Stickerfive Oster Special – Vorschau aufs WE und die nächsten Tage – Zweite unterliegt der SGA 1 – Dritte mit Torfestival gegen RWE II

 

 

AdlerUnion  *stickerfive Oster-Special*

Wer noch Geschenke, Mitbringsel, Adler pur oder einfach etwas Schönes zu Ostern sucht, dem kann umgehend geholfen werden !!! 

Wer sein AdlerUnion-Stickeralbum,  ein Stickerbild als Tasse, Poster, Puzzle, Alu-Dibond etc

für sich oder seine Lieben haben möchte,  sollte jetzt zuschlagen!

Bei allen Bestellungen bis zum 18. April werden die Versandkosten gestrichen!  

Alle Bestellungen bis zum 10. April werden auch noch rechtzeitig bis Oster geliefert.

 

Hier geht`s zum Shop:

adlerunion.stickerfive.de

Während der Wochenend-Spiele besteht die Möglichkeit, im Geschäftszimmer auf dem Platz, sich für nur 5 € mit dem Stickerfive-Album zu versorgen und stickerfive-Fanartikel zu bestellen. 

 

 

Vorschau auf`s Wochenende 

 

Einige interessanten Juniorenspiele finden bereits in dieser Woche statt.

So spielt die…

…..C1 bereits am Mittwoch um 17.45h an der Ardelhütte gegen SGS C2 quasi um die Meisterschaft

…. A1 am Mittwoch, 19.30h am Turm gegen den Landesliganachwuchs  Niederwenigern A1 um Punkte

…. U13 am Samstag um 14.45h in Budberg um den Einzug ins Halbfinale des Verbandspokals

Die Partie der U15 gegen Borussia Mönchengladbach wurde auf den 5.Mai verschoben.

Daneben gibt`s am Samstag eine Menge interessante Freundschaftsspiele mehrerer Jugendmannschaften zu bewundern !

 

Am Sonntag bieten die Senioren ein spannendes Programm:

Um 15.00 h empfängt die Erste am Turm mit dem  TSV Rondorf den starken Tabellendritten der Bezirksliga

Um 11.00 h spielt die Zweite gegen Barisspor und hofft, den Abstand zu diesem Verfolger zu vergrößern

Um 13.00 h hofft die Dritte, dem Spitzenreiter SG Altenessen II ein Bein zustellen und zum Aufstieg in Schlagdistanz zu bleiben

 

Während dieser Spiele besteht die Möglichkeit, im Geschäftszimmer auf dem Platz, sich für nur 5 € mit dem Stickerfive-Album zu versorgen und stickerfive-Fanartikel zu bestellen. 

 

 

 

 

 

AdlerUnion I Spielfrei

Verfolger verliert Heimspiel gegen die Germanen

Gratulation an Germania Wuppertal zum Auswärtssieg beim Tabellenzweiten der Bezirksliga Gruppe 3 SC Werden Heidhausen. 2:4 der Endstand bei dem formstarken Gastgeber im Löwental. Tabellenführer AdlerUnion Frintrop schaut spielfrei zu. Die Germanen waren auch für die Adlerträger im Hinspiel sehr schwer zu spielen. Der damalige Auswärtssieg mit 1:2 gehörte in die Kategorie „Knapp mit Bayerndusel“.

Die Elf von Marcel Cornelissen hat derweil konzentriert trainiert, denn am kommenden Wochenende gastiert mit dem TSV Ronsdorf eine ambitionierte starke Truppe, die derzeit Platz drei belegt.

(Arnd B.)

 

SG Altenessen1  –   AdlerUnion Frintrop 2  4:1(3:1)

1:0, 2:0 Topolko, 3:0 Küpper, 3:1 Rustemeyer, 4:1 Fernandez

Bevor AdlerUnion am Kuhlhoffpark zu ihrem Spiel gefunden hatte, gingen die Gastgeber durch den kaum zu bremsenden ehemaligen Landesligaspieler Marius Topolko mit der ersten gefährlichen Aktion in Führung. Und auch mit dem zweiten wirklich gefährlichen Angriff waren die Altenessener wieder durch Topolko erfolgreich.

Den dritten Topolko konnte wenig später Tenie gerade noch aus dem Winkel fischen. Doch das 3 :0 erledigte dann nach einer halben Stunde Mirco Küpper. Im Anschluss zeigte Adler dann Charakter.

Dem starken Anschlusstreffer durch Rustemeyer wäre durch Schraven fast das 2:3 gefolgt, doch der Schiri sah zum Entsetzen, zumindest  der Adlerbank, die Aktion im Abseits. Auch nach der Pause spielte AdlerUnion mutig und energisch auf Ergebnisverbesserung. Doch auch Umstellung auf Dreierkette half nichts. Es fehlte im letzten Drittel einfach an Durchschlagskraft. Im Gegenteil! Einen Konter eine Viertelstunde vor Schluss nutzten die Gastgeber zum finalen 4:1. Ein verdienter Sieg der SGA, die das entscheidende Stückchen  bissiger und spielstärker aufspielten.

Für AdlerUnion am Ball: Tenie, Pösz,Guss, Heine, Schraven, Rustemeyer, Rotthäuser, S.Wiegel, Kürklü, Janfelder, Goik – Schwarze, Kalaf, Tabara

AdlerUnion Frintrop 3  –  Rot Weiß Essen 3  7:8(5;2)

Sieben Tore gegen die Roten schießen! Das dürfte der Traum aller Essener Kicker sein. Der Dritten ist‘s gelungen. Zwar kassierte man auch acht Tore und es war nur die Dritte des RWE, aber Spaß gemacht hat es allemal. Ein Freundschaftsspiel, das zumindest den zahllosen Goalgettern richtig Spaß gemacht hat!!