Der(vorerst)letzte große Umbau am Turm – Freundschaftsspiele am Ferien-WE mit Spielberichten – Ausblick aufs nächste WE

Nach 15 Jahren wird der damals zweite Kunstrasen in Essen erneuert

 

Mit dem Abbau der Banden und den ersten Erdarbeiten hat der Rasenneubau am Wasserturm begonnen. Nach langwierigen Vorverhandlungen im Rat und mit der Verwaltung scheint das letzte Puzzleteil des Schmuckstücks am Turm in greifbarer Nähe. Nach dem Neubau des Umkleidehauses, dem Umfassenden Umbau des oberen Platzes, des Knabenplatzes und der perfekten Aufhübschung der alten Halle hat die Stadt Essen noch mal 750.000 € für den letzten Schliff, Neuverlegung  des etwa 15 Jahre alten Kunstrasens auf dem Hauptplatz, der schönsten Essener Sportanlage in die Hand genommen.

Nicht nur schön, sondern sporttechnisch perfekt ist demnächst die Heimat der Frintroper Adler. Nun liegt`s am Verein, was in Zukunft dort möglich ist….  Die Umbauarbeiten könnten unter besten Bedingungen noch vor Weihachten weitgehend abgeschlossen sein. KÖNNTEN..!!

 

KÖNNTE allerdings auch frühes Frühjahr werden. Mal sehen ob Petrus ein AdlerUnionist ist und die aktuelle Weltwirtschaft die Lieferketten nicht nachhaltig beeinflusst…

Für die Übergangszeit haben Geschäftsführer Stefan Köther und stv. Jugendleiter Patrick Theisen einen reibungslosen Training- und Spielbetrieb auf der Restanlage und beim SC Frintrop am Schemmannsfeld perfekt organisiert.      Vier Mannschaften trainieren einmal in der Woche auf dem neuen Kunstrasen des SC Frintrop. Die anderen Teams rücken auf der Anlage am Turm etwas enger zusammen.

Dabei gilt einmal mehr großer Dank dem SCF für die freundliche und großzügige Aufnahme während der Bauzeit!!

 

 

 

Fußball spielten am 2. Ferienwochenende etliche unermüdliche Adlerunionisten

 

Dabei besiegte die CI den Tabellenführer der Gelsenkirchener  A-Kreisklasse Horsthausen klar mit 5:1.

Die BI kam in Mülheim zu einem 8:0-Kantersieg gegen die SV Union, und auch die U15/17 kam in Bochum zu einem schönen 4:2 –Auswärtssieg.

Knapp mit 4:5 verlor dagegen die A2 ihren Auftritt bei der AI der SV Union Mülheim.

 

 

Auch am letzten Ferienwochenende lohnt sich der Besuch am Turm.

Um 10.00 h spielt dort die AUF-D2 gegen Fortuna Bottrop,  die C1 empfängt um 11.30h Arminia Lirich und um 13.00h beschließt die D4 den Freundschaftsspieltag am Turm mit dem Spiel gegen die DJK Dellwig.

Auswärts tritt die A1 um 12.30h beim SC BO-Weitmar an. Die A2 misst sich ab 16.30h in Oberhausen mit Sterkrade 06/07. Zuvor spielte die E2 in Mülheim bei SC Heißen.

Ein ziemlich interessantes Ferienprogramm!!

 

 

 

TuS Union 09 Mülheim   –  AdlerUnion BI  8:0 (4:0)

 

Für das spielfreie Wochenende am 17.10.2021 nahmen wir eine Spielanfrage von TuS Union 09 Mülheim gerne an, um ein Freundschaftsspiel auszutragen.

Gespielt werden sollte in Mülheim, Anstoß 17:00 Uhr.

Da es sich um ein Freundschaftsspiel handelte nahmen wir sämtliche zur Verfügung stehenden Spieler mit. Mit insgesamt 18 Spielern einschl. Torwart reisten wir nach Mülheim. Zur Anfangself sollten diejenigen gehören, die sonst meist zur Halbzeit eingewechselt werden. 

