U13 und U14 holen Turniersiege und U13 Meisterschaft - C3 erobert im letzten Saisonspiel Platz 3 in der Endabrechnung

01.06.2017 - 23:23 von Jugend


Doppelten Turniersiegt feierten die U13 und U14 über Pfingsten in Korschenbroich! Zuvor 

setzte die U13 bereits zwei Ausrufungszeichen zum Ende einer aufregenden Saison mitten in der  der Vorwoche! Zum einen landete unsere C3 nach ihrem letzten  Meisterschaftsspiel auf einem sensationellen 3. Rang im Abschlusstableau im der Kreisklasse. Der Sieg gegen die SG Schönebeck 5krönze eine bemerkenswerte Saison. Super, wie das Team nach etwas holprigen Start an Zusammenhalt und Durchschlagskraft selbstbewusst gewonnen hat. Glückwunsch zu dem tollen Erfolg dem Team und ihren engagierten Trainern Peter Borutta und Dirk Ebel . Zum anderen krönte auch die U13 heute eine sensationelle Saison am vorletzten Spieltag mit einem 

Trotz der Wärme locker rausgespielen 9:0 gegen die SVG Schonnebeck  hoch verdient und ohne Niederlage (!!!) die D-Juniorinnen-Kreismeisterschaft!!  Nach dem zuvor bejubelten Pokalsieg am Schettersbusch sind unsere D-Mädchen seit langem einmal wieder eine  Mannschaft die stolz auf ein echtes Doubel sein darf! Ganz herzliche Glückwunsch an das klasse Team und das Trainertrio Sven Hurschmann, Mario Schoffs und Michael Kaltenpoth!!


 

U13 und U14 im Gleichschritt zum Turniersieg in Glehn

 

Zur traditionsreichen Pfingstturnier fahren wir Frintroper seit einigen Jahren stets mit größerer Delegation. Auch diesmal waren wir mit zwei Mannschaften vertreten. Das Turnier ist immer ein High-Light in unserem Turnierkalender, weil hier einerseits eine große Veranstaltung und guter Sport lockt und andererseits die Glehner es verstanden haben, stets eine wunderbare familiäre Atmosphäre zu schaffen. So laufen beispielsweise alle Mannschaften unter großem Jubel der Zuschauer mit Vereinsschild und Hymne zum Start auf dem Platz ein… 

Alle unsere Mädchen kamen nach etwa 45 Minuten Fahrt in heissen Autos etwas erschöpft an. Unsere U13 war aber gleich voll da und ließ der Zweitvertretung des Gastgebers mit 3:0 keine Chance. Schön für die Truppe: Spielerin des Spiels war diesmal unsere Nachwuchsstürmerin Jasmin die mit zwei tollen Toren das Spiel entschied. Im nächsten Spiel ging es gegen den Turnierfavoriten  Glehn 1. Hier zeigte unser Team eine konzentrierte Leistung, kontrollierte mit Michelle und Marlene in der Defensive und mit präzisem Passspiel in der Offensive das Spiel und gewann knapp aber ungefährdet 1:0. – Die Tabellenführung! Im nächsten Spiel gegen Rhenania Hochdahl leistete sich unsere Truppe die ersten Unaufmerksamkeiten, drehte aber nach einem etwas kuriosen Gegentreffer auf und siegte letztlich noch 3:1 (nach einem Treffer von Jasmin, der wegen Abseits nicht gegeben wurde, hatte sich unsere Truppe zum Jubel an der Mittellinie versammelt, während Hochdahl den Freistoss schnell ausführte und ohne Gegenwehr ein Tor erzielte). Auch im nächsten Spiel fanden unsere Mädchen nicht so richtig ins Spiel, brauchten wieder erst einen Gegentreffer um aufzuwachen – aber diesmal reichte es trotz größter Torchancen nur noch zum 1:1. – weiter ungeschlagen, aber das Turnier war nun wieder offen. 

Vor dem abschließenden Spiel wussten unsere Mädchen, dass ein Sieg den Turniersieg bedeuten würde. Und so spielten sie dann auch: Auch im fünften Turnierspiel noch laufstark, konzentriert und dominant – das 3:0 war Ausdruck von fussballerischer Qualität und Siegeswillen. 

