Spannung unter der Woche – C1 glänzt im Pokal – C2 erfightet ein Remis in Schönebeck – D1dominiert in Schonnebeck – Ausblick auf die Leistungsklassen am WE

Spielberichte, Infos, Fotos und Korrekturen an hwfasche@gmail.com

 

Wochenrückblick

 

War `ne Menge los unter der Woche !!  Nachdem am Sonntagnachmittag die E3 an der Ardelhütte Schönebecks E5 mit 7:6 niederringen konnte, empfing die CI am Mittwoch Sportfreunde 07, Tabellenführer der Normalgruppe D mit 56:0 Toren und voller Punktzahl, zum Pokalfight. Doch wer sich auch hier einen Kampf auf Biegen und brechen erwartet hatte, sah sich angenehm enttäuscht. Spielerisch leicht und locker und mit dem nötigen Kampfgeist, wurden die Jungs vom VfL 07 mit 0:9 aus dem Wettbewerb komplimentiert. Am folgenden Donnerstag musste die C2 das neu angesetzte Gewitterspiel gegen die C-Juniorinnen der EGS nachholen. Wie im Hinspiel gab es für die Adler gegen eine spielerisch und technisch reife Mädchenmannschaft richtig Arbeit. Am Ende freuten sich die Adler über ein schwer erkämpftes Remis.  Ebenfalls am Donnerstag führte der Spielplan die D1 zum Tabellennachbarn SV Schonnebeck. Mit 3:0 schaffte die D1 dort klare Verhältnisse und ist nun wieder in Schlagdistanz zur SGS und zum ETB.

 

Ausblick auf die LK-Teams 

Außer der D1, die um 11.00 h den ESC Rellinghausen am Turm empfängt,  treten am WE alle Leistungsklassenteams auswärts an. Die CI trifft am Hallo auf den FC Stoppenberg, die B1 hat mit dem ETB am Sonntag um 10.30h am Krausen Bäumchen mit dem ETB II einen Hammergegner und nicht weniger hestig wird die Herausforderung für die A1 um 13.00h an der Ardelhütte. Gegner ist der punktgleiche Tabellenführer der Leistungsklasse SGS A1.

 

 

 

SV Schonnebeck D1 – AdlerUnion D1  0:3 (0:1)

 

Zum Auftakt der englischen Woche musste die D1 zur Spvgg aus Schonnebeck. Für die Jung-Adler galt es die Niederlage aus Werden wettzumachen, um so den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

In dem Spiel 4. gegen 3. kamen die Schonnebecker in den ersten Minuten besser ins Spiel, doch die Adler Abwehr stand gut und sicher.

Mit zunehmender Spielzeit wurden die Frintroper stärker und konnten ihre gewohnte Passsicherheit unter Beweis stellen, so kam es dann in der 15. Minute, nach einer wunderbaren Kombination aus der Abwehr heraus, zum 1:0 für AUF.

Adler war nun Spielbestimmend, blieb allerdings ohne Treffer trotz toller Chancen und so ging es mit 1:0 in die Halbzeitpause.

Adler schien das Heft nun nicht mehr aus der Hand geben zu wollen und machte Druck. Bis zur 40.Minute leider wieder ohne Treffer, doch dann ließ der gegnerische Torwart einen Schuß ,aus der Adler Hälfte , ungewollt durch die Hosenträger rutschen.

Durch einen sehenswerten weiten diagonal Pass konnte dann durch einen Konter das 3:0 erzielt werden.

Trainer und Eltern sahen ein tolles Spiel „ihres“ Teams und applaudierten dem verdienten Sieger.

Am Wochenende steht das Heimspiel gegen Rellinghausen an, bevor es dann nächste Woche zum Spitzenspiel, ebenfalls am Wasserturm,  gegen ETB kommt.

 

D.W.

 

DJK Adler Union Frintrop C1 – Sportfreunde 07  9:0  (4:0)

 

Unseren Pokalgegner am Mittwoch konnten wir nur sehr schwer einschätzen; 4 Spiele, 4 Siege und 56:0 sprechen eine deutliche Sprache, aber wie stark ist denn diese Normalgruppe, in der die Gäste spielen? Frühere Spiele in der F-, E- und D-Jugend gingen immer sehr knapp, mal für uns, mal für die 07er aus! Von daher waren erst einmal Vorsicht und Konzentration geboten.

Nach den ersten 5 Minuten Flaute und gegenseitigem Abtasten setzte dann aber die Adler-Brigg die Segel und übernahm die Partie. Schnell wurde klar, dass der Gegner 2 schnelle Stürmer hatte, die wir gut kontrollieren konnten, der Gästetorwart war sehr stark, konnte aber trotz einiger guten Paraden nicht verhindern, dass Linus nach einer Viertelstunde eine Ecke per Kopf zum 1:0 traf.

 

5 Minuten später vollendete Moritz eine Vorlage von der abendlichen  „Fummelbuchse“ Basti aus kurzer Distanz zur beruhigenden 2:0-Führung. Wichtig blieb, dass AdlerUnion den Gegner weiter unter Druck setzte, ihm kaum Ballbesitz ermöglichte und durch Hassan und abermals Moritz zum verdienten 4:0 Pausenstand kam.

Auch nach der Pause das gleiche Bild; unsere Jungs griffen den Gegner früh an, ließen verständlicher Weise die Zügel etwas schleifen, blieben aber nach vor spielbestimmend und deutlich überlegen, zeigten wie schon in den letzten Partien gut durchdachte Spielzüge und kamen durch je zwei weitere Tore von Hassan und Marlon und noch eines durch Moritz zu einem überzeugenden 9:0-Sieg beim Flutlichtduell.

g unter der Woche

In der nächsten Runde geht es ca. am 17.11.2021 nach Rellinghausen zur C1 des ETB; hier dürfen wir gespannt sein, wie sich unsere Jungs gegen einen Niederrheinligisten schlagen, aber bange machen gilt nicht! 

(MH)

 

SGS CIII – Mädchen   –   AdlerUnion C2 2:2 (1:1)

 

Am heutigen Donnerstag waren wir zum zweiten Mal bei den C Juniorinnen der SGS zu Gast, nachdem im September das Spiel wegen eines Gewitters zur zweiten Halbzeit abgebrochen werden musste. Leider fehlten uns kurzfristig einige Spieler, konnten aber durch die kurzfristige Unterstützung der anderen Teams 12 Spieler zusammen bekommen.

Trotz des neu formierten Teams, kamen wir gut ins Spiel und hatten durch einen schönen Doppelpass in der 2 Minute die erste Chance. Mateusz lief alleine aufs Tor zu, konnte den Ball aber nicht an der Torhüterin vorbei spielen. Kurz danach hatte Antoni eine Chance, traf den Ball aber wenige Meter vor dem Tor nicht richtig, so dass die Torhüterin keine Probleme hatte. Immer wieder eroberte die gut aufgestellt Defensive die Bälle und spielten mit Tempo über die außen in Richtung SGS Tor. Ein Schuss von Kim vom 16er konnte der Keeper noch abwehren. In der 27 Minute war sie dann aber machtlos, als Kim sich aus 20 Metern ein Herz nahm und den Ball unhaltbar ins Tor zum 1:0 für uns „drosch“.

in der 29 Minute kamen die Mädchen wieder in Richtung unseres Tores. Bei dem Versuch, der Spielerin dem Ball an der Strafraumgrenze abzunehmen, wurde diese getroffen und es folgte ein Elfmeter. Dieser wurde zwar verwandelt, aber unser Keeper ärgerte sich, da er beim Absprung ausrutschte und ihm nur zentimeter fehlten um den Ball abzuwehren.

Mit dem 1:1 ging es auch in die Halbzeit. Diesmal konnte die 2 Halbzeit angepfiffen werden.

Weiterhin kämpfte unser Team gegen die technisch starken Mädchen, die  aufgrund der höheren Anzahl an Spielern, immer wieder Auswechslungen vornehmen konnte.

Selbst unsere angeschlagenen Spieler hielten weiter tapfer durch. Um so länger das Spiel dauerte um so müder wurden die Kicker vom Turm, kämpften aber immer weiter und ließen kaum Chancen zu. 15 Minuten vor Schluss traten die ersten Krämpfe bei uns auf. Daher mussten wir kurzfristig Umstellen. Kurz danach konnten die Mädchen die durch die Umstellung entstandene Unordnung ausnutzen und machten in der 60 Minute das 2:1. Die Spielerin kam von außen auf unser Tor uns ließ unserem Keeper mit einem Schuss in die kurze Ecke keine Chance. Nur ganz kurz gingen die Köpfe der Adleraner nach unten, doch dann besannen sich aber wieder der kämpferischen Tugenden und stemmten sich gegen die Niederlage. In der 65 Minute erzwang Mateusz einen Ballverlusst in der nähe der Strafraumecke, Spielte den Ball nach Innen, Kim spielte zu Colin an die Strafraumgrenze zurück und der zurück zum wartenden Efe. Der nahm den Ball direkt aus 20 Metern und schoss den Ball über die Torhüterin zum 2:2 in die „Maschen“. Die Freude war riesig, denn das hatten wir uns verdient. In der Nachspielzeit hatten wir noch eine Chance, als Enes an unserem Strafraum den Ball eroberte, einen Sprint an allen vorbei in Richtung des SGS Kasten machte und an der Strafraumgrenze so eben den Ball  weg gespitzelt bekam. Ein Tor wäre zwar noch schön gewesen, aber das Unentschieden geht absolut in Ordnung.

Ein großes Lob an das gesamte Team, das so noch nie zusammen gespielt hat, sich aber trotzdem nicht hat beirren lassen. Danke auch für die Unterstützung der anderen Teams. So sollte es halt in der „Adlerfamilie“ sein.

 

MC