Das Spiel ging auch gut los für unser Team, bereits nach 15 Minuten stand es 3:0 für unsere Mannschaft. Melad tankte sich in der 7. Minute durch und schoss das 1:0, das 2:0 folgte durch Otzi bereits 2 Minuten später. Eines der schönsten Treffer erzielte Lars in der 14. Minute nach einem weiten Abschlag von Louis, 3:0.

Dann passierte erstmal ganze 25 Minuten nichts. Unser Team ließ den Gegner kommen und vergaß das Fußballspielen. Nicht ein vernünftiger Angriff unserer Mannschaft rollte gegen das gegnerische Tor, im Gegenteil, eine etwas konsequentere Mannschaft als Mülheim hätte unsere Phase des Nichtstun besser ausnutzen können. Erst als sich ein Abwehrspieler den Ball in der 38. Minute schnappte fiel das 4:0, Marco löste sich prima aus unserem Abwehrverbund und erzielte den erlösenden Treffer.

Dann war Pause und wir wechselten viele Spieler aus.

Aber das viele Wechseln machte sich dieses Mal nicht bemerkbar, wie in der ersten Hälfte fielen schnell weitere Treffer für unser Team, Lars netzte zum 5:0, Kasim zum 6:0 ein. Dann war wieder eine Pause im Spiel unserer Mannschaft. Erst in der 64. Minute erlöste uns Otzi mit seinem zweiten Treffer in dieser Partie zum 7:0.

Nach einem schönen Solo von Karim, das nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden konnte brachte uns einen weiteren Treffer, Den fälligen Strafstoß verwandelte Karim zum 8:0.

Wenn man bedenkt das der eigentlich sehr gute Schiedsrichter vor unserem letzten Treffer mehrmals auf Abseits entschieden hat, wo es kein Abseits gab, hätte das Spiel zweistellig enden können. So blieb es beim 8:0. Mit diesem Ergebnis können wir zufrieden sein, auch wenn man bedenkt das der Gegner nicht unbedingt eine große Herausforderung war zeigten alle Spieler eine gute Leistung, Hauptsache gewonnen und jeder egal wie errungene Sieg ist gut für das Selbstvertrauen.

Darauf können wir bauen.

 

Eintracht Bo-Grumme U15/17  –   AdlerUnion U13/15/17 2:4(2:2)

 

Am letzten WE sind unsere U15-Mädchen bei Eintracht Grumme in  Bochum unterwegs gewesen. Grumme hat dieses Spiel als U17 Spiel angemeldet, da sie zwei U17 Spielerinnen im Kader haben und deshalb als U17 spielen.

 Das haben wir dankend angenommen und unser  Team mit zwei U17 Spielerinnen aufgestockt.

Leider mussten wir auf Grund von Ferien und kurzfristigen Absagen das U15 er – Team mit vier U13 – Spielerinnen aufstocken.

 Wir wussten also nicht, wo wir mit so einer gemischten Mannschaft standen.

Aber unsere U13er  konnten zu 100% überzeugen, nach kurzem nervösen Anfang sind auch  sie gut ins Spiel gekommen.

Die U15 er und U17er übernahmen die Verantwortung. Daher auch die frühe 1:0 Führung für die Adlerinnen. Grumme konnte zwar ausgleichen, aber das gemischte AUF-Team kämpfte weiter und kam wieder zur 2:1 Führung, die Grumme kurz vor der Halbzeit mit dem  2:2 allerdings wieder ausgleichen konnte.

In der Halbzeitpause konnte man erkennen, dass die Mädels jetzt Spaß am Spiel hatten.  So kamen wir zügig zum verdienten 3:2, und kurz vor Ende konnte sich eine U13 Spielerinnen nach einer schönen Konterkombination vom eigen Tor bis zum gegnerischen Tor mit dem 4:2 belohnen.

 Damit war das heutige Experiment mit U13, U15 und U17 Spielerinnen aus unserer Sicht gelungen!!