mädchen  ihr letztes Spiel in der Leistungsklasse. Mit dem knappen Sie gegen den Vierten SVG Schonnebeck am Schettersbusch setzten sie den Schlusspunkt in  einem bemerkenswerten Meisterschaftsrennen. Nur ein einziges Pünktchen trennt unsere Mädchen vom Titel der an B-W Mintard ging. Wer hätte schon im ersten Auftritt in dieser Klasse mit der Vizemeisterschaft gerechnet?

Weiter unbeirrbar auf Meisterkurs kickten die U13-Mädchen. Diesmal ließen sie beim 7:0 gegen den RWE einmal mehr keinen Zweifel an ihrem Meisterschaftswillen.


 

Adler Union Frintrop E4 - TuS Helene Essen (3:1) 7:1

 

 

 

Auch am letzten Saisonspiel, hatten wir wieder Optimale Spielbedinungen. Sonnenschein, Kunstrasen und eine volle Hütte. Auch heute wollten wir wieder von beginn an ein Feuerwerk abbrennen, jedoch stand uns heute ein Gegner gegenüber, den wir so nicht erwartet hatten.    Alle mindestens einen Kopf größer, und mindestens eine Schulterlänge breiter. Und jeder mit einem Schuss ausgestattet der von überall auf dem Platz zur Waffe werden könnte. Direkt von Beginn an, standen wir von unseren Gästen unter Druck, jedoch versuchten wir es immer wieder mit schnellen gegenstößen die anrollenden Angriffe entgegen zu wirken. Unsere Gäste versuchten es immer wieder mit Fernschüssen oder einzell aktionen, da wir auch heute wieder Bärenstak in der Defensive standen und kaum etwas zu ließen. Jedoch stand unser Angriff dem im nichts nach und schlug die Helene Kickers immer wider mit tollen Spielzügen in die Knie, und so stand es dann auch schnell 3-0. Auch wenn die Gäste danch kaum noch ins Spiel kamen, waren sie immer noch nicht Geschlagen und so kam der Gegner nicht ganz unverdient zum Anschlusstreffer.

 

In der Halbzeitpause, hieß es dann nur die letzten 25Minuten der Saison noch mal Gas zu geben und Spass zu haben, und das unsere Adler Kickers dann so ein Feuerwerk ab brannten, hätte von uns keiner erwartet. Nach dem wieder Anpfiff, ging es nur noch in eine Richtung, und es schien uns einfach alles zu gelingen. Selbst eine vom Gegner abgewertete eckt Platzierten wir mit einem ca 30m Vollyschuss, zum zwischenzeitlichen 6:1, im gegnerischen Gehäuse. (Tor des Monats) 

 

Nach einer Mannschaftlichen Top Leistung, beendeten wir das Spiel mit 7:1. Und die Saison mit einem guten Gefühl.

 

Nun freuen wir uns auf die Turnier Zeit, auf unsere Abschlussfahrt und auf alles was da noch kommt.


  

 

Werden-Heidhausen DI  -  AdlerUnion DI  0:6

 

 

 

Alles hat ein Ende........

 

nur die Suche nach einem Parkplatz beim letzten Auswärtsspiel unserer Jungs in Werden anscheinend nicht. Im Umkreis des Fusballplatzes schienen gefühlte 800 Sommerveranstaltungen statt zu finden. Bei meiner Ankunft sah ich unseren Trainer Patrick gefühllos hängend in seinem Fahrzeug mit bitterböser Miene in Lauerstellung auf einen freien Parkplatz, wie ein Rentner der bei Aldi geduldlos darauf wartet das endlich noch eine Kasse aufmacht.

 

Letzendlich stellte er sich rücksichtslos in das absolute Halteverbot mitten in den Wendehammer. Na wenn das mal nicht Punkte gibt.

 

Da wir gerade von Punkten sprechen, die Situation am heutigen Spieltag ist wie folgt. Der 3.Platz ist nur zu 100 % sicher wenn unsere Adler Unionisten siegen, also wir haben es selber in der Hand. Karnap und Phoenix sind durchaus noch in der Lage uns zu überholen. Aber anscheinend war diese Situation unseren Spielern bewusst, denn von Anfang an dominierten sie die Partie durch konzentriertes und überlegtes Spiel.

 

 

Bereits in der 10. Minute wurde dies auch durch den Führungstreffer zum 1:0 belohnt. 5 Minuten später erhöhten die Adler zum 2:0. Aber erfahrungsgemäß kann man sich auf solch einen Torevorsprung nicht ausruhen wenn es um die Wurst geht. Ausruhen ?? Pahh was ist das. Die Jungs erhöhten in der 27. Minute zum 3:0.

 

Halbzeit

 

2 Minuten nach Wiederanpfiff knüpfte die Mannschaft dort an wo sie aufgehört hatte und wieder klingelte es im gegnerischen Kasten zum 4:0. So langsam konnte man den Blutdruck herunterfahren denn das Saisonziel Platz 3 rückte somit näher. Aber weit gefehlt. In der 35.+39. Minute landete der Ball wiederum im gegnerischen Netz. Die Jungs hatten einfach Bock.


 

 

Alles klar das war es. Abpfiff. Platz 3 in der Leistungsklasse. Noch ein Liedchen und ein Tänzchen gemeinsam mit den Trainern und dann ab zum Wasserturm sich die verdiente Gratiscola im Vereinsheim von den Trainern abholen. Na da kann man nur sagen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !! ....und einen ganz herzlichen Dank an die Jungs und vor allem an die Trainer Patrick Theisen und Michael Hoffmann.

 

MN

 

 

 

 

 

DJK Adler Union Frintrop C2 vs. TuS Essen West 81

 

 

 

Am 24. Spieltag empfingen wir TuS Essen West 81. Nachdem Hinspiel waren wir vor dem schnellem Sturm von Essen West gewarnt. Unsere Mannschaft ging konzentriert in die Partie und kam in der fünften Minute zu einem schnellen Führungstreffer durch Marvin. Doch die Partie entwickelte sich nicht so eindeutig wie wir uns das erhofft hatten. Denn in der 15. Spielminute konnte Essen West ausgleichen.AU hatte eine Antwort parat und ging schon postwendend in der nächsten Minute durch Lukas, nach einen schönen Pass von Malik, erneut in Führung. So ging es in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit kamen beide Teams zu gefährlichen Torchancen, die aber nur unsere Mannschaft mit einem Tor in der 47. Minute durch Jan, nutzen konnte. Schlussendlich war dies ein verdienter Sieg der C2.

 

 

 

Für Adler Union am Ball: Simon, Fabian B. ,Fabian K., Malik, Marvin, Fabio P., Finn, Joy, Luis, Lukas, Leon und Jan


 

 

DJK Adler Union Essen-Frintrop C3 – DJK Dellwig 2 (3:1) 5:1

 

Im vorgezogenen Spiel vom 28. Spieltag konnte die Siegesserie weiter ausgebaut werden.

Fussball bei 27 Grad verspricht nicht unbedingt ein flottes Spiel. Aber die Mannschaften und hier vor allem unsere Jungs belehrten uns eines besseren. Von der ersten Minute an wurde Dellwig unter Druck gesetzt und dies wurde in den ersten 10 Minuten mit 2 Toren von Niclas Rausch (3.+7.) belohnt. Auch der Anschlusstreffer von Dellwig in der 12. Minute konnte die Mannschaft nicht aus dem Konzept bringen. Weitere Chancen die Führung auszubauen wurden herausgespielt. Dellwig kam in der ersten Halbzeit selten gefährlich vor das Tor, da die Angriffe bereits kurz hinter dem Mittelfeld abgefangen wurden. In der 28. Minute konnte Tim Blocklinger dann endlich das verdiente 3:1 erzielen. Die war dann auch der Halbzeitstand. Da war erst einmal trinken und Kopf in den Wassereimer stecken angesagt.

Das unsere Mannschaft mit der Hitze besser zurecht kommt, wobei sich hier wohl auch das regelmäßige Lauf- und Ausdauertraining von Andreas Nollen am Dienstag bezahlt macht, zeigte sich in der zweiten Halbzeit. Dellwig konnte das AU Tor fast gar nicht mehr in Gefahr bringen. In der 43. Minute dann wohl das endgültige KO für den Gegner. Dellwig bekam den Ball nicht aus Strafraum und Simon Hartmann schoss den Ball zum 4:1 über die Linie. Der Endstand zum 5:1 resultierte aus einem Eigentor. Der Dellwiger Spieler war die Fussspitze eher am Ball als Tim und lenkte den Ball ins eigene Tor. Nach diesem Sieg ist ein Platz

 

U14 siegt zum Abschluß der Leistungsklasse und wird Vizemeister

 