Die U13 konnte also den großen Pokal gewinnen. Unsere U14 kam weit weniger gut ins Turnier. Im ersten Spiel waren fast alle Mädchen noch nicht richtig auf dem Platz. Zwar konnte der Gegner Rhenania Hochdahl in dessen Hälfte eingeschnürt werden, aber in der Offensive fehlten Laufbereitschaft und Präzision, so dass außer dem 1:0-Führungstreffer nichts Zählbares zu verzeichnen war. In den folgenden Spielen konnten unsere Mädchen aber die Mattigkeit aus den Beinen laufen und sich von Spiel zu Spiel steigern.Höhepunkt war sicher das vierte Spiel gegen die Gastgeberinnen des SV Glehn. Beide Mannschaften hatten zuvor den besten Fussball gespielt und führten die Tabelle an. Nun waren unsere Mädchen hellwach, standen in der Abwehr hoch und dominat, schnurrten die Glehner Mädchen in deren Hälfte ein und ließen den Ball zirkulieren. Die Glehner Mädchen arbeiteten dagegen wie wir sie seit Jahren kennen: Lauf- und Zweikampfstark mit guter Ordnung und guter technischer Ausbildung, so dass man stets mit klugen Konteransätzen rechnen muss. Aber unsere Mädchen ließen praktisch nichts zu und erspielten sich dann selber Torchance. Als sich dann Lara nach schöner Ballstafette gekonnt um ihre Gegenspielerin herum drehte und den Ball klug ins kurze Eck schob, war der Jubel groß. Aber Glehn gab sich nicht geschlagen und kam noch mal mit Wucht in unsere Hälfte, so dass aus dem guten Fussballspiel nun ein packendes Duell mit rasanten Zweikämpfen wurde. Letztlich hielten unsere Mädchen die Führung fest und siegten knapp aber verdient. 

Vor dem letzten Spiel standen unsere Mädchen praktisch als Turniersiegerinnen fest und spielten dann nochmals locker auf, kombinierten sicher und schlugen dann einen tapfer kämpfenden aber müde werdenden Gegner mit 3:0. 

So war nun auch unsere U14 Turniersieger: ungeschlagen und ohne Gegentor. 

Unsere Mädchen beider Teams feierten gemeinsam ausgelassen auf dem Glehner Rasen. Kompliment an die Gastgeber, die nicht nur tolle Mädchenmannschaften haben, sondern wie immer ein wunderbares Turnier auf die Beine gestellt haben.



Zweit Turnierchampions auf einen Blick !!



 

 

DJK Adler Union Essen-Frintrop C3 – SG Essen-Schönebeck 5 (1:2) 4:3

 

Am Mittwoch stand nun auch für uns der letzte Spieltag der Saison an. Zu Gast der Nachbar aus Schönebeck. Die Jungs wollten diesen Spiel unbedingt gewinnen um den 4. Platz, bzw. wenn der Einspruch vom Spiel in Rellinghausen (dazu am Ende mehr) durchkommt, den 3. Platz zu erreichen. Entsprechend wurde Druck auf den Gegner ausgeübt und Chancen erspielt. Leider wurden klare Chancen nicht zur Führung genutzt. Wie es dann so oft passiert erzielte Schönebeck mit der ersten richtigen Chance das 0:1 in der 16. Minute. Nach dem Treffer war es ein ausgeglichenes Spiel, mit Torchancen auf beiden Seiten. In  der 33. Minute dann ein Elfmeterpfiff gegen Adler Union. Eine sehr strittige Szene, da ganz klar der Ball gespielt wurde und der Gegenspieler dies zur Schwalbe nutzte. Der Schiedsrichter hatte eh nicht seinen besten Tag erwischt. Es gab sehr viele kuriose Entscheidungen gegen uns. Den fälligen Elfmeter verwandeltet Schönebeck und baute die Führung auf 0:2 aus. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff gelang dann endlich der Anschlusstreffer für Adler Union durch Niclas Rausch. In der Halbzeit hieß es für uns Trainer die Gemüter bezgl. der Schiedsrichter Entscheidungen zu beruhigen. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff war dann der Jubel groß. Stefan Nikolov nutzte es aus, das der Torwart zu weit vor dem Tor stand und schoß den Ball über ihn hinweg ins Netz. In der 42. Minute wieder ein Rückschlag durch die 2:3 Führung für SGS. Aber die Moral in der Mannschaft stimmte. Nur zwei Minuten später der erneute Ausgleichstreffer von Dominik Borutta. In der 47. Minute dann Szenen, die nichts für schwache Nerven waren. Elfmeter für Adler Union und die große Chance in erstmals in diesem Spiel in Führung zu gehen. Der Ball von Dominik Borutta landete weit über das Tor. Entsetzen in den Augen der Spieler und Anhang. Plötzlich aber wieder neue Hoffnung. Der Schiedrichter ließ den Elfmeter wiederholen weil ein Schönebecker Spieler zu früh in den Strafraum gelaufen ist. Diesmal schoß Dominik den Ball flach in die Ecke und man hörte die Steine Purzel. Nun drückte Schönebeck auf den Ausgleich und mit viel Glück konnte der Ball zweimal vor der Linie gerettet werden. Alle warteten auf den Schlusspfiff, aber der Schiedsrichter hatte wohl so viel Spaß am Spiel, das er ca. 7 Minuten nachspielen ließ. Dann war es endlich soweit und der vierte Platz war erreicht.

