Neu: Michas Analyse – Denkwürdige Pokalreise der C1 ist nach 0:1 in Kray beendet – Jetzt Entscheidungsspiel gegen ESC Rellinghausen um den 3. Essener Niederrheinpokalplatz – – C2 mit zwei Siegen am Stück und in Bildern

FC Kray – DJK Adler Union C1  1:0 (0:0)

Schade – die C1 steht leider nicht im Pokalfinale, gegen die Krayer Elf unterlagen unsere Jungs knapp, aber zugegeben letztendlich auch verdient.

Irgendwie wollte an diesem Tag nichts gelingen; das Wetter war mies, die Anfahrt schwierig und unsere Jungs, aus welchen Gründen auch immer, über die komplette Spielzeit viel zu nervös. Eigentlich einfache Abspiele gelangen nicht, beim Zweikampf war man oft zu spät oder zu zögerlich, die Krayer hingegen sehr motiviert und aggressiv. In der ersten Halbzeit konnte Joel unter enormen Einsatz eine Großchance noch vereiteln, einen Schuss vom 16er konnte Linus noch kurz vor der Linie aufhalten, wir reagierten nur!

Unsere einzige wirkliche Torchance in der 1. Halbzeit hatte Moritz, der einen direkten Freistoß aus gut 25 m ganz knapp neben das Tor hämmerte, mit etwas Glück wäre das die Führung gewesen, dann wäre vielleicht mehr möglich gewesen. So aber ging es mit einem für uns durchaus glücklichen 0:0 in die Pause.

Trotz der guten Vorsätze kamen die Jungs auch zu Beginn der 2. Halbzeit nicht in Tritt, nichts klappte nach vorne, weiter die Sch… am Schuh. Nach einer unglücklichen Aktion unserer Verteidigung musste der souveräne Schiri leider auf den Punkt für die Gastgeber zeigen; diese ließen sich diese Chance nicht entgehen, und es stand 1:0 für die „Falschen“.

Nach dem Krayer Treffer wirkte Adler Union nun deutlich wacher und wollte den Ausgleich erzielen, jedoch blieb uns das Pech an diesem Tage treu, es war zum Verzweifeln. So blieb es leider bei der knappen Niederlage gegen einen starken, aber nicht übermächtigen Gegner. Nach dem Schlusspfiff trotteten unsere Jungs ziemlich traurig und enttäuscht in die Kabine.

Jetzt aber heißt es den Blick nach vorne zu richten: Da der Kreis Essen 3 Vertreter in den Niederrheinpokal entsenden darf, steht noch ein Entscheidungsspiel gegen den ESC Rellinghausen in diesem Jahr an, ein unangenehmer, aber auch schlagbarer Gegner. Hoffentlich wieder mit einer Adler-Elf in Normalform.

 (MH)

 

AUF C2 – Ruwa Dellwig C1  7:0
Endlich konnte das für den ersten Spieltag angesetzte Spiel nachgeholt werden. Einen besseren Rahmen wie das Vorspiel zum Pokalschlager der Ersten gegen Straelen konnte es nicht geben. Schnell war klar, wer hier Heimrecht hat. Von Anfang an setzten wir das Team aus Dellwig unter Druck, so dass sich schnell Chancen zu Toren ergaben. Nach 4 Minuten fiel das erste Tor. Lasse spielte sich über außen durch und brachte den Ball nach Innen, Echeme nahm den Ball im Strafraum an und spitzelte diesen in Tor. In der 12 Minute schoss David den „zweiten Ball“ von der Strafraumgrenze ins linke untere Eck. Immer wieder liefen wir das Tor von RUWA an. In der 21 Minute das nächste Tor. Dario und Echeme brachten den Gegner unter druck, so dass der Ball Colin vor die Füße landete und er ohne zu zögern das 3:0 schoss. Keine 3 Minuten später dann das 4:0 durch Echeme, der Im Strafraum mehrere Spieler umdribbelte bis er die perfekte Position hatte, um aufs Tor schießen zu können. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Dario dann zum 5:0. Er traf den Ball nicht richtig und trotzdem kullerte dieser ins Tor hinein. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit ging es nur in eine Richtung. Kaum begonnen,  fiel auch schon das 6:0. Colin nahm sich aus 20 Metern ein Herz und setzte den Ball unhaltbar unter die Latte. Eine Minute später erkämpfte sich Digrane den Ball in der eigenen Hälfte und marschierte von da direkt in den Strafraum von RUWA und erzielte das 7:0. Den Schlusspunkt setzte Dario mit einem schönen Schuss im 1:1 am Keeper vorbei ins Tor.
Falls einer Chancen von RUWA vermisst, die gab es nicht. Die starke Abwehr mit der gut aufgelegten Mara ließen keinen gefährlichen Situationen zu und erstickten jeden Versuch eines Angriffes im keim. Eine Rundum gelungene Mannschaftsleistung.
BW Mintard C1  – AUF  C2  2:5 

Das Spiel ist leider schnell berichtet. Gegen ein Team, was außer der Wertung spielt und am Samstag unter Spielermangel litt, gab es ein Glanzloses 5:2. 

Es wurde 9:9 von 16er bis 16er gespielt. Kein Spiel für Fußballfreunde. Auf einer Feldgröße von 40 Metern war es schwer, nicht ins Abseits zu laufen.

Der Schiri (AUF-Trainer ) hatte mehr zu tun mit Abseits zu pfeifen, als Spielzüge entstanden. Das einzig positive war die Menge an Chance auf beiden Seiten. Die Statistik sagt 30 zu 15 Torchancen für uns aus.

Die wenigen Eltern meinten nach dem Spiel, dass es aussah wie ein Bambini Spiel.

Nur „gewurschel“. Trotzdem der 2. Sieg hintereinander, auch wenn es dafür keine Punkte gab.

MC