Neue Berichte !! AI siegt, BI verliert im Pokal u. Meisterschaft - AI,CI, DI und U15 siegen in der LK - E-Junioren vorwiegend im Plus -

23.09.2017 - 17:34 von Jugend


 

Spielberichte, Infos, Fotos  und Korrekturen an: hwfasche@googlemail.com


Das AUF - Junior/innen-WE im Überblick

 

Mit ihrem dritten Sieg im dritten Saisonspiel  setzte sich unsere AI mitder punktgleichen SGS an der Spitze der Leistungsklasse ein wenig vom Verfolgerspiel ab. Diesmal wurde der TuS  Holsterhausen sicher mit 4:0 geschlagen. Dagegen mussten beide B-Teams  Niederlagen wegstecken. Die BI war beim 1:8 in Kray chancenlos, bei der BII hielt sich ddas Ergebnis mit 0:2 bei den Ballfreunden in überschaubaren Grenzen. 

Zwei Pokalspiele standen bei den AdlerUnionisten bereits unter der Woche auf der Agenda. Dabei kannte die AI mit dem Nachbarn von der Prinzenstraße keine Gnade und schickte die SV Borbeck mit 11:0 heim.  Ein wenig überraschend kam am Freitag die heftige 8:0-Klatsche, die uns die B-Junioren der ESG verpasste. Dass es gegen die fast Niederrheinligisten nach der durchaus moderaten 2:4-Meisterschaftsniederlage aus der Vorwoche auch diesmal schwer werden würde, war klar. Aber mussten es  acht ESG-Buden werden ??

 

Das Wichtigste  vom heutigen Spieltag gleich zu Beginn: Alle drei heute antretenden Leistungsklassenteams kamen zu klaren Siegen. Denn die CI beherrschte den ESC Preußen klar mit 4:0 und ziert danach zusammen mit dem FC Kray die Spitze. Die D1 zeigte beim 2:0 in Stoppenberg, dass sie wohl endgültig in die Klasse gefunden hat, und die U15-Mädchen stiegen mit einem glatten 9:1 bei den Sportfreundinnen 07 in den Ligabetrieb ein.

Im weiteren Verlauf spielte die CII 2:2 gegen Phönix I, und die CIII ließ nach ihrem umjubelten 1:0 über die SG Schönebeck unter der Woche  nach einer 2:1-Pausenführung ein 2:2 gegen Holterhausen II folgen. Nur die C3 verlor ihr Heimspiel gegen die SV Schonnebeck II mit 2:4.

Die D4 kam mit einem 2:2 bei der ESG zu ihrem ersten erfreulichen Punkt, während sowohl die D2, als auch die D3 ihre Heimspiele verloren. Die D2 musste sich Haarzopf I daheim mit 1:4 beugen, und die D3 verlor ihr Auswärtsspiel mit 1:3 an der Hubertusburg gegen die ESG.

Punktlos bleibt die E1 nach ihrem 1:8 zu Hause gegen den FC Kray, der mit diesem Sieg zu den ersten Punkten kam. Währenddessen hatte die E2 beim VfL 07 an der Veronikastraße eine ganz schwere Nuss zu knacken. Gegen einen spiel- und kampfstarken Gegner war heute in erster Linie Defensive gefragt. Und die gelang mit einer starken Abwehr, in die die gesamte Mannschaft solidarisch eingebunden war zusammen mit einem klasse Keeper, der so manche Situation gegen starke VfLer entschärfte. Dass dann ein Fernschuss unseres Teams die Entscheidung brachte durfte dann als Glück der Tüchtigen verbucht werden. Prima, dass die Jungs auch mit solchen Drucksituationen umgehen können. Am Ende war der hart errungene Sieg fix. Auch die E4 kam zu allen drei Punkten. Mit 11:2 wurde ein nicht sonderlich fairer SC Phönix II am Turm überrollt. Damit bleibt unsere E4 mit Stoppenberg II allein an der Spitze. Deutliche Siege auch für die E5 und die E6. Die E5 siegte gegen Saloniki mit 4:2 und auch die E6 ließ beim 7:0 gegen die SGA überhaupt nichts anbrennen. Niederlagen gab es dagegen für die E2, die ihren heimaufritt gegen Preußen mit 0:2 verlor, und die E7 verlor super knapp ebenfalls gegen ein SGA - Team  mit 2:3.

Mit 5:3  bei Fortuna Bredeney eröffnete die F1 bereits am Dienstag den Spieltag. Mit zwei Niederlagen wurde dieser leider heute beendet. Denn die F2 verlor bei der SV Borbeck nach 2:2 zur Halbzeit mit 3:7, und die F4 verlor knapp mit 2:3 im fernen Byfang.

 

Unsere U17-Mädchen holten gegen Fuhlenbrock einen klaren 5:1-Sieg, und auch die U15II ließ sich nach dem Kantersieg der U15 I nicht lumpen und siegte in Werden Heidhausen mit 4:1. Heimspiel-Niederlagen gab es hingegen für beide U13-Mannschaften. Die U13 I unterlag der SV Schonnebeck mit 0:3, und die U13 II ging gegen Werden Heidhausen I mit 0:6 baden. Zwei Tore erzielte die U11 in Königshardt. Doch der Gastgeber gewann, denn sieben Toretoppen zwei Tore. 



 

DJK Adler Union Essen-Frintrop C2 – SC Phönix 1 (1:2) 2:2

 

 

 

Mit dem SC Phönix kam der erwartet schwere Gegner zum Wasserturm. Von der ersten Minute an fand Phönix besser in das Spiel und stellte die AU Spieler durch gute Kombinationen immer wieder vor Probleme. In der 9. und 10. Minute setzte der Gegner dann auch seine Überlegenheit in Tore um und führte früh mit 0:2. Jetzt hieß es für AU die schnellen Tore zu verkraften um nicht unter zu gehen. In der Defensive ging dann wohl auch ein Warnlicht an und es wurde wesentlich konzentrierter gespielt, so das Phönix nicht mehr zu vielen Chancen kam. Entlastung brachten lange Bälle nach vorne, durch die auch AU einige Chancen hatte. Eine davon nutzte Leon Braslavski in der 34. Minute zum Anschlusstreffer. Dann war Pause und für uns Trainer galt es die Mannschaft noch einmal zu motivieren. Nach Wiederanpfiff konnte man dann auch den unbedingten Willen spüren. Es entwickelte sich ein offenes Spiel und in der 42. Minute wurde der Einsatz dann auch belohnt. Oliver Ruszczyk erzielte nach einer Ecke mit einem schönen Kopfball den Ausgleichstreffer. Im weiteren Spielverlauf wurde ein Treffer von AU wegen „angeblichen“ Abseits nicht anerkannt. Hier irrte der Schiedsrichter gewaltig, was auch der Trainer von Phönix bestätigte. Dann der ersehnte Schlusspfiff. Angesichts des immer noch dezimierten Kaders (2 Ersatzspieler) und 3 angeschlagenen Spielern in der Startelf, konnte sich die Mannschaft über den Punkt freuen. 

 

Hier noch ein paar Worte zum Liveticker auf Fussball.de und einem gewissen „KEVINCOOL“, der meinte einen Liveticker Mitte der zweiten Halbzeit zu beginnen:

 

Glückwunsch, du hast dein Ziel erreicht. Mein Handy stand während des Spiels nicht mehr still. Alleine die Anfragen was denn bei uns in dem Spiel los wäre. BRAVO !!!!

 

Wir Trainer und die Mannschaft der C2 fanden es nicht lustig und schon gar nicht „COOL“. Vielleicht empfindest du dich als Cool gegenüber deinen Mitstreitern, oder hast es nötig, dich mit solchen Aktionen als Cool zu präsentieren. Wir finden es einfach nur traurig und beschämend dass es innerhalb eines Vereins und unter den Mannschaften so etwas gibt. Lieber KEVINCOOL, glaube nicht dass du Anonym bist. Wie auch, wenn ehemalige Mannschaftskollegen von dir, bei uns in der Mannschaft spielen. Cool wäre, erst den Kopf einzuschalten und dann zu schreiben. „COOLE“ Grüße von der C2 !!!


 

B1 verabschiedet sich aus dem Pokalwettbewerb mit 0:7 Klatsche

 

 

 

Aus den Fehlern im ersten Meisterschaftsspiel wollten die B1 Junioren gegen ESG 99/06 lernen und in die nächste Pokalrunde einziehen. Die Mannschaft setzte dies in den ersten 25 Minuten auch gut um und agierte aus einer sicheren Abwehr gegen die erneut mit großem Willen und körperlich und läuferischer Überlegenheit agierenden Gegner. Eine Fehlentscheidung des ansonsten sicher leitenden Schiedsrichters sorgte dann, in dieser Phase überraschend, zum 1:0 für ESG. Adler Union berappelte sich dann jedoch sofort und spielte gefällig auf das Tor von ESG. Eine klare Chance zum Ausgleich wurde dann durch Ömer nicht genutzt und prompt von ESG im Gegenzug durch den überragend aufspielenden Stürmer Niklas Maurice Koenen mit einer Einzelleistung zum 2:0 bestraft. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause. Statt konzentriert und engagiert kamen die B1 Junioren verunsichert und nahezu ohne jeglichen Einsatzwillen und Widerstand aus der Pause. Wieder war es der gleiche Stürmer von ESG, der mit seinem dritten Tor 4 Minuten nach dem Wiederanpfiff zum vorentscheidenden 3:0 traf. Danach spielte nur noch ESG und die auf nahezu allen Positionen durchgewechselte B1 von Adler Union stellte das Fußballspielen und den dazu erforderlichen Einsatz komplett ein. Das Endergebnis von 0:7 bestätigte die Überlegenheit von ESG in der 2. Halbzeit und sorgte damit für das Ausscheiden aus dem diesjährigen Pokalwettbewerb.

 

 

 

Katastrophaler Auftritt und 1:8 Niederlage im Meisterschaftsspiel beim FC Kray

 

 

 

Nach nur einem Tag Pause nach der Pokalschlappe gegen ESG 99/06 traten die B1-Junioren am Sonntagnachmittag beim FC Kray an. Die durch Verletzungen erheblich dezimierte B1 wollte sich dabei für die hohe Niederlage im Pokal rehabilitieren. Die Elf vom Wasserturm begann das Spiel mit einer sehr offensiv ausgerichteten Aufstellung und erwischte, anknüpfend an die zweite Hälfte vom Pokalspiel am Freitag, von der 1. Minute einen tief rabenschwarzen Tag. In der ersten Minute nutzte Kray einen Blackout von Adler Union zum 1:0. Glaubten die Anhänger der B1 noch an den Wiederbeginn des Spiels, nachdem Ömer diesen Schock zum Spielbeginn bereits in der 4. Minute zum 1:1 ausglichen hatte, so dauerte diese Hoffnung lediglich drei Minuten an. Durch ein doppeltes Totalversagen der Abwehr von Adler Union erzielten die Krayer in der 7.  und in der 10. Minuten den Zwischenstand zum 3:1. Jetzt gelang der B1 rein gar nichts mehr. Ein Fehlpassfestival und fehlende Lauf- und Zweikampfbereitschaft sorgten noch vor der Pause für den Zwischenstand von 1:4 und nach der Pause mit 4 Toren innerhalb von 5 Minuten zum Endstand von 1:8. Eine insgesamt indiskutable Leistung der B1-Junioren, die auch nicht mit dem Fehlen von Leistungsträgern gerechtfertigt werden kann. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Wochenende zum Umdenken bei der B1 führen wird, die mit wenigen Ausnahmen Leidenschaft, Einsatzbereitschaft und Spielfreude haben vermissen lassen. In der Leistungsklasse kann die Mannschaft nur dann bestehen, wenn von der 1. Minute bis zum Abpfiff jeder Spieler unbedingten Einsatzwillen auf den Platz bringt und sich alle Spieler als Mannschaft präsentieren. Die Trainer sind nun gefordert, eine an diesem Wochenende durchgerüttelte und verunsicherte Mannschaft wieder aufzurichten und in den nächsten Wochen aus dem Leistungstief herauszuholen. Denn die nächsten wichtigen Aufgaben warten bereits. Am nächsten Sonntag treffen die B1 Junioren auf die starke Mannschaft von SC Werden-Heidhausen.

 

 

DJK Adler Union C3 - SG Schönebeck 1:0

 

 

 

So am 20.09.2017 18 Uhr war es endlich soweit. Nachdem das Nachholspiel am 18.09. wegen Sintflut artiger Regenfälle wiederum verschoben wurde kam es am Mittwoch endlich zu der Begegnung gegen unsere Nachbarn von SGS. Gefühlter Pessimismus machte sich vor dem Spiel unter den Zuschauern breit nachdem der Gegner den Platz zum warmmachen betrat. Der

 

Größenunterschied war schon enorm. Man hörte so Sätze wie "hömma is der mit seinem eigenen Auto da oder watt ?".

