Erste gibt beim 0 zu 0 gegen Bayer Wuppertal erste Punkte ab – Zweite schlägt Alemania I mit 4 zu 1 – Dritte mit Remis gegen Croatia II – Frauen unterliegen Phönix

Adler Union I – Bayer Wuppertal I  0:0

Siegesserie reißt – Erste spielt Unentschieden
Am Ende eines umkämpften und packenden Spiels trennte sich Adler Union Frintrop torlos vor heimischem Publikum von Gast Bayer Wuppertal. Im Spiel der zwei besten Offensiven der Liga gelang ironischerweise keiner der beiden Mannschaften ein Tor, was einerseits durch starke Torhüterleistungen und andererseits durch mangelnder Chancenverwertung zu erklären war. Die Anfangsphase verschlief Adler Union leider völlig und leistete sich zu viele leichte Fehler im Spielaufbau. Die Gäste kamen vermehrt in gefährliche Räume und zu einzelnen Chancen. Die größte Gelegenheit in Führung zu gehen, ergab sich für die Gäste durch einen Strafstoß Mitte der ersten Halbzeit, doch Nils Reiners ahnte die Ecke und verhinderte mit seiner Parade, dass Davide Kresse die Wuppertaler in Führung brachte. Erfreulicherweise diente diese Aktion als Weckruf für Adler Union und das Team von Trainer Marcel Cornelißen wurde stärker und erspielte sich selbst Chancen. Yannick Reiners scheiterte nach Querpass von Elias Brechmann an Wuppertal-Schlussmann Pascal Peinecke, Leon Engelbergs Abschluss nach Ecke wurde geblockt und der Klärungsversuch eines Wuppertaler Verteidigers nach starkem Flügellauf von Malte Schneemann endete nur an der Latte, sodass es torlos in die Kabine ging.
Nach der Pause erhöhten die Frintroper den Druck und das Aluminium blieb weiterhin Freund der Gäste. Erst scheiterte Felix Ohters mit einem sehenswerten Freistoß an der Latte, wenig später stand bei einem Volleyschuss von Jonas Rübertus die Latte erneut im Weg. Auf der anderen Seite reagierte Nils Reiners noch einmal überragend gegen Alphonso Henock Manata und hielt somit die Null. Die letzten 25 Minuten spielte Adler Union dann sogar in Überzahl, da ein Wuppertaler Spieler nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot vom Platz gestellt wurde. Für ein Tor reichte es dennoch nicht. Elias Brechmann kam noch zweimal gefährlich per Kopf zum Abschluss, köpfte aber einmal ein Stück zu hoch und scheiterte das andere Mal an Peinecke. Auch gegen Lucas Toepelt reagierte der Gäste-Schlussmann nochmal glänzend. Die letzte Chance des Spiels hatte Christian Büttner, dessen Versuch in der Nachspielzeit jedoch kurz vor der Linie von einem Wuppertaler Verteidiger zur Ecke gelenkt werden konnte.
Der Punktverlust ist nach bisher perfekter Punktausbeute der erste kleinere Rückschlag der laufenden Bezirksligasaison. Die vielen herausgespielten Torchancen und die Stabilität in der Defensive sprechen jedoch weiterhin für die gute Form der Mannschaft. Am Sonntag hat das Team dann auswärts bei Marathon Remscheid (15 Uhr, Wallburgstr. 25, 42857 Remscheid) die Gelegenheit zu beweisen, dass es seine Chancen besser nutzen kann.
Adler Union: N. Reiners, Rübertus, N. Toepelt, Engelberg, Bönisch (85‘ Wiegel), Büttner, Ohters (65‘ Dickmann), Schneemann (70‘ Wischnat), Brechmann, Schraven (65‘ L. Toepelt), Reiners (46‘ Groll)

Von Joans Rübertus

 

Adler Union II – Alemania Essen I  4:1

 

Adler Union III – Croatia Essen II  1:1

 

SC Phönix Frauen – Adler Union Frauen  4:1