Adler Union II – Barisspor I 1: 2

Adler Union II – Barisspor   I  1: 2

Mit einem Sieg wollten wir Anschluss an die oberen Plätze herstellen. Neben den bekannte Ausfällen mussten wir krankheitsbedingt auch noch auf Maurer verzichten.

 

Bereits nach fünf Minuten köpfte Burgsmüller, welcher nach knapp einem Jahr sein erstes Spiel machte, an die Latte. Danach war es ein verteiltes Spiel zweier gleichstarker Gegner. Unser Mittelfeld zeigte sich aber zunächst unkonzentriert und wir leisteten uns in dieser Häufigkeit selten gesehenen Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung.

 

Leider führte die erste Torchance der Türken zum Rückstand. Der heute nicht wie gewohnt starke Tabara verlor nach Flanke ein Kopfballduell im eigenen Sechzehner, der Ball gelangte zu einem sträflich frei stehenden türkischen Stürmer, der nur noch verwandeln musste.

 

Wir zeigten in der Anfangszeit zu viel Respekt, als wir diesen ablegten, konnten wir uns leichte Vorteile erarbeiten.

 

Eine wunderschöne Kombination führte zum Ausgleich, als Pösz sich rechts schön durchsetzte, bis zur Grundlinie lief und scharf nach Innen passte, wo Schöneweiß vollenden konnte.

 

Ein gerechtes Halbzeitergebnis.

 

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Es war eine kämpferische Partie, in welcher sich die Türken ein leichtes Übergewicht erkämpften, sich aber keine Torchancen erarbeiten konnten.

 

Die besseren Chancen waren auf unserer Seite. So fehlten einmal nur Zentimeter bei einer Flanke von Harders, zehn Minuten vor Schluss passte Harders bei einer aussichtsreichen Überzahlsituation zu unpräzise. Und auch der eingewechselte Funke-Kaiser konnte einen Abpraller aus allerdings spitzem Winkel nicht verwandeln.

 

Eine Führung war möglich. So sah es bis fünf Minuten vor Schluss nach einer gerechten Punkteteilung aus.

 

Dann vertändelte Harders auf der rechten Seite den Ball, danach verloren wir vier Zweikämpfe hintereinander im Abwehrverbund und die Türken trafen zum schmeichelhaften Sieg.

 

 

Für AdlerUnion spielten

 

Sen / Ortenreiter / Pösz / Ostermann / Häde (70. min Lütkeniehoff) / Klos (65. min Funke-Kaiser) / Blackmeyer (45. min Borholdt) / Harders / Tabara / Schöneweiß / Burgsmüller

 

In der nächsten Woche werden wir versuchen uns Auswärts beim GTSV die Punkte zurückzuholen.