Erste unterliegt bei stürmischen Wetter in Steele – Zweite fegt AL-ARZ mit 16:0 vom Platz – Vierte siegt u. Frauen I verlieren knapp

SpVgg Steele I – Adler Union I  4:2

 

AL ARZ Libanon II – Adler Union II  0:16

Aufstellung AdlerUnion:

Droll / Pösz / Blackmeyer / Küch / Lütkeniehoff / Häde / Goik (55. Min Wiersch) / Rotthäuser (55. Min Harders) / Ostgathe / Schneemann / Bornholdt (55. Min Dluzewski)

Tore AdlerUnion:  Rotthäuser (3) / Goik (3)  / Dluzewski (3) / Blackmeyer (2) / / Harders / Bornholdt / Ostgathe Lütkeniehoff sowie ein Eigentor

Die Pflichtsiege sind geholt, jetzt folgen vier Wochen in denen es gegen die Tabellennachbarn auf 2, 3 und 4 um alles geht. Am nächsten Sonntag empfangen wir zum Spitzenspiel Juspo Essen West.

Diese haben am heutigen Tage im Topduell Ballfreunde geschlagen und wollen mit aller Macht den Aufstieg doch noch realisieren.

Eine Mannschaft auf Augenhöhe, die uns mit aller Macht die erste Niederlage beibringen will, um den Abstand zu verkürzen. Der einzige Unterschied ist wohl, dass sie im Gegensatz zu uns ihr Ausfälle aus der Hinrunde nicht so wie wir kompensieren konnten. Jetzt haben sie aber wieder die stärkste Elf auf dem Platz.

Anstoß am 17. März ist um 13:00 h am heimischen Wasserturm

von Sven Schöneweiß

 

TuS E.-West 81 III – Adler Union IV  2:4

 

TSV Fortuna Wuppertal Frauen I – Adler Union Frauen I  1:0