 

Naja Größe ist nicht alles, stellte sich dann im Laufe des Spiels heraus. Womit ich nicht sagen möchte das SGS schlecht war, jedoch spielten unsere Jungs meiner Meinung nach bisher das grandioseste Spiel seit der Vorbereitung. Unbedingter Siegeswille spiegelte sich in allen Gesichtern wieder. Etliche Chancen des Gegners wurde durch eine solide Abwehr zur Nichte gemacht.

 

Auch unsere Jungs erspielten sich etliche Torchancen die jedoch nie zum erhofften Abschluss führten.Doch die Adler-Union Jubgs gaben nicht auf. In der heißen Schlussphase begleitet von ständig positiven Einrufen des Trainergespanns und Gejohle der genauso aufgeregten Zuschauer

 

belohnten sich dann die Adler durch eine schöne Passkombination von hinten zum lang ersehnten 1:0. So noch 5 Minuten und der Drops ist gelutscht. Jaaaaa !!!! Schlusspfiff. Absolut verdienter Sieg gegen eine zunächst übermächtig aussehende SGS.

 

 

 

Na dann herzlichen Glückwunsch zum Sieg und der Tabellenführung. Weiter so "Männer".

 

 

 

DJK Adler Union Frintrop C1 vs. Essener SC Preußen C1 

 

 

Am dritten Spieltag empfingen wir am frühen Vormittag Preußen Essen.

 

Preußen ging hochmotiviert in die Partie und setzte uns mächtig unter Druck. So wurde ein ordentliches Pressing gespielt und Zweikämpfe gewonnen. Bei Adlerunion stimmte die Abstimmung zwischen Abwehr und Mittelfeld zunächst nicht richtig, dennoch ging unsere Mannschaft recht früh in der siebten Spielminute in Führung. Anders als am letzten Spieltag präsentierte sich unsere Mannschaft vor dem gegnerischen Tor zielstrebiger. Allerdings kontrollierte Preußen, über weite Strecken der ersten Halbzeit, das Spiel. Dank der häufig abgefangenen Bälle und den daraus entstehenden Kontermöglichkeiten, kamen wir zu Torchancen. Mit einer Führung mit 2 zu 0 Toren ging es in die Halbzeit.

 

Durch ein paar Umstellungen erhofften wir uns das Spiel besser zu Kontrollieren. Aber Preußen blieb hartnäckig. Es war ein schnelles und mit viel Leidenschaft geführtes Spiel der Preußen. Die frühe Anfangszeit nehmen wir mal als ein Versuch der Erklärung für unser schleppendes Spiel, was sich aber in der zweiten Hälfte zusehend besserte. Ab Mitte der zweiten Halbzeit dokumentierte Adlerunion die Führung jetzt auch als die bessere Mannschaft. Dank der guten Chancenverwertung gewann unsere Mannschaft, vielleicht etwas zu hoch, mit 4 zu 0.

 

 

 

Für Adlerunion am Ball: Luis, Jan, Joy, Phillip, Fynn, Finn, Lukas, Malik, Mahde, Hussein, Fabio, Kevin, Felix, Luca, Tim, Jonas


 

U15-2 bleibt mit großer kämpferischer Leistung unbesiegt

 

 

 

Unsere U15-2-Mädchen waren an diesem Wochenende zu ihrem dritten Meisterschaftsspiel beim SC werden-Heidhausen zu Gast. Die Werdener Mädchen haben die ersten beiden Spiel klar gewonnen und spielen dabei einen schönen Kombinationsfussball. Unser Team hat in der Woche gut trainiert und so fuhren wir zuversichtlich ins Löwental.


 

Unsere Mädchen starteten zunächst mit Alina und Emilie in der Außenverteidigung, im Mittelfeld teilten sich Nadine und Sharin die Aufgaben - so standen unsere Mädchen in guter Ordnung. Im Offensivbereich mussten wir auf Miriam verzichten und insofern etwas umstellen. Trotzdem trugen unsere Mädchen immer wieder den Ball in schönen Kombination nach vorne und brachten die Werdener Abwehr immer wieder in Verlegenheit. Beim vierten schönen Angriffszug war es passiert: Starker Pass von Sharin, durchgebrochen über links, der Ball kommt zu Tamara und die versenkt den Ball trocken im Netz. Im Verlauf des Spieles konnten unsere Mädchen mit schnellen Spielzügen dann immer wieder die Werdener Abwehr knacken und kamen so zu zwei weiteren Treffern.


