Neue Berichte – Saisoneröffnung – 17 Mannschaften von A – G zeigen ihren Vorbereitungsstand – U15-Mädchen siegen im Pokal-Viertelfinale

Spielberichte, Fotos, Infos und Kritik an: hwfasche@gmail.com

Das AdlerUnion-Junior/innen WE im Überblick

 

Das war nach langer Pause endlich mal wieder ein Leckerbissen für die Freunde des Jugendfußballs. In 16 Spielen zeigten AdlerUnions G- bis C- Junior/innen, was sie drauf haben. Und sie hatten `ne ganze Menge drauf. Zehnmal gingen die Turmkicker nach zum Teil spektakulären Spielen als Sieger vom Platz. Dreimal endeten  die Spiele ohne Sieger und nur dreimal hatten die Gäste Grund zu jubeln.

 

Bereits am Mittwoch hatten die AI-Junioren im Heimspiel gegen den Klassengefährten Rhenania Hamborn vorgelegt. Trotz des klaren 5:0 (0:0) war der Trainer keinesfalls zufrieden, hatten doch seine Jungs, wie für ein Fußballlehrbuch, im ersten Durchgang falsch gemacht, was man falsch machen kann. Wieder einmal brauchte es eine klärende Pausenansprache und neunmaligen Wechsel zum Wiederbeginn. Mit einem fast lupenreine Hattrick setzte Nico Strelczyk das Ausrufezeichen in einem im zweiten Durchgang klar dominierten Spiel. Was dieser letztendlich klare Sieg gegen die Duisburger Leistungsklassenmannschaft wert ist, dürfte sich schon am nächsten Wochenende zeigen. Dann bestreiten die Adler ihr erstes Pflichtspiel. Der Pokalgegner um 13.00h am Turm steht noch nicht fest.  

 

Die BI gönnte sich einen Doppelspieltag. Am Samstag testete das Team auf der bildhübschen Katernberger Anlage gegen den Fusionsclub DJK SF Katernberg,  spielte  dort  den LK-Gefährten fast ohne Gegenwehr in Grund und Boden und gewann deutlich mit 8:1. Das Spiel tags drauf gegen SV Leithe lief ähnlich. Zwar versuchten die Leither das Unglück in Grenzen zu halten, doch auch hier spielten die Adler fast nach Belieben und gewannen klar mit 6:0. Beide Gegner waren sicherlich nicht vergleichbar mit dem Pokalgegner vom kommenden Sonntag. Da geht’s um 11.00h gegen den FC Kray, ein Team, das bereits in der Vorsaison den Pokalweg der CI verdient beendet hatte.

 

Die DI absolvierte in dieser Woche zwei Freundschaftsspiele bzw. Torfestivals. Bereits am Mittwoch gab‘ s für den SV Heißen keine Gastgeschenke.

Mit einem 13:0  demonstrierten die Adler ihre Klasse, und auch am Eröffnungstag hatten die „Knaben“ keine Probleme, die ESG mit 7:0 zu schlagen.

 

Das einzige Pflichtspiel feierten die U15-Mädchen  während der AUF-Saisoneröffnung. Der LK-Aufsteiger hatte  im Viertelfinale  des Kreispokals die SF Niederwenigern zu Gast. Nach den Testspielen die erste Standortbestimmung. Und diese machte Mut für die schwere Saison . Mit einem ungefährdeten 6:1(4:0) machten die Mädchen die nächste Pokalrunde klar!

Bei der Jürgen-Frisch-Saisoneröffnung bewiesen alle angetretenen C-Teams, dass bereits für den Meisterschaftsstart sind. So schlug die C2 Buschhausen II mit 9:6, die C3kanterte mit 13.6 gleich zweistellig gegen SV Mülheim II, und die C4 erkämpfte ein 2:1 gegen SG Altenessen II.

Auch die D-Kreisklassen-Mannschaften verloren kein Spiel. Während die  D2 4:4  gegen Oberhausen 20 I  spielte und sich auch die D4 unentschieden 2:2 von  Heimaterde trennte, ließ sich die D3 beim 18:1 gegen DJK Dellwig nicht bremsen.

Die E-Junior/innen lieferten ihren Anhängern von allem etwas. Denn während die E1 den VfR 08 3:3 unentschieden gegen TuS Eller spielte und die E3 mit 4:6 dem VfR08 unterlag, feierten die E2 mit 7:2 über die SV Borbeck 3  und die E4 beim 6:4 gegen SV Borbeck 4 schön erspielte Siege.

Sieg und Niederlagen verzeichneten die F-Junior/innen. Denn die F1 freute sich über einen torreichen Sieg gegen Rhenania, während die F2 dem TuS Holsterhausen und die F3 der SV Borbeck das Jubeln überlassen mussten.  Zu erwähnen ist unbedingt das Torfestival der Bambini 1 beim Treffen mit SuS 21. Da hatten Eltern und Kinder ordentlich zu zählen !!

 

Adler Union Frintrop D1 – ESG 99/06 D1 7:1(1:0)

Jürgen Frisch Saisoneröffnung bei Adler Union, perfektes Fußballwetