Stadt Essen gibt die neuen Kunstrasenplätze frei!

Punkt elf Uhr war die Begehung der neuen Anlage am Wasserturm beendet. Mit ein wenig durchaus berechtigtem  Stolz auf die geleistete Arbeit wurde danach die Anlage im Anschluss von der Sport- und Bäderbetrieben der Stadt Essen für den Trainings- und Spielbetrieb freigegeben. 

Damit hat  die Rote Asche für den Verein AdlerUnion Frintrop endgültig ausgedient. Eine exzellente Leichtathletikanlage und zwei hervorragende  zusätzliche Kunstrasenplätze bieten nun Platz für einen ungetrübten und gr0ßzügigen Trainings- und Spielbetrieb.

Ein Sonderlob den beiden beteiligten Spezialfirmen NIEHAUS und POLYTAN !!

Alle Kunstrasenplätze am Wasserturm zeichnen sich zudem dadurch aus, dass sie mit umweltfreundlichem und gesundheitlich unbedenklichem Material errichtet wurden!

Ab sofort gilt der allen Trainern bekannte neue Platz- und Kabinenplan ! “Wildes” Training ist in den Trainingszeiten nicht erlaubt!  

Zu beachten ist, dass die Landschaftsgestaltung für den westlichen Bereich der BSA noch nicht abgeschlossen ist. Die Trainer und Betreuer sorgen bitte dafür, dass ihre Kicker/innen die aufgestellten Bauzäune respektieren! Diese Arbeiten werden erst in etwa zwei Wochen fertiggestellt sein.

Die offizielle Übergabe der ganzen Anlage dürfte erst nach den Sommerferien durch Repräsentanten der Stadt, hoffentlich im Rahmen eines zünftigen Vereinsfests  mit einem repräsentativen Freundschaftsspiel,  erfolgen 

 

Die Allerersten auf dem neuen Geläuf

 

Der neue E-Jugendplatz  (ehem.Knabenplatz)

Das neue Hauptfeld

.