Unsere Mädchen reisten zum Abschluß einer langen Pflichtspielsaison zum SV Schonnebeck. Die Schonnebecker Mädchen lagen vor dem Spieltag mit 6 Siegen und 4 Niederlagen auf einem guten Mittelfeldplatz. Das Spiel der Schonnebeckerinnen wird im Wesentlichen von 2 Mädchen getragen, die zusammen etwa 70% der Tore erzielt haben und auch in der Vorbereitung von Torchancen die zentralen Rollen einnehmen. Einige andere Mannschaften hatten mit gutem Erfolg die beiden in Manndeckung und damit zuverlässig aus dem Spiel genommen. – Aber das ist nicht unsere Vorstellung von Jugendfussball und so wählten wir eine Formation, in der hinten in einer Reihe Mädchen gegen Mädchen gespielt wird. Im Mittelfeld wollten wir Räume verdichten und Überzahl herstellen. Angesichts der Tatsache, dass uns schon vor dem Spiel die Vizemeisterschaft nicht mehr zu nehmen war, begann mit Albi und Patty in der Zentrale eine Formation, die so noch nie gestartet war und Jasmin startete erstmals seit langer Zeit wieder als zentrale Stürmerin.

Es entwickelte sich ein von beiden Seiten engagiert geführtes, schnelles Spiel mit offenem Visier. Schonnebeck versuchte immer wieder mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen und wir versuchten es mit Ballkontrolle und Kombinationsspiel. Als wir nach etwa 10 Minuten immer ballsicherer wurden und das Spiel zu kontrollieren begannen, erzielte Schonnebeck mit einem Schuß aus 25 Metern wie aus heiterem Himmel das 1:0.

Unsere Mädchen ließen sich nicht beeindrucken, erhöhten den Druck, spielten sich innerhalb von vier Minuten viermal aussichtsreich in den Strafraum und konnten sich durch einen Treffer von Jasmin mit dem 1:1 belohnen. Unsere Mädchen blieben nun am Drücker, zeigten immer wieder gefällige Angriffe und spielten auch Torchancen heraus. Schonnebeck blieb durch klares Spiel gefährlich, wenn es Ihnen auch nicht gelang näher als bis auf 25 Meter an unser Tor heran zu kommen. Fast folgerichtig gingen wir durch einen Kracher von Joline mit 2:1 in Führung. Aber Schonnebeck kam zurück und konnte wiederum aus der Distanz zum 2:2 ausgleichen. – So ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte veränderte sich das Spiel kaum. Wir hatten mehr Ballbesitz, mehr Torraumszenen und Schonnebeck hielt mit klarem Spiel dagegen. Beide Mannschaften kämpften engagiert und holten noch einmal alles aus sich heraus. Beiden Mannschaften fehlte aber zumeist die letzte Präzision, so dass das Spiel kämpferisch erstklassig blieb, aber spielerisch nicht immer überzeugen konnte. Trotzdem konnten wir uns mehrfach vor das gegnerische Tor spielen. Aber Lena, Sude, Jasmin und Patty konnten nicht entscheidend abschließen. – Bis Albi nach einer Kombination über rechts entschlossen zum kurzen Pfosten zog und den Ball sicher versenkte – die Führung zum 3:2.  Nun versuchte Schonnebeck noch einmal alles nach vorne zu werfen und für uns taten sich eigentlich große Räume auf. Aber beiden Mannschaften fehlte nach großem Kampf die Kraft, um noch Entscheidendes zu bewirken.  So blieb es letztlich beim hart erkämpften, aber nach 9:3 Torchancen sicher auch verdienten Sieg. Beide Mannschaften haben in dieser Saison sicher spielerisch schon bessere Leistungen gezeigt, aber auf den großen Kampf bei sommerlichen Temperaturen können alle Mädchen stolz sein, die heute dabei waren.

So endet für uns die Pflichtspielsaison mit nur einer Niederlage und der Vizemeisterschaft in der Leistungsklasse. – Das ist weit mehr als man mit einem Jungjahrgang erwarten durfte. Gleich am nächsten Wochenende freuen wir uns auf den Auftakt zur Turniersaison mit einem Internationalen Turnier in Holland.

