Bilder und Spielberichte ergänzt! – Goldener Samstag für AUF´s D- und C-Kicker – AI gewinnt gegen Mintard – BI verliert deutlich an der Ardelhütte

Berichte, Fotos und Infos jeder Art an: hwfasche@gmail.com oder: 01773441319

Das AUF-Junior/innen vom 14./15. September im Überblick

 

Dass alle D- und C- Juniorenteams zu Hause und auswärts Dreier verbuchen, passierte in der Vergangenheit eher selten. Am Samstag war es diesmal so weit!

Besonders erfreulich dabei aber drei unserer Leistungsklassen-Teams.

Mit 3:2 fuhr am Sonntag die AI ihren ersten Dreier ein. Nach der etwas deftigen Niederlage am Vorsonntag fand AdlerUnion gegen eine zu Beginn etwas behäbige DJK aus Mintard bestens ins Spiel. Bereits zur Halbzeit schienen die Weichen mit 2:0 auf Sieg gestellt. Und als nach der Pause gar der dritte Treffer fiel, schien dieser nur in der Höhe fraglich. Doch mit dem Anschlusstreffer wachten die Gäste aus der Ruhraue auf und setzten AdlerUnion mächtig unter Druck. Doch außer dem 2. Treffer wollte ihnen nichts mehr gelingen. Es blieb letztendlich aufgrund der ersten Halbzeit beim verdienten ersten AI-Sieg der Saison.

Nicht so glücklich war der Auftritt der BI beim Niederrheinliga-Absteiger an der Ardelhütte. Nach einem 0:3 zur Pause unterlagen die Jungs vom Turm klar und ein wenig unerwartet deutlich mit 2:7!

Scheinbar mühelos machte die CI in Holsterhausen ihre Auftaktniederlage gegen die SGS wett und siegte an der Gruga ungefährdet mit 5:3.

Die DI hatte es dagegen ein wenig schwerer. Mit der SG Kupferdreh-Byfang standimmer besser  ihnen ein bärenstarker Gegner gegenüber, der mit seinen pfeilschnellen Stürmern den Adlern reichlich Probleme bereitete. Schon etwas glücklich schien das torlose Unentschieden zur Halbzeit. Wenn Sasa im Tor nicht einen seiner Glanztage erwischt hätte……     Im zweiten Durchgang fanden die AdlerUnionisten nach einigen taktischen Veränderungen ein wenig besser zu ihrem Spiel. Die Abwehr hielt weiter die Null, und als der Torjäger vom Dienst knapp  20Minuten vor Schluss einnetzte, war der knappe, etwas glückliche 2. Saisonsieg  perfekt.

Ein Spiel zum Fürchten durchlebte die U17 im zweiten Spiel der Niederrheinliga. Ohne Chance unterlagen die Mädchen dem Ex – Regionalligisten  MSV Duisburg glatt mit 1:11. Locker und jederzeit tonangebend machten die Zebras mit den Adlerinnen, was sie wollten. Zum Trost für die AUF-Girls. Solch klasse Mannschaft kommt nicht jede Woche. Kopf hoch, Eure Gegner kommen noch!!

Ihr zweites Meisterschaftsspiel gewann die BII locker und leicht in Überruhr. Nach einer ungefährdet rausgespielten 3:0-Pausenführung legten die Jungs im zweiten Durchgang noch mal kräftig nach und gewannen gegen Blau-Weiß BI, das eine Woche zuvor in Stoppenberg noch siegen konnte, auch in dieser Höhe verdient mit 8:0.

Während die CIII noch auf ihren Saison-Neustart wartete(das unschöne Wochenendergebnis wurde wieder annuliert, und die Mannschaft startet am 21. 09. in neuem Staffelumfeld wieder von vorn!), spazierte die CII in Stoppenberg gegen die dortige CII zu einem klaren 7:1-Sieg.

Knapp, aber nicht unverdient entschied die DII ihr Heimspiel gegen Katernbergs DI. Dagegen überrollte die DIII ihre  Kettwiger Gegner beim 11:0, ohne wirklich gefordert zu werden. 20 Tore bereits nach dem 2. Saisonspiel!! Gut in Form das Team!  Klare Verhältnisse auch bei der DIV, die sich mit 6:3 gegen den FCS III drei Heimpunkte sicherte.

Torflut auch bei den E- und F-Mannschaften. Leider nicht immer zur Freude der Turmkicker! Denn während die EII in Holsterhausen den TuS noch mit 7:1 schlagen konnte und auch die EIII beim ESC Rellinghausen II mit 3:0 zu einem gefeierten Dreier kam, war in den Spielen an der Ardelhütte gegen die SGS nichts zu gewinnen. Zwar kämpfte sich die E I nach einem 0:4 zu Pause noch mit drei Toren ran, doch am Ende hatte die SGS mit 5:3 die Nase vorn. Dass auch vier Auswärtstore nicht zum Sieg reichen können, erlebte die EV beim 4:7 an der Ardelhütte. Immerhin, gut mitgespielt und gekämpft. Eine Lehrstunde besonderer Art erlebte dagegen die EIV beim VfL Sportfreunde an der Veronikastraße. Auf der roten Asche spielten nur die Hausherren und gewannen und schickten mit einem klaren 9:0 die AdlerUnionisten zurück an den Turm.

Bei den F-Junioren zeigten die Kids von der Ardelhütte, dass sie fußballerisch schon ein wenig weiter sind. So gewann die SGS  FI gegen AUF-FI am Turm mit 6:1, und auch die AUF FII verlor gegen Schönebecks Namensvetter mit überdeutlich mit 1:9. Allein die FIII knöpfte der SGS mit 3:3 ein Unentschieden ab.

Die U15 unterlag nach ihrem 2:0 Auftaktsieg mit umgekehrten Ergebnis in Kray, während die U13 mit gleichem Ergebnis drei Punkte gegen Königshardt am Turm festmachte.

 

TuS Holsterhausen 1 : AUC1 1:5(0:2)

 

Alle Jahre wieder… Die Duelle gegen Holsterhausen werden wohl nie enden. Erneut(wie auch in den vergangenen drei Jahren) trafen wir letzten Samstag auf die TuS aus Holsterhausen in Gruganähe. Das, wie auch den letzten Berichten zu entnehmen, in Holsterhausen akuter Parkplatzmangel herrscht, brauche ich ja nicht erwähnen.

Aber muss ausgerechnet IMMER wenn wir dort zu Gast sind, parallel in, an oder um die Gruga herum eine Großveranstaltung stattfinden? Der Treffpunkt wurde entsprechend früh gewählt, damit man überhaupt noch für irgendetwas vor dem Spiel Zeit hat.

Die Parkplatzsuche sollte sich in diesem Jahr doch tatsächlich als nicht allzu schlimm erweisen, sodass pünktlich, 45 Minuten vor Anpfiff, alle Adleraner an der Pelmannstraße eintrudelten. “Wo ist eigentlich X, wo ist eigentlich Y?”, schallte es den Trainern immer wieder entgegen. “Ja, liebe Leute, wir haben aktuell ein leichtes Verletzungsproblem zu verbuchen, fehlen ja nicht nur X und Y, sondern auch noch Z.” , so die Trainer. “ABER, das soll uns nicht hindern, den Holsterhausen auf ihrem winzigen Geläuf, alles abzuverlangen und Vollgas zu geben.”

Und wieder einmal schienen die 13 verbliebenen Jungs es begriffen zu haben. Endlich ist ihr Verhalten auf und neben dem Platz leistungsklassengerecht. Endlich zeigt sich bereits in der Kabine, dass der Fokus auf “Insichgehen” liegt und auch beim Aufwärmprogramm kann man schon fast von Professionalität reden. Super, Männer 🙂

Zum Spiel: Da wir in Holsterhausen erst einmal(D2,2016/17) überhaupt punkten konnten (damals 3:3) und alle Heimspiele gegen die gelbgekleideten verloren haben, war von Beginn an Vorsicht geboten. Allen voran der schnelle Zehner auf dem linken Flügel der Holsterhausen strahlt durch seine enorme Schnelligkeit seit nunmehr mindestens drei Jahren Gefahr aus.

Wir waren gewarnt!

Nach bereits drei Minuten konnten unsere Jungs zwei Großchancen für sich verbuchen. Dabei wurde ein Torschuss vom gegnerischen Torhüter pariert und eine weitere Flanke, vielleicht zu übereifrig Volley mit dem Fuß, anstelle des Kopfes verarbeitet. Der Ball landete zwei Meter über dem Tor. Auch wenn das noch keine wirkliche Sicherheit gab, die Mannschaft wurde immer sicherer und stärker. Holsterhausen konzentrierte sich in der Phase nahezu ausschließlich darauf, lange Bälle auf besagten 10er zu schlagen, die unser Muffel allerdings komplett vereiteln/verhindern konnte.

Nach 13 Minuten ein Freistoß unseres Bumbums. Und wer vorher noch nicht verstanden hat, warum Bumbum diesen Spitznamen trägt, der wird dies vielleicht nun tun. Distanz: 55 m. Ein kurzes Zunicken und Bumbum weiß Bescheid: ” Ball auf’s Tor!”

Bumbum läuft an, der Ball fliegt, wird länger, länger,länger und geht über den von der Sonne geblendeten Keeper drüber, ins Tor. 0:1, der Jubel groß, einfach cool!

Das Spiel trotzdem weiterhin einseitig, Adler drückt, Holsterhausen kontert. Immer wieder kamen die Holsterhauser Jungs auch gefährlich vor unser Tor, da allerdings die gesamte Hintermannschaft super arbeitete, konnten die Gelbgekleideten noch kein Tor für sich verbuchen.

Kurz vor der Halbzeit dann, setzte sich einer unserer Neuzugänge (Name wird erst nach Vorstellung genannt), parallel zum gegnerischen 16 Meter Raum an drei Gegnern vorbei, durch und passte den Ball mit 3km/h in Richtung Tor. Eltern, Trainer und mit Sicherheit auch Spieler dachten sich nur:”Warum?” Und vor allem: ” Warum nicht feste/hart?” Diese Frage beantwortete unser Neuzugang mit dem Zielort des Balles…

HAARGENAU in der Ecke des Tores. 0:2, Waaahnsinn!!!

Halbzeit: In der Halbzeit wechselten wir zweimal, um unseren Jungs die Kräfte einzusparen für einen eventuell harten Schlussfight. Der Tonus klar:” Die werden jetzt richtig Druck machen, werden wechseln und werden unbedingt unsere Führung wett machen, wir müssen tierisch aufpassen!”

Gesagt, geschehen. Das Spiegelbild der ersten drei Minuten der ersten Halbzeit wart gesehen: Holsterhausen drückt und drückt und drückt, Adler versucht sich durch Konter zu befreien. Puuh das würde wohl ein hartes Stück Arbeit werden, den zwei Tore Vorsprung noch 35 Minuten zu halten. Einige wenige Minuten des Kämpfens und Durchhaltens später ein erneuter Freistoß aus ca. 55 m Entfernung. Bumbum nickt, Trainer nicken, Eltern nicken, Gegner schütteln, ich meine sogar die Enten in der Gruga nicken gesehen zu haben… alles klar.

Bumbum tritt an, der Ball entfacht in Flammen, fliegt, fliegt, fliegt und es kracht abermals über dem gegnerischen Torwart ein. 0:3, zu einem derart wichtigen Zeitpunkt. Megaaaa!!!

Aber durchatmen? Noch nicht wirklich. Drei Tore sind in 30 Minuten auch aufzuholen. Die Holsterhauser ließen allerdings parallel so langsam die Köpfe hängen. Anstoß:

Balleroberung Adler, hoher Packingpass über die IVs des Gegners, Torwart stürmt heraus, der bereits oben beschriebene aber noch nicht genannte Stürmer hinterher, ein Heber, ein Jubel, 0:4 😍😍😍😍😍

In der Folge die Totalaufgabe und Meckern auf Seiten der Holsterhauser. Und trotzdem kamen sie noch ein zwei Mal gefährlich vor unser Gehäuse. Und als sie einmal nicht gefährlich vor unser Tor kamen und besagter 10er umzingelt von vier Adler Spielern war, fackelte dieser einfach nicht lange und zog satt aus 20 Metern ab. Latte, der Ball springt auf den Boden, Holsterhausen jubelt, Adler schaut fragend. Der Schiedsrichter, der zu diesem Zeitpunkt jenseits der Adlerhälfte stand, pfiff und zeigt auf den Mittelpunkt. Ein in der Situation sehr unglücklicher Pfiff, da selbst unsere Eltern, die allesamt besser positioniert waren, als der Unparteiische, nicht wirklich sagen konnten, ob der Ball drin war oder nicht. Naja, es war ja nichts passiert. Ca. 10 Minuten lang plätscherte das Spiel noch so vor sich hin, bis sich unser 6er(auch er wird namentlich noch vorgestellt) ein Herz fasste und aus 22 Metern satt abzog und der Ball in der letzten Spielminute noch einmal im Tor der Gelben einschlug.

Ein super Spiel mit verdientem Ausgang und endlich ist die Serie der Niederlagen gegen die TuS aus Holsterhausen seit 2017 gerissen!!

Am kommenden Samstag empfangen wir die Phönixe aus Frohnhausen. Wir freuen uns auf das Messen 🙂

DM

 

BG Überruhr – Adler Union B2  0:8

Am Sonntag ging es zu dem weit entferntensten Gegner am Rand der Erde nach Überruhr. Bei wunderschönem Fussballwetter starteten unsere B Adler im Abtastmodus jedoch stellte sich ab der 12. Spielminute heraus das dieses Spiel relativ sicher mit 3 Punkten an den Wasserturm gehen wird. Denn dort wackelte das Netz zum ersten mal und der Torreigen sollte sich in der ersten Halbzeit bis zum 0:3 erhöhen.

Was sich in der 1. Hälfte schon nach wenigen Minuten abzeichnete verfestigte sich in der 2. Halbzeit. Alle Adler waren fokussiert das Spiel nach Hause zu bringen. Etliche Spielerwechsel unterbrachen den guten Spielfluss nicht, ja man merkt es ist eine Einheit und jeder hilft jedem in allen Situationen. Fast schon am Rande der Resignation des Gegners wurde im weiteren Spielverlauf der Torestand bis auf 0:8 erhöht. Nein der Gegner war nicht schlecht, aber Adler war einfach besser. Verdienter 2. Sieg und die momentane Tabellenführung.

Die Tore und Chancen hier noch mal in Ton und Bild  -> https://drive.google.com/file/d/1HEZDSxX4wXDnDM4criSbgPsHCqdrXcF7/view?usp=sharing

MN

SG Schönebeck BI  –  AUF BI  7:2 

 

“Mit einer besseren Chancenverwertung und der gleichen Einstellung gibt es nächstes Wochenende ein richtig spannendes Derby in Schönebeck.” (08.09.19)

 Nix war’s.

Ein, in vielfacher Sicht, ziemlich verkorkstes Gastspiel an der Ardelhütte endete mit 2:7. Bis zum 0:1 (11. Min) war es ein noch relativ offenes Spiel. Aber in der Folge zeigte sich die klare Überlegenheit des Gastgebers. Unsere Jungs fanden überhaupt kein Mittel gegen die spielerische Dominanz der Schönebecker.

Erst in der Schlussviertelstunde ließ der Absteiger aus der Niederrheinliga die Zügel schleifen, Kevin (69. Min) und Dominik (80. Min) betrieben Ergebniskosmetik.

Mehr nicht!

MB

 

Starker Gegner und starke Bilder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AUF D3 – FSV Kettwig D2

 

Am Samstag trafen wir auf einen Gegner, der von der ersten Minute an unserem druckvollem Spiel nichts entgegenzusetzen hatte. Bereits nach 3 min gingen wir mit der dritten Großchance in Führung. Immer wieder wurde den Spielern aus Kettwig der Ball im Aufbau abgenommen und eine Angriffslawine nach der anderen rollte auf dessen Tor. Teilweise standen unsere Abwehrspieler 20 m vor dem Kettwiger Tor. So ging es dann zwangsläufig mit 7:0 in die Halbzeit .

Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Die leider überforderten Kettwiger konnten die vielen Torchancen nicht verhindern.

Nur die mangelnde Chancenauswertung verhinderten ein höheres Ergebnis. Aber das wäre jammern auf höchsten Niveau, nach einer starken spielerischen Leistung unseres Teams. Kurz vor Schluss gelang dann doch noch ein Konnter, bei dem unser Keeper bei der Abwehr des Balles etwas zu spät war und den Gegner traf. Unabsichtlich aber trotzdem ein Foul, so dass eine 5 min Strafe folgte. Doch auch in der Phase gelang uns noch ein Tor zum 11:0 Endstand.

Trotzdem ein Lob an Kettwig, die bis zur letzten Minute aufopfernd kämpften und immer Fair blieben.

 

Mit dabei waren: Oskar, Enes, David, Jari, Lasse, Colin, Lenny, Kaan, Dario, Mateusz, Admed, Liam und Nick

MC

 

AdlerUnion A1 – BW Mintard A1   3:2 (2:0)

 

Gut erholt zeigte sich die A-Jugend im heutigen Spiel gegen die Gäste. Auch Mintard hatte sein Auftaktmatch in die neue Spielzeit nicht gewinnen können und brannte darauf, die Punkte vom Turm zu entführen. Nach dem schwachen Auftreten der Vorwoche bei der SGS, durften die Zuschauer eine auf vielen Positionen umformierte Mannschaft bestaunen, die von Beginn an couragiert zu Werke ging. Man erarbeitete sich die Bälle in der eigenen Hälfte, spielte zielstrebig nach vorn und erarbeitete sich gute Chancen. In der 11. Minute konnte Nico den Gästetorhüter nach schöner Volleyabnahme zum ersten Mal sehenswert überwinden. Im weiteren Verlauf ließen wir kaum Vorstöße der Gäste zu und nachdem Firas in der 39. Minute im Strafraum zu Fall gebracht wurde, konnte der fällige Strafstoß abermals von Nico sicher zum 2:0 verwandelt werden. Unmittelbar nach der Pause konnten wir mit Unterstützung eines Gästespielers die Führung auf 3:0 ausbauen. Nach gut einer Stunde warf der Gegner noch einmal alles rein, wurde stärker und konnte, nachdem wir die Kugel nicht klären konnten den Anschlusstreffer erzielen. Nun machte Mintard mehr Druck und wir mussten dem hohen Tempo der ersten Stunde etwas Tribut zollen. Seltener wurden unsere Befreiungsangriffe und in der 87. Minute kamen wir nach unnötig verursachtem Strafstoß und dem daraus resultierenden 3:2 noch einmal in Bedrängnis. Mintard alles nach vorn aber wir konnten die knappe Führung bis auf die Zielgerade retten und so den ersten Dreier einfahren.

FK

 

AdlerUnion U17  –  MSV Duisburg U17  1:11

Zum heutigen Spiel der U17 gegen die Zebra-Mädchen gibt es nicht viel zu sagen. 50%der Mannschaft war  nicht bedingungslos  bereit, sich zu quälen oder mal Laufbereitschaft an den Tag zu legen. Die ersten 6-7 Gegentore waren jeweils eine Aneinanderreihung von  Kopien: Pass in die Tiefe, Querpass in den Rücken der AUF-Abwehr und zwei MSV Spieler stehen blank vorm Adler-Tor.  Wenn dann nur 4-5 Spielerinnen  Kampfbereitschaft signalisieren und der Rest der Mannschaft nur zuschaut, ist man mit 1-11 noch gut bedient !!   Eigentlich war das Endergebnis noch schlimmer, nur der Schiedsrichter hatte zum Glück wohl auch nicht seinen besten Tag.  Jetzt heißt es Dienstag und Sonntag eine Reaktion zu zeigen und zu beweisen, dass es heute nur ein Ausrutscher war!!