Saison ist fast Geschichte – A1 remis gegen Mintard – B1 punktet in Schonnebeck – D1 verabschiedet sich von Mariella mit Kantersieg gegen Vogelheim – D2 verdaddelt Meisterschaft – Mädchen auf Fahrt –

 

 

Spielberichte, Infos jeder Art, Fotos und Anregungen/Kritik an hwfasche@gmail.com

Das AdlerUnion WE vom 21./22. Mai 22  im Überblick

 

Der Ausklang einer außergewöhnlichen Saison naht. Bis auf die D- und C-Juniorinnen erreicheten an diesem WE alle AdlerUnion – Juniorenteams die Ziellinie dieser von der Pandemie durchgerüttelten Saison. Dabei blieb in diesem Jahr der ganz große Siegerjubel aus. Ein erster Platz oder gar ein Aufstieg blieb leider von G bis A ein Traum. Doch es gab allemal höchst respektable Platzierungen und KEINEN Abstieg. Für die alten AdlerUnionisten ist das immer noch nicht wirklich selbstverständlich und immerhin ein Grund zu Demut und  verhaltener Zufriedenheit.

Durchaus zufrieden kann man einmal mehr mit der Platzierung der A-Jugend sein. Dass die ersten beiden Plätze an die Übermannschaft Schonnebeck und die höchst motivierten Schönebecker gehen würden, hatte sich frühzeitig abgezeichnet. Doch gerade gegen diese Mannschaften zeigte die A1 ihre besten Spiele und lässt für die Zukunft hoffen.

 

Heute wollten sich die U19-Kicker mit einem Sieg gegen Tabellennachbarn Mintard  aus einer ordentlichen  Saison, zum Teil aus der Jugend und von ihrem erfolgreichen Trainergespann anständig verabschieden. Leider ist das nicht vollständig gelungen. Denn in dem  Spiel gegen den Tabellennachbarn aus dem Süden, in dem es nun wahrlich um gar nichts mehr ging, entwickelte  im Laufe der Begegnung eine Dynamik, die weder vom Schiedsrichter noch von Begleitern und Trainern am Ende ganz zu beherrschen war. Im ersten Durchgang führten die Adler in einer Partie auf Augenhöhe nach Toren von Jasper Luemba in der 15. Minute und Tim Petrat nach einer halben Stunde durchaus verdient. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte war zu erkennen, dass die Mintarder nicht mit einer Niederlage nach Hause fahren wollten. Der robuste körperliche und teilweise unsportlich Einsatz nahm zu. Gepaart mit kleinen Nickeligkeiten und  Verbalattacken wurde die Partie zunehmend giftiger.

 

Als dann in der 55. Minute der ansonsten vorzüglich haltende Adlerkeeper mit einem Missgeschick den Anschlusstreffer ermöglichte. Entwickelte sich ein Kampfspiel, das niemand in dieser Konstellation erwartet hatte. Mintard machte Dauerdruck und AdlerUnion versiebte in Serie einige Chancen zum 3:1. Mit dem Schlusspfiff dann  die Punktlandung der Mintarder zum umjubelten und durchaus verdienten Ausgleich. Leider blieb‘ s nicht beim Jubel. Der Frust kochte bei einigen Spielern auf,  doch die Besonnenheit aller Trainer und Begleiter verhinderte Schlimmeres. Nur schade für das AdlerUnion – Trainergespann. Sie hätten eine friedlichere und erfolgreiche  Beendigung ihres letzten Spiels am Turm mehr als verdient. Die würdige Verabschiedung wird in Bälde in angemessenem Rahmen erfolgen!

An dieser Stelle nochmals Dank für die zuverlässige und kompetente und erfolgreiche Arbeit am Turm! Es war sehr schöne mit Euch. Hoffentlich sieht man sich mal wieder.

Mit einem 0:0 bei der  SV Schonnebeck verabschiedete sich die B1 recht ansehnlich aus der diesjährigen Leistungsklassensaison. Immerhin hatte die SVS vor der Begegnung noch Hoffnung auf Platz zwei im Tableau. Ganz beachtlich, wie die Truppe nach dem verkorksten Saisoneinstieg unter Wolle und Richard die Kurve gekriegt hat. Gefühlt gehört die Mannschaft inzwischen in die obere Tabellenhälfte.

Die C1 durfte spielfrei an diesem Wochenende vom Sofa ihre Endplatzierung erleben. Nachdem bereits vor einer Woche die Meisterschaft dahin war, dürfen sie sich zusammen mit Chris und Michael nach den Spielen der Konkurrenz über die Vizemeisterschaft freuen. Doch das Freuen fällt angesichts der vielen verschlagenen Matchbälle dem einen oder anderen ziemlich schwer. Selten war die Chance auf Meisterschaft so groß, wie in diesem Jahr. Aber Zweiter ist ja auch nicht ohne!

Die D1 ließ es im letzten Spiel einer herausragenden Saison noch mal richtig krachen. Mit 11:0 wurde dabei der Vogelheimer SV nachhaltig der Leistungsklasse verwiesen und der scheidenden Mitspielerin Mariella ein würdiger Abschied bereitet.

Die Tabelle blieb dabei zwar unberührt, aber immerhin glänzen die Adler mit dem absolut besten Torverhältnis (89:22) der Liga!

Die A2 hatte bereits ihr Saisonpensum erledigt.  Der Trainer darf zufrieden auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken und mit dem 2. Rang zusammen mit der Mannschaft zufrieden sein. 

Zum Ende der Spielzeit  kam die B2 bei torhungrigen TuRanern im Krupppark unter die Räder. Mit dem 1:8 beendete das Team eine schwierige Saison in einer vorwiegend mit ersten Mannschaften besetzten starken Normalgruppe.

Die C2 empfing im letzten Spiel den starken FC Kray 2.  Der außergewöhnlichen  Qualität der Gäste widerstanden die Adler trotz der frühen Krayer Führung mit einer gut sortierten AUF Abwehr richtig gut. Nach dem 2. Krayer Treffer war der  Elfer am Ende zum 3:0 die Quittung für  verdaddelten eigene Anschlusschancen . Das Nachholspiel der C4 gegen Niederbonsfeld wurde abgesagt und Niederbonsfeld mit 3 Freipunkten entschädigt.

Unfassbar!! Völlig unerwartet verloren die Doppelspitzenreiter seit Menschengedenken mal wieder Punkte. So spielte die SGS 0:0  gegen Stoppenberg und die AdlerUnion D2 unterlag überraschend mit 0:1 dem Verfolger Schonnebeck am Schettersbusch. Adler 0 Punkte und die SGS 1 Punkt. Damit ist die SGS mit einem Punkt Vorsprung Erster und die Adlerträger wurden richtig gute Zweite!! 

Mit einer knappen 2:3 Niederlage bei den Preußen besiegelte die D3 ihren zuvor feststehenden sechsten Rang. Und auch bei der D4 stand vor Wochenfrist der fünfte Rang fest. Daran änderte auch die heutige 1:2-Niederlage in Niederbonsfeld nichts mehr.

 

Unentschieden 1:1 trennte sich die E1 vom BVA und die Neuen von der E4 überrollte am Schemmannsfeld die E2 des SC Frintrop mit unfassbarem 20:2.

Während die U13-Mädchen auf drei Punkte gegen  Niederwenigern verzichten mussten, weil die Niederwenigerner sich nicht auf ein Verlegung wegen der AUF Abschlussfagrt einließen, spielten die U15-Mädchen nach ihrer Abschlussfahrt wieder mit voller Pulle beim 8:0 gegen Walsum 09. Das super Torverhältnis der Krayer macht vor dem letzten Spieltag keine Hoffnung auf den Vizemeistertitel. Schade!

 

AdlerUnion C2   –   FC Kray C2 0:3(0:1)

 

Heute konnten wir trotz einer guten kämpferische Leistung gegen ein starkes Team eine Niederlage nicht verhindern, können aber mit der Leistung trotzdem zufrieden sein.

Von Anfang an waren wir in die Defensive gedrängt und konnten uns kaum befreien. So fiel auch zwangsläufig früh das 0:1. Trotzdem erkämpften wir uns dieses Ergebnis bis zur Halbzeit.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild und so fiel Mitte der zweiten Halbzeit das 0:2.

Danach schafften wir es, dass dreimal ein Spieler von uns alleine aufs Tor zu lief. Unser Team  konnte aber die guten Chancen nicht nutzen, so dass ein Elfmeter von Kray in der Nachspielzeit das 0:3 besiegelte.

Bei einer besseren Chancenauswertung hätte die Offensive das starke Spiel der Defensive belohnen können. Da fehlt noch ein bisschen die Kaltschnäuzigkeit und Konzentration vor dem Tor. Damit geht eine gute Saison zu Ende.

MC

 

Adler Union Frintrop-Vogelheim 11:0

Abschiedsspiel für die Saison und für Mariella

 

Heute, am letzten Spieltag der Leistungsklasse, war der Vogelheimer SV zu Gast am Wasserturm.

Das Spiel stand im Zeichen des Abschieds: Abschied vom „kleinen“ Spielfeld, Abschied vom 9 vs 9 und vor allem(!) dem Abschied von Mariella die nun seit mehr 6 Jahren im Team kickte…..

Die Tabellensituation war völlig klar. AUF fest auf Platz 2 und der VSV Tabellenletzter. Die 1. Halbzeit beginnt und kaum 2 Minuten gespielt, fällt das 1:0 durch eine wunderschöne Kombination. Zügig ging es weiter und es fielen sehr viele Tore hintereinander für Adler.

Vogelheim hatte keine richtige Torchance in der 1.Halbzeit. Erwähnenswert noch, dass Mariella in von der 17. Bis zur 22. Minuten einen Hattrick im letzten Spiel erzielt. Und so endete die 1.Halbzeit mit einem 8:0.

Die Luft war raus und so fing die 2.Halbzeit deutlich ruhiger an. Erst in der 48.min fiel erst das nächste Tor für Adler.Vogelheim kam auch paar mal nach vorne aber ohne Erfolg.

In der 52.min dann der Endstand 11:0 für Adler durch einen schönen Distanzschuss. In den letzten Minuten wurde dann Mariella ausgewechselt und bekam von den Eltern Adlers und denn Auswechselspielern einen kräftigen Applaus!

Alle Spieler, Trainer und Eltern der D1 wünschen Mariella nur das Beste! „Mach es gut“ und lass dich mal wieder bei uns sehen! Viel Erfolg bei deinem neuen Verein.

 

A.E.

 

Abschlussfahrt der U13 zum Zeltplatz Anna Fleuth

Nach 2 Jahren war es nun wieder möglich:

Abschlussfahrt mit der U13 zum Zeltplatz Anna Fleuth in Winnekendonk. Das hat Tradition. Zum Ende einer sehr erfolgreichen Saison haben wir uns alle das Wochenende verdient. Trotz Sturmwarnung ging es an den schönen Niederrhein.

Mit 15 Leuten und jeder Menge Gepäck und Fahrrädern trotzten wir der schlechten Wetterprognose und wurden mit einem Mix aus Sonne und Wolken belohnt. Zelten, Lagerfeuer, Fahrradtour ins Irrland und eine Schnitzeljagd standen auf dem Programm.

Es war mal wieder ein tolles Erlebnis und hoffentlich noch einmal eine Motivation für das entscheidende Kreispokal Endspiel gegen Sportsfreunde. Einen kleinen Schönheitsfehler gab es aber.

Das Spiel gegen Niederwenigern wollte von Seiten Niederwenigerns nicht verlegt werden, obwohl dies rechtzeitig angefragt wurde. Wir finden dies sehr schade und denken, dass es einfach unsportlich ist.

NK