Alle Seniorenmannschaften gewinnen +++ Frauen gewinnen zudem Pokalspiel
  • Marathon Remscheid- Adler Union 1   0 : 4

 

Yannick Reiners mit Sahnetag – Erste siegt souverän in Remscheid
Mit 0:4 (0:2) gewann die erste Mannschaft von Adler Union Frintrop ihr Gastspiel bei Marathon Remscheid und festigte somit die Tabellenführung der Bezirksligagruppe 3. Auf ungewohntem Geläuf (ein für American Football gebauter Kunstrasen ohne Granulat oder Sand) waren die Frintroper früh die dominante sowie vor allem aggressivere Mannschaft auf dem Feld und setzten das Heimteam unter Druck. Die erste Chance hatten jedoch die Remscheider im Anschluss an einen Eckball. Doch den Schuss eines Remscheider Spielers aus rund 20 Metern fischte Torwart Nils Reiners gewohnt sicher aus dem Winkel. Auf der anderen Seite dauerte es nicht lange bis die ersten Tore fielen. Zunächst versenkte Yannick Reiners eine Ecke von Timo Lindemann mit dem Fuß zum 0:1 (9‘). Wenig später fand Timo Lindemann mit einer Ecke von der gleichen Seite Jonas Rübertus, der per Kopf auf Yannick Reiners querlegte, der das 0:2 besorgte (17‘). Im Anschluss wurde Adler Union leider etwas zu lethargisch und drängte nicht mit letzter Kraft auf weitere Treffer, sodass Remscheid-Torwart Marc Oliver Schidzig lediglich einen Distanzschuss von Tommy Groll abwehren musste und es mit dem 0:2 in die Pause ging.
In Halbzeit zwei wurde Adler Union wieder druckvoller, hatte jedoch zunächst hinten eine brenzlige Situation zu überstehen. Ein Freistoß des Gastgebers wurde gefährlicher als er zunächst aussah und landete an der Latte. Wenig später sorgte das Team von Trainer Marcel Cornelißen aber für die Entscheidung. Tim Bönisch marschierte über die linke Seite und bediente Yannick Reiners, der die Ruhe behielt und seinen dritten Treffer markierte (62‘). Wenig später fand Felix Ohters per Eckball Yannick Reiners und der Torjäger vom Dienst veredelte seinen Sonntag mit dem vierten Treffer des Tages (69‘). Auch danach wären noch weitere Treffer möglich gewesen, doch Adler Union scheiterte an Schlussmann Schidzig, der unter anderem gegen Yannick Reiners, Malte Schneemann und Felix Nizeyimana glänzend reagierte.
Das Team vom Wasserturm fährt nach dem Unentschieden vor Wochenfrist somit den nächsten wichtigen Sieg im Rennen um die oberen Plätze der Bezirksliga Gruppe 3 ein. Erneut geht der Dank der Mannschaft an die vielen mitgereisten Fans, welche die Anfahrt von ca. einer Stunde auf sich nahmen, um das Team vor Ort zu unterstützen. Die Mannschaft weiß das weiterhin sehr zu schätzen und hofft, am Sonntag gegen Bergisch Born (11 Uhr, Frintroper Str. 306) wieder mit ihrem Fußball begeistern zu können.
Tore: Reiners (9‘, 17‘, 62‘, 69‘)
Adler Union: N. Reiners, Rübertus (72‘ Uehmann), N. Toepelt, Engelberg, Bönisch (72‘ Wiegel), Dickmann (58‘ Wischnat), Büttner, Lindemann (58‘ Schneemann), Ohters, Groll (58‘ Nizeyimana), Y. Reiners

 

Von Joans Rübertus

 

Bader SV 1  –  Adler Union 2   0:4

 

Atletico Essen 2 –  Adler Union 3  0:7

 

Adler Union Frauen  –  Essen-West Frauen  10:2

 

Erste Runde des Pokals wurde mit 1:2 (1:1) erfolgreich gemeistert.

Am 27.10.20.21 stand die erste Pokalrunde des Kreispokales für unsere Damen an, der Gegner war DJK Katernberg.

Der Gegner war kein unbekannter, jedoch verliefen die letzten Spiele mit keinen guten Erinnerungen.

Jedoch ließen sich die Frintroperinnen davon nicht abhalten und kamen mit gehobenem Kopf zum Fußballplatz in Katernberg an.

Nach 4 Minuten und mit einem starken Pressing Spiel gelang es Lina Funke die Führung für Frintrop einzuholen.

Danach verlief das Spiel erstmal zu Gunsten der Frintroperinnen bis es in der 33 Minuten zum Ausgleich durch einen Freistoß kam.

In der Pause wurden die Damen nochmal vom Trainer Daniel Rademacher ordentlich angeheizt und verschafften sich somit in der 49Min. die weitere Führung durch Claudia Sossna.

Danach wurde es nicht einfach, der Gegner war sehr angespannt und handelte sehr aggressiv…

Doch das ließ die Damen nicht abschrecken, sie spielten für sich weiter und ließen sich nicht abhalten in die nächste Runde zukommen.

Durch ein sehr defensives Verhalten nach dem 2:1 gelang es den Damen nach 95 Minuten in die zweite Runde des Pokals einzuziehen.

Die restliche Woche verbringen die Damen mit einem Mannschaftsabend, denn Sonntag ist Spielfrei.

Am 07.11.21 um 11 Uhr geht es am Wasserturm weiter gegen die SF Niederwenigern II.