BI siegt im 6-Punkte-Spiel mit 3:0 (NeuerSpielbericht) – BII nach 3:0 gegen FCS mit 6Punkten vorne – CI scheitert unglücklich in Finalrunde – U15 gewinnt Turnier in Münster vor Hannover 96

Spielberichte, Infos und Fotos ALLER Team auch in 2019 sehr sehr gerne an: hwfasche@googlemail.com

 

AdlerUnion – Junior/innen WE im Überblick

 

Ziemlich ungewohnt durften zu dieser frühen Jahreszeit bereits zwei AUF-Teams in die Meisterschaft zurückkehren. Mit dem Spiel unsrer BI gegen den SC Steele stand dabei gleich ein echter Knaller  auf dem Spielplan. Ein echtes sechs-Punkte-Spiel! Dabei verwandelten  die Jungs, dankenswerter Weise unterstützt von zwei BII-Kickern, den regentrüben Sonntag am Turm in einen sonnigen Fußballsonntag!  Mit einer kämpferisch und spielerisch soliden Leistung dominierten sie den Tabellenelften und belohnten sich unmittelbar nach der Pause mit der Führung, die 15 Minuten später durch einen Strafstoß ausgebaut wurde. Nach dem dritten Treffer in der 63. Minute bestand dann kein Zweifel an weiteren drei wichtigen Punkten zu Klassenerhalt!

Unmittelbar im Anschluss empfing unsere Tabellenführer der B-Junioren-Kreisliga den Neunten FC Saloniki II. Man kann durchaus sagen, dass auch diese Aufgabe in der üblichen Souveränität erledigt und der Vorsprung auf den Zweiten auf sechs (!!) Punkte ausgebaut werden konnte.  Klasse !!

Unsere CI erlebte am WE dagegen ein wahres Wechselbad der Fußballgefühle. Gelang dem Team am Samstag noch ein schön rausgespieltes 6:1 gegen den Tabellenführer der Qualigruppe A BOT/OB , gab es am Sonntag in der Finalrunde der Futsal – Hallenmeisterschaft in Überruhr wenig zu lachen. Im ersten Spiel unterlagen die Jungs dem ETB mit 0:2, führten dann in der zweiten Begegnung deutlich und verdient mit 2:0 gegen den FC Kray, mussten dann allerdings noch den unglücklichen Ausgleich hinnehmen. Mit einem 0:1 gegen Werden Heidhausen musste sich das Team trotz einer Vielzahl vergebener Großchancen  aus der Endrunde verabschieden. Ziemlich unglücklich gelaufen, trotzdem ein lohnender Ausflug, hat sich das Team doch in allen Begegnungen den starken Gegnern mindestens auf Augenhöhe präsentiert!

Unsere Mädchen legen derweil im Neuen Jahr einen wahren Blitzstark auf das Hallenparkett. Nach dem beachtlichen Turniersieg in Bocholt zeigten die U15-Mädchen auch in Münster  eine reife Leistung und gewannen in der Westfalen-Hauptstad ein gut besetztes Turnier!!  Respekt!

 

AdlerUnion und Hannover 96 – U15

 1. und 2. im Münsteraner Hallenturnier

 

Schließlich erwähnenswert, dass unsere F-Junioren das Jahr mit einem 3:1 in Freundschaft gegen Fuhlenbrock I  begonnen hat und die D3 der starken Bottroper Fortuna DI mit 2:5 unterlag.

 

B1 holt wichtige Punkte im Nachholspiel

Das erste Meisterschaftsspiel im neuen Jahr gegen SpVgg. Steele war ein Nachholspiel und zudem das vorletzte aus der Hinrunde. Gleichzeitig war es ein sechs Punkte Spiel gegen ein Team aus dem unteren Tabellendrittel, welches das Trainertrio Obschinsky, Ceballos und Grabenkamp auf Distanz halten wollten.

Schon im letzten Meisterschaftsspiel vor Weihnachten präsentierte sich das etwas neu formierte Team von Adlerunion sehr souverän und endschied das Spiel 4:2 für sich.

Mit viel Selbstvertrauen gingen die Kicker vom Wasserturm in das Spiel und man sah mit dem Anpfiff dass vieles gelingen sollte. Steele agierte abwartend und lies die Gastgeber bis zur Mittellinie gewähren. Doch Adlerunion kombinierte sich immer wieder mit guten Spielzügen vor den Strafraum der Gäste die dort mit ihren schnellen Spielern immer wieder auf Konter lauerten. Bis zur Halbzeitpause dominierten die Hausherren die Partie, erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen, doch die Torausbeute war spärlich und so ging es mit einem 0:0 in die Kabine.

Eine Minute nach dem Wiederanpfiff brachte Adlerunions Stürmer nach einem guten Pass in die Tiefe, sein Team mit 1:0 in Führung. Adlerunions Führung hinterließ bei den Gästen Wirkung, denn ihr Spiel wurde unkonzentrierter und die Spielweise rüder. Nach einem vermeintlichen Handspiel im Strafraum der Gäste zeigte der Schiedsrichter in der 57. Spielminute auf den Punkt. Sicher verwandelte Adlers Innenverteidiger den Ball zum 2:0. Doch die Hausherren hatten noch nicht genug und erhöhten in der 63. Spielminute auf 3:0. Alle Bemühungen der SpVgg. Steele, in der Restspielzeit das Spiel noch einmal auf den Kopf zu stellen, blieben gegen das konzentriert spielende Team aus Frintrop erfolglos. So lautete nach 80 Minuten der Endstand 3:0 für die Gastgeber, der auch in der Höhe völlig verdient war.

Für Adlerunion spielten:

Fröhlich, Schröder, El-Awad, Nazarov, Gudat, Grabenkamp, Alameddine, Hussein, Eilfeld, Kostrzewa, Bozkurt, Bergermann, Smirnov, Klostermann und Galatola

 

 

DJK ADLER UNION FRINTROP B2  vs. FC SALONIKI  B2 3:0(2:0)

 

In einem Nachholspiel empfingen wir den FC Saloniki mit seiner Zweitvertretung der B-Jugend.

Unser Kader war auch heute wieder mit nur zwei Auswechselspielern dünn besetzt.

Erschwerend hinzu kam die kurze Vorbereitungszeit. Doch die widrigen Bedingungen steckte unsere B2 weg und spielte konzentriert auf.

Nach einer Ecke gelang die Führung,  die wenig später durch einen schönen Freistoß ,welcher Rohin artistisch ins Tor lenkte, ausgebaut wurde. So ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte ging es meistens in Richtung des Tores von Saloniki.

Das 3 zu 0 gelang und die B2 beherrschte das Spiel bis zum gleichen Endstand.

 

 

 

 

U15 wieder siegreich in der Halle

 

Unsere U15 Mädchen haben zum Jahreswechsel einen Blitzstart hingelegt und siegten nach dem ersten Platz in Bocholt am Samstag auch in Münster in der Halle.

Wir waren der Einladung nach Münster gerne gefolgt, denn schließlich winkte neben Begegnungen mit vielen Lokalmatadoren aus den Kreisen Münster, Steinfurt und Tecklenburg auch westfälische Fußballprominenz und der Vergleich mit Hannover 96.

Bei unseren Mädchen fehlten Miriam (bisher ohne Training in diesem Jahr, da kam ein Einsatz nicht in Frage) und Dilara, eine der Garantinnen des Turniersieges in der Vorwoche. An der Bande stand erstmals Michael (vielen Dank, dass Du Dich so kurzfristig zur Verfügung gestellt hast).

Unsere Mädchen starteten wie die Feuerwehr in das Turnier und reihten zunächst klaren Siege mit vielen schönen Toren aneinander. Auch in den engen Begegnungen konnten sich unsere Mädchen bewähren, so dass letztlich nach sieben Spielen im Modus jeder gegen jeden mit 18:5 Toren der Turniersieg gelang.

 

Der Höhepunkt des Turniers war sicherlich das Spiel gegen Hannover 96: Die Hannoveraner Mädchen hatten während des gesamten Turniers mit hervorragendem Fußball geglänzt. Wie an der Schnur gezogen lief der Ball in Passstafetten. Die Mädchen waren immer in Bewegung und konnten in Ballnähe stets Überzahl erzeugen – wunderbarer Fußball. Wir waren aber nach dem bisherigen Turnierverlauf selbstbewusst und meinten eine „Schwachstelle“ entdeckt zu haben: In der Box, also vor den Toren, fehlte den 96ern ein bisschen die letzte Entschlossenheit. Darauf wollten wir setzten, selber konzentriert verteidigen und mit schnellem schnörkellosem Fußball die Gefahr vor das 96er-Tor tragen. Mit dieser Grundausrichtung entwickelte sich ein rasantes, hochkarätiges Fußballspiel. 96 hatte mehr Ballbesitz, wir die klareren Torchancen. – Folgerichtig das 1:0 für uns. Hannover schlägt nach unwiderstehlichem Spielzug zurück: 1:1. Wir bleiben mutig und entschlossen, können wieder in Führung gehen. Hannover nutzt einen Moment mit naivem Abwehrverhalten und kann wieder ausgleichen. Beide Mannschaften wollen den Sieg, es geht rauf und runter aber es bleibt beim 2:2 – Wahnsinns-Spiel!

Hätte Hannover 96 gewonnen, wären sie Turniersieger geworden. So reichte uns das Unentschieden letztlich wegen der besseren Tordifferenz zum Turniersieg. Die 96er gratulierten sportlich und luden uns prompt zur Revanche nach Hannover ein – mal sehen wie sich das organisieren lässt.

Wieder hat unsere Truppe als Team geglänzt. Die Führungsspielerinnen sind vorangegangen, alle haben die gleiche Spielzeit bekommen und wieder verteilen sich die Tore auf sechs unterschiedliche Spielerinnen. Und auch die Verteidigerinnen – von denen Joyce und Nadine heute viel auf offensiven Positionen gespielt haben) haben ihren erheblichen Anteil und diesmal konnte sich auch Ella im Tor auszeichnen und ihren Beitrag zum Erfolg leisten.

Bleibt uns nur noch dem Gastgeber BSV Roxel zu danken, der bei allem hochkarätigen Fußball vor allem auch ein Turnier mit guter Laune auf die Beine gestellt hat.