 

Adler Union E1 – TuS 81  4-0

Nachdem in den letzten Wochen in jedem Spiel immer desaströse Minuten vorkamen, in denen wir  uns stets mehrere Tore fingen, gab es zum Saisonabschluss das beste Spiel seit längerem.Doch die erste Spielminute war wie so häufig, keine Ordnung, unkonzentriert, TuS spaziert auf das Adlertor zu und Marc im Tor pariert einen klasse geschossenen Ball.  Tief durchatmen…

Danach bestimmten wir mehr und mehr das Spielgeschehen, aber TuS machte die Mitte dicht, so dass die Bälle über außen oft nicht ankamen.  Zur Pause klar überlegen, aber torlos.  Das Geduldspiel wurde in der 35 Minute nach mehreren sehr guten Chancen belohnt, Diagonalpass auf links, Schuss flach in die Ecke, endlich das Tor!  Der Bann war gebrochen, das nächste Tor wieder aus halblinker Position ins obere Eck, 2-0.   Das dritte Adlertor fiel nur gute 90 Sekunden später nach einer Ecke, der Stürmer stand goldrichtig und netzte den Ball am machtlosen Torhüter vorbei.  Tor Nummer vier dann quasi eine Kopie des zweiten Frintroper Tores. 

Somit zum Meisterschaftsabschluss ein klasse Spiel mit perfektem Ergebnis.  Das Spiel war auf beiden Seiten äußerst fair, tolle Truppe von TuS 81 mit einem netten Trainerduo.

Adler Union:  Marc, Genart, Florian, Tim, Mohamad, Alex, Vincent, Lukas, Colin, Jonathan

 

 

U13 Juniorinnen weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.

 

Der RWE war unser Gast am Samstag und wir wollten mit Flügelspiel und schnellen Pässen in die Gassen den Gegner überspielen.So starteten unsere Mädels Angriff um Angriff über außen und rissen Löcher durch präzise Seitenwechsel.Wir spielten tolle Bälle in die Gassen und von außen immer wieder gefährliche Bälle in den Rücken der Abwehr. Zur Halbzeit führten wir hochverdient mit vier zu null und zeigten phasenweise tollen Fußball. In der zweiten Hälfte ließen wir den Ball weiterhin konzentriert in unseren Reihen kreisen und legten noch drei weitere Tore nach.

Endstand 7:0


Tiefe   Verbeugung vor dem großen Namen?? Keineswegs, denn unsere

Mädchen kannten beim 7:0 gegen RWE kein Pardon !!T


Schöner Fußball mit der notwendigen Laufbereitschaft und toller Präzision im Abschluss.

Nur noch zwei Siege und wir dürfen die tolle Saison als Meister beenden. Für uns trafen: Yasmin Tamara Miriam Sharin und Claudia

Donnerstag geht es nach Kupferdreh zum Stadtpokal

Finalgegner ist Schonnebeck. Wir möchten den Titel verteidigen und die Chance aufs Double aus Meisterschaft und Pokal nutzen.

 

 

 

U13 lässt RWE beim 7:0 keine Chance (2.)

 

Unsere U13 empfing am Wochenende die Mädels von RWE, die mit hohen Erwartungen in die Saison gestartet waren und sich derzeit aber mit einem Platz im hinteren Mittelfeld begnügen müssen.

Unsere Mädchen zeigten nach ein paar unpräzisen Passfolgen zum Start dann gleich, wer Herr im Haus ist. Immer wieder wurden unsere Stürmerinnen gut freigespielt und so war es nur eine Frage der Zeit, bis wir durch Jasmin mit 1:0 in Führung gehen konnten. Nun lief der Ball wie an der Schnurr gezogen durch unsere Reihen und Jasmin konnte nach guter Ballmitnahmen und entschlossenem Kracher aus 15 Metern zum 2:0 erhöhen. Das 3:0 ließ Tamara folgen, die sich durch die Mitte spielte und humorlos den Ball im Tor versenkte. Und als Sharin wiederum nach schöner Kombination zum 4:0 vollendet hatte, war das Spiel endgültig entschieden. So ging es in die Pause.  

In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel etwas ohne dass unsere Mädchen die Spielkontrolle verloren. Die Trainer routierten nun kräftig durch, doch egal wer spielte, die Abwehr stand felsenfest und in der Vorwärtsbewegung reichte es noch zu drei weiteren Treffern.

So festigten unsere Mädchen mit dem 7:0 ihre Tabellenführung und liegen 3 Spieltage vor Saisonende mit 4 Punkten vor BW Mintard in Front. 

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben