AdlerUnion Maredo-Cup – 2. Wochenende

Maredo-Cup 2018  –  E2-Junioren

 

Neun Mannschaften des jüngeren E-Jugend-Jahrgangs traten am zweiten Samstagvormittag unter den Flaggen der aktuellen Weltmeisterschaftsteilnehmer zu den Spielen um den Maredo-Cup 2018 Dabei vertrat die E5 Spanien, die Adlernion-E7 lief unter dem Bannner Kroatiens auf und  die E6 kämpfte für die Farben Argentiniens. Alle drei Teams überstanden dabei die heiß umkämpften Vorrunden und durften sich in den Viertelfinalspielen mit den anderen Top-Mannschaften messen.

Dabei unterlag die E7 ein wenig überraschend hoch dem TuS Witten   glatt mit 0:6,  Adlerunion E6 sicherte sich mit einem knappen 1:0 gegen FC Mülheim den Einzug ins Halbfinale  und Adlerunion E6 verlor gegen SC Düsseldorf 99 klar mit 0:3.

Im anschließenden kleinen Halbfinale unterlagen dann die AUF-E7 –Kroaten den Freunden der eigenen AUF – E6 – Argentinier mit 0:3. Im Spiel um Platz fünf zeigten dann unsere „Argentinier“, was sie wirklich drauf haben und besiegten den „Deutschland-VfB Frohnhausen“ sicher mit 4:0!

Spannend machte es die E5 im Halbfinale gegen  den OSC Rheinhausen. Nach einem 0:0 am Ende der Spielzeit, entschied das Team das Neunmeterschießen mit 3:1 ganz sicher für sich und ihre spanische Fahne.

Zum Endspiel traten dann mit unserer E5 und dem Düsseldorfer SC 99 die beiden konstantesten Mannschaft des Turniers aufeinander. Am Ende des Turniers erwiesen sich dabei die Jungs aus der Landeshauptstadt als das etwas reifere und spielerisch auffälligste Team  und gewannen mit 2:0 absolut verdient den Maredo-Cup 2018.

 

Platzierung Maredo-Cup 2018 E2-Junioren: 1. SC Düsseldorf 99 ,

2. Adlernion E5, 3. OSC Rheinhausen

 

 

 

Maredo-Cup 2018  – F1-Junioren.

 

Offensichtlich steigt nach dem Ausscheiden unserer Kicker in Russland in der Heimat wieder das Interesse am heimischen Jugendfußball. Eine  nur eine der erwarteten 21 Mannschaften glänzte am Samstagnachmittag durch Abwesenheit. So tummelten sich auf den vier Spielfeldern 21 hoch motivierte Teams aus dem nahen und fernen Ruhrgebiet. Unter ihnen die Adlerunion F1 und F2.bei hochsommerlichen Temperaturen zeigten die jungen Kicker und Kickerinnen vor gut gefüllten Rängen, dass sie deutlich mehr Begeisterung hervorrufen können, als unsere grandiose Nationalmannschaft.   Insbesondere die F1 zeigte, dass sie mit den Teams aus der Nachbarschaft  gut mithalten können. So siegten die Kids nach dem 2.2 gegen die Hamborner Löwen gegen den TuS Holsterhausen mit 2:0 und behaupteten sich auch gegen Kupferdreh –Byfang locker mit 4:2. Nur der große DSC  Wanne-Eickel war beim 0:2 eine Nummer zu groß! Nicht ganz so toll lief es bei der F2 allerdings nicht. Nach einem 0:0 gegen Fuhlenbrock traf das Team an diesem Nachmittag gegen die  starken Mannschaften der SGS, der DJK  Vierlinden und der TuRA Duisburg. Hier fehlten einfach noch die konsequenten Abschlüsse und das robuste Verteidigen, so dass sich das Punktekonto  nicht weiter erhöhte. Nach den Spielrunden-Regeln des Fairplays wurden am Ende allerdings alle Teams einheitlich als toll spielende Sieger des Adlernion-Maredo-Cups gefeiert und mit Erinnerungsmedaillen geehrt.

 

Bambini 

 

 

Bei den  zwei quirligen Bambini-Treffs mit 18 Mannschaften des Fußballnachwuchses am Sonntagsmorgen,  bei denen in der Tat nicht das Spielergebnis sondern ausschließlich die Freude am Laufen, dem Kräftemessen mit dem Spielpartner im Vordergrund stehen sollte und auch stand, erlebten die mitgereisten Fans, wie rasant sich das Spiel der Jüngsten in den letzten Jahren entwickelt hat. Folgten vor einigen Jahren die Kinder dem Ball noch wie ein geordneter Bienenschwarm, kann man jetzt schon Spielzüge, taktisches Verhalten etc. im Ansatz erleben. Wenn man dann aber die teils übermotivierten Trainer und Eltern erlebt, die das vehement fordern, wünscht man sich die „Bienenschwarmzeit“ manchmal zurück…  Auch hier am Ende nur eitel Freude und Begeisterung über engagierte und hingebungsvolle Spiele, die zum Schluss mit Medaillen und Mitbringsel des Sponsors Maredo belohnt wurden.

 

 

 

Maredo-Cup 2018    –   D-Junioren

 

Zum Abschluss der diesjährigen Spiele um den Maredo-Cup spielten 10 Mannschaften der beiden D-Jahrgänge auf. Den vier Mannschaften der DJK AdlerUnion standen sechs Teams aus dem Essener West, Bottrop und Rheinhausen gegenüber. Die DI von AdlerUnion, die sich in der Leistungsklasse in diesem Jahr so bravurös geschlagen hat und die Klasse frühzeitig sichern konnte, erledigte ihre Vorrundenaufgaben tadellos. Siege gegen OSC Rheinhausen, die Turngemeine 1 und die eigene D3 folgte nur ein Unentschieden gegen den VfB Frohnhausen. Damit war der Gruppensieg klar und der Einzug ins Halbfinale gesichert.  In der Gruppe 2 dominierte die Turngemeinde mit drei Siegen und einem Unentschieden vor dem  VfB Bottrop mit zwei Siegen und zwei Unentschieden. Leidtragende dieser Dominanz waren insbesondere die D2 und D4 der Turmkicker.

Im ersten Halbfinale schlug Adlers D1 den starken VfB Bottrop knapp, aber verdient mit 1:0. Im zweiten Halbfinale bezwang der OSC die tolle Truppe der Turngemeinde im Penalty-Schießen mit 2:1, so dass es im Finale wieder zum Aufeinandertreffen von AdlerUnions D1 und dem OSC kam.

Wie im Vorrundentreffen, kam es wieder zu einem Spiel auf Biegen und Brechen. Zwar gingen die Adler wieder früh zum Führungstreffer, doch nachdem die vorzüglichen Duisburger Jungs spektakulär egalisiert hatten, wollte keiner Mannschaft ein weiteres Tor gelingen, so dass am Ende wieder das Neunmeter-Glückspiel entscheide musste. Mehr Glück hatten dann die gastgebenden Adler, die danach ausgelassen einen weiteren Saisonhöhepunkt und den ansehnlichen Maredo-Cup 2018 feiern durften.

 

 

Platzierung Maredo-Cup 2018 – D-Junioren:  1. AdlerUnion D1

2. OSC Rheinhausen,   3. TGD Essen-West, 4. VfB Bottrop