AdlerUnions U17 holt mit 0:0 gegen Borusssia Bocholt den 4. Punkt im Aufstiegsrennen Niederrheinliga in Sichtweite

Niederrheinliga in Sichtweite

 

Eingebettet in zwei große Jugendturniere starteten unsere U17-Mädchen in Kooperation mit der U15 vor ganz großer Kulisse (ca. 250 Zuschauer  verfolgten das Spiel) in ihr zweites Aufstiegsspiel.  Dabei brauchten die mit Mannschaftsbus und vielen Anhängern angereisten Gäste der Bocholter Borussia einige Zeit, um gegen die beherzt startenden AdlerUnionistinnen ins Spiel zu finden. Die ersten Minuten gestalteten die Hausherrinen gegen den gefühlten Favoriten weitgehend in der gegnerischen Hälfte. Doch mit wachsender Spielzeit entwickelte sich ein absolut ausgeglichenes Spiel, in dem es im Mittelfeld ziemlich ungebremst rauf und runter ging. In Strafraumnähe allerdings waren beide Teams mit ihrem Latein ziemlich mit ihrem Latein am Ende. Auf beiden Seiten eröffneten sich zwar Abschlussmöglichkeiten, doch scheiterte diese regelmäßig an den starken Keeperinnen oder versandeten irgendwie drucklos vor der Linie.

Im zweiten Durchgang machten dann beide Mannschaften Ernst. Jetzt entwickelte sich ein offener und spannender Schlagabtausch. Nach einigen Umstellungen kamen nun die Adlerinnen über richtig gute und  ansehnliche Kombinationen und manch filigranes Spiel im Strafraum zu fantastischen Einschussmöglichkeiten. Auf der Gegenseite eröffneten allerdings auch  für die Gäste gefährliche Kontermöglichkeiten, die jedoch regelmäßig unkonzentriert und überhastet vergeben oder von der sicheren Adler-Keeperin entschärft wurden. Höhepunkt der Adlermühen war dann ein satter Schuss aus dem Halbfeld an’s Lattenkreuz. Doch weder hüben noch drüben gelang der finale Treffer, der zumindest  die Adlerinnen direkt  in die Niederrheinliga gekickt hätte. Schiedlich und friedlich ging man schließlich  torlos die Punkte teilend auseinander. Nun steht am kommenden Sonntag beim FC Kray  die entscheidende Partie ins Haus. Ein Sieg an der Buderusstraße scheint nach der heutigen couragierten Leistung durchaus möglich. Dann wäre der Aufstieg zum Niederrhein perfekt!!