Eichendorffschule mit Doppelerfolg zum Einstand beim 23. Turnier der AdlerUnion-Nachbarschulen

Eichendorffschule feiert mit zwei Pokalsiegen ihren Einstand im

Turnier der AdlerUnion-Nachbarschulen

 

Zum 23. Mal versammelten sich die Schulmannschaften der Nachbarschulen der DJK AdlerUnion Frintrop zum großen Fußballfest am Wasserturm. Mit dabei die Reuenbergschule,  Altfriedschule, Schlossschule, Schule Bedingrade, Schule Gerschede, Dürerschule, Kraienbruchschule und  erstmals die Eichendorffschule.

Und der Neuling räumte gleich groß ab. Mit einem grandiosen Doppelerfolg feierten die Kinder von der Heißener Straße einen tollen Einstieg.

Genauso wie die Jungs der Schule Gerschede und die jungen Kicker der Dürerschule rauschten die Eichdorffer ohne Gegentor durch die Vorrunde. In der Endrunde der besten drei Schulmannschaften standen sich daher die Dürerschule, die Schule Gerschede und die Eichendorffschule gegenüber. Auch hier kassierte die Eichendorffschule kein einziges Gegentor und eroberte damit den Wanderpokal der AdlerUnion-Nachbarschulen. Die in der Vorrunde torhungrigste Schule, die Schule Gerschede, die zudem einen Sieg mehr brauchte als ihre Endrundegegner, scheiterte unglücklich  im Spiel gegen den Turniersieger mit ihrem  einzigen Turnier-Gegentor und wurde Vizemeister. Dritter wurde die Dürerschule, die der Schule Gerschede in der Endrunde mit 0:2 unterlag.

Platzierung Jungen:     1. Eichendorffschule, 2. Schule Gerschede, 3. Dürerschule

Auch bei den Mädchen dominierten die Eichendorffkinder. Auch sie durcheilten ihre Vorrunde mit drei Siegen, vielen schönen Toren und ohne jedes Gegentor. Auch im Endspiel waren die Mädchen nicht zu bremsen und holten mit einem klaren 3:0 gegen die tüchtigen Dürer-Mädchen den AdlerUnion-Nachbarschulpokal der Mädchen.

Platzierung Mädchen:  1. Eichendorffschule, 3. Dürerschule, 3. Reuenbergschule, 4 Schule Gerschede