Am heutigen Donnerstag dann noch das I-Tüpfelchen auf eine klasse Saison. Dem Einspruch vom Rellinghausen Spiel wurde stattgegeben. Diese hatten gegen uns fünf Spieler ihrer C1 unberechtigterweise eingesetzt. Somit wurde das Spiel mit 2:0 für uns gewertet und das heißt 3. Platz. Danke Jungs für die tolle Saison!

 

 

 

AdlerUnion U13  - SVG Schonnebeck   9:0 (5:0)

 

 

Riesiges Kompliment und herzlichen Glückwunsch an unsere U13 Juniorinnen zum DOUBLE aus Meisterschaft und Pokalsieg!    

Unsere U13 Mädchen von Adler Union Frintrop holen sich nach dem Stadtpokalsieg auch die Stadtmeisterschaft!!! 

Als ungeschlagener Meister ihrer Klasse beenden die Mädchen eine beispiellose Saison.

Trotz verletzungsbedingter Ausfälle in diese Saison (Tahisha Kreuzbandriss, Vanja Rückenprobleme) und der Tatsache der U14, bei einigen Spielen, personell unter die Arme gegriffen zu haben ließ dieses Team sich die Stadtmeisterschaft nicht nehmen.

Schonnebeck sollte, wie auch nach dem Stadtpokalfinale, unsere Mädchen beim Jubeln aus der ersten Reihe betrachten dürfen. Die Vorzeichen waren klar, Sieg bedeutet die Meisterschaft. So begann unser Team engagiert und zielstrebig und es war jedem der zahlreichen Zuschauer schnell klar, heute werden wir Meister. 

Das Spiel war, wie die meisten in dieser Saison, von technisch tollem Fußball geprägt.

Was dieses Team fußballerisch in dieser Saison aufs Spielfeld brachte zauberte mir nicht selten ein sehr zufriedenes Grinsen ins Gesicht.  Toller Fußball über die Außenbahnen, Flanke Danke. Umdrehen, Mitte machen, auf ein Neues!  Über außen schoss das Team mindestens 70 Tore in dieser Spielzeit.

Es war uns wichtig immer wieder aus der Abwehr zu spielen. Das führte auch zu einigen Gegentoren aber nur so lernt man. So waren Tore nach 25-30 Stationen keine Seltenheit. 

Heute war unser Plan den Gegner müde zu spielen, bei Ballbesitz läuft es sich leichter.

Wir ließen den Ball sicher in unserer Reihen kreisen bis die Gelegenheit sich ergab einen Pass in die Tiefe zu spielen. Der kam heute neun mal perfekt an.

 

Endstand 9:0

  

In dieser Saison spielten AdlerUnion:  Tahisha, Lisa, Lina, Emilie, Miriam, Marlene, Michelle, Tamara, Dilara, Sharin, Claudia, Yasmin, Paula, Vanja



Unsere Double - Girls 

 

Diese spektakuläre, einzigartige Saison der U13 Juniorinnen wird ihnen hoffentlich lang in Erinnerung bleiben. Meister und Pokalsieger innerhalb von einer Woche zu werden, wer von uns hat das schon geschafft!?   Der Platz in der Hall of Fame von Adler Union Frintrop ist der Mannschaft nur zu gönnen.

 

Jetzt spielen wir noch 13 Turniere und möchten die Saison mit Spaß und dem ein oder anderen weiteren Pokal beenden.   

An dieser Stelle möchte sich das Trainerteam bei allen Eltern für die Unterstützung in der gesamten Saison bedanken. 

Danke im Voraus

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben