EII siegt beim Tabellenführer und wird Herbstmeister – 3 X C ohne Niederlage – DI und DII siegen in Niederwenigern – Wünsche zum Jahreswechsel

Allen AdlerUnionisten, Spieler/innen, ihre Eltern, Großeltern , Trainer/innen und Begleiter/innen und Freunden unseres Vereins Dank für das Geleistete und die Treue zu unserem Verein.

Ihnen allen wünschen wir ein Frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr  2019 !!

 

 

Das AUF – Junior/innen-WE im Überblick

Überraschendes und Erfreuliches zum Jahresabschluss

 

 

Bereits am letzten Wochenede gelang der EII in Mintard der große Wurf vor Weihnachten! Mit 5:2 landete man nicht nur einen tollen Auswärtssieg, sondern feierte zugleich den ersten Platz und die Herbstmeisterschaft vor den düpierten Mintardern. Herzlichen Glückwunsch!!

Am letzten Spieltag bot der knappe Spielplan noch jede Menge Spannung und zum Teil überraschende Ergebnisse.

Nicht besonders spannend machte bereits am Mittwoch unsere CI das Wiederholungsspiel gegen den SC Werden Heidhausen. Stand  das  abgebrochene erste Duell gegen die starken Südler noch Spitze auf Knopf, machten es die Gäste diesmal ganz deutlich. Werden holte sich den Dreier glatt mit 5:1 und liegt nun auf Schlagdistanz zum Spitzenreiter, während AdlerUnion nach dem gestrigen 2:2 gegen Niederwenigern weiter im Mittelfeld dümpelt.

Auf Platz den zweiten Rang der Normalgruppe  katapultierte sich derweil die CII nach ihrem knappen 2:1 gegen den ESC Preußen. Großartig, wie die Truppe in den letzten Monaten an Klasse gewonnen hat. Ein wenig überraschend auch die Höhe des  Sieges der CIII. Mit 6:1 wurde immerhin der Tabellendritte BW Mintard am Turm abgefertigt!! Zur Winterpause belegt das Team einen richtig ordentlichen 5.Rang!

Einen denkwürdigen Auftritt unserer DI erlebten Zuschauer und Spieler in Niederwenigern. Denn nach einer verschlafenen ersten Hälfte und der 2:0-Führung der Gastgeber drehten unsere Kids im 2. Durchgang die Partie und gewannen nach einer tollen Leistung mit 4:2! Punktgleich mit der ESG und Schonnebeck belegt das Team zur Winterpause einen sensationellen 4. Rang. Wer hätte das gedacht!? Auch die DII punktete in Niederwenigern. Mit 12:2 schossen die Jungs die Hattinger Vorstädter ab.

Auch die FII machte sich ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Sie siegte an der Ardelhütte mit 7:4 gegen die SG Schönebeck.

Nicht so erfreulich aber der Jahresabschluss der U19, die gegen die ziemlich unten platzierten Mädchen der Teutonia aus Überruhr sehr überraschend mit 1:5 eine richtige Heimpackung verpacken musste.

 

 

D1 belohnt sich mit toller 2. Halbzeit

 

Das letzte Spiel des Jahres führte uns zu den Sportfreunden aus Niederwenigern, zugleich auch der weiteste Anfahrtsweg für uns in der Leistungsklasse.

Kalt, grauer Himmel, latenter Wind, es gibt angenehmere Tage.

Die anwesenden Zuschauer erlebten zwei recht unterschiedliche Halbzeiten und, aus Frintroper Sicht, zwei komplett unterschiedliche Mannschaften.

In der ersten Hälfte ein relativ ausgeglichenes Spiel beider Teams, wobei AU etwas mehr Spielanteile besaß, diese aber nicht zu einer einzigen gefährlichen Chance umwandelte.   Anders der Gastgeber, Niederwenigern kam immer wieder über die Außen vor unser Tor und suchte den Abschluss.

Tor Nummer eins fiel nach einer Ecke, die Torschützin schoss den Ball zugegebenermaßen wunderbar per Direktabnahme in die Ecke.  Aber nun mal Butter bei die Fische, Jungs, die junge Dame war dermaßen frei in unserem Strafraum, ne ehrlich, dat muss nich sein!

Tor Nummer zwei: Ecke Adler Union, Ball abgefangen, superschnell gespielter Konter über rechts, Pass – Tor – 2:0 fünf Minuten vorm Pausentee.

Für die  Jungadler konnte keine Chance notiert werden…

Halbzeit, es gab erwärmenden Pausentee, erwärmende Worte und eine Systemumstellung.

Mit Beginn der zweiten Hälfte stand auf einmal ein anderes Team auf dem Feld, mmmh, dieselben Trikots, dieselben Gesichter, eine andere Leistung!

Der erste Angriff und sofort die erste Frintroper Großchance, der Keeper konnte den Schuss noch zur Ecke (eine von ca. 15 AU Ecken) abwehren.  Nächste Szene, Ecke zu kurz abgewehrt, Kasim schnappt sich den Ball, Schuss und Tor, 31. Minute.

Adler behielt die Oberhand durch enorm frühes  Pressing, die Jungs motivierten sich gegenseitig, es wurden mehrere Chancen heraus gespielt, bislang noch ohne zählbaren Erfolg.  In der 41. Minute zog Minh Ky unwiderstehlich über links durch, alle erwartenden den Pass in die Mitte, doch er entschied sich für Variante B und schoss den Ball zum umjubelten Ausgleich in die kurze Ecke.   Chapeau, mutig und gut gemacht.

Niederwenigern konnte sich kaum noch befreien, lediglich einen Schuss ließen wir noch auf unser Tor zu, dafür umso mehr auf das gegnerische Tor.

Moritz nutzte eine 100%ige Chance leider nicht, doch nur ein paar Umdrehungen später zog er aus halbrechter Position ab, ein Hammer, ein Tor, die Führung.

Nun versuchte SFN mehr, allerdings gab es kaum ein Durchkommen, Mittelfeld und Abwehr standen hervorragend.

Kurz vor dem Ende dann noch das 4:2 für uns, Basti war durch und vollendete (wohl aus einer Abseitsposition kommend).

Tolle zweite Hälfte, supertolle Hinrunde, 23 Punkte, lediglich gegen SGS, FC Kray und ETB verloren.

Darauf dürft ihr stolz sein, aber nicht drauf ausruhen!

CW