 

Die Werdener Mädchen blieben allerdings immer gefährlich, aber unsere Abwehr war aufmerksam und konnte fast alle Angriffsversuche entschärfen. Wenn doch mal eine Angreiferin durchbrechen konnte, war Ella hellwach und konnte so zwei gefährliche Angriffsversuche durch entschlossenes Zupacken unterbinden. Mit 3:0 gingen wir nach einer von beiden Mannschaften gut geführten ersten Halbzeit in die Pause. In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel. Unsere Mädchen und die Werdener Mädchen wurden nach harter Laufarbeit im ersten Durchgang zunehmend müder. Nun fehlte unseren Mädchen die Ballsicherheit, die Entlastung blieb für einige Minuten aus, so dass Werden den Druck auf unser Tor erhöhen konnte. Unsere Mädchen hielten mit großem kämpferischen Einsatz dagegen. Trotzdem konnten die Werdener Mädchen den verdienten Anschlusstreffer erzielen. Nun ging Nadine als Kapitänin voran, alle Mädchen erhöhten nochmals den kämpferischen Einsatz und die Werdener Mädchen konnten von unserem Tor ferngehalten werden. Einen gut herausgespielten Konter konnten unsere Mädchen dann zum 4:1 verwerten und das Spiel war entschieden.ause.

 

 

 

 

So bleiben unsere U15-2 -Mädchen auch im dritten Spiel ohne Niederlage. Wir sind also zur Zeit erfolgreicher als das zu erwarten war und unsere Mädchen belohnen sich so für ihre fleissige Trainingsarbeit. Am nächsten Wochenende wartet mit dem Ligafavoriten TUS Holsterhausen ein wirklich harter Brocken.

 

 

 

 

 

 

 

 

U15-1 startet mit Sieg in die Leistungsklassen-Saison

 

 

 

Endlich ging am Samstag nach langen Vorbereitungswochen auch für unsere U15- Mädchen die Leistungsklasse los. Zum Start warteten die Mädchen der Sportfreunde 07. Diese ganz unerfahrene Truppe hat bereits zwei Spiele verloren und hat sich in der Leistungsklasse von Anfang an nur vorgenommen, die Klasse zu halten und dabei zu lernen. Wir dagegen wollen in der Spitzengruppe mitmischen – die Rollen in diesem Spiel waren also klar verteilt.

 

In unserem Team standen neben unseren erfahrenen Mädchen mit Claudia, Dilara, Michelle, Jouline und Miriam auch fünf Mädchen der Jahrgänge 2004 und 2005, die im letzten Jahr für uns noch nicht Leistungsklasse gespielt haben. Dafür fehlten mit Lotte, Shamima und Jasmin drei Leistungsträgerinnen.

 

Praktisch von der ersten Minute an fehlte unseren Mädchen jede Laufbereitschaft und jede Konzentration. Zwar konnte Lara nach 7 Minuten das 1:0 erzielen, doch nach einer Kette von haarsträubenden Fehlern und Nachlässigkeiten kamen die Rüttenscheider Mädchen zum Ausgleich. Wer gedacht hatte das könnte rechtzeitig ein Weckruf sein, der sah sich getäuscht. Bis zum Schluß quälten sich unsere Mädchen über den Platz, gefährliche Torszenen gab es immer nur, wenn eines unserer Mädchen seine individuellen Qualitäten ausspielte. Also trafen neben Lara noch Albi, Claudia, Johanna und Joline.  Am Ende reichte es zu einem 9:1-Sieg, aber guter Fussball geht anders.

 

Und die Mädels von Sportfreunde 07? Diese Mädels kämpften bis zum Umfallen, gaben keinen Meter Boden preis und machten uns so das Leben schwer. Die alte Fussballer-Weisheit sagt, dass man nur so gut spielt, wie der Gegner es zulässt. Unsere Mädchen haben das schwächste Spiel seit langem gemacht – die Mädchen von Sportfreunde 07 haben also trotz des klaren Ergebnisses einen guten Job gemacht. 

 

Wir wollen das Spiel schnell vergessen und uns wieder der guten Leistungen der letzten Wochen besinnen, gut trainieren und am nächsten Samstag ganz anders auftreten.


 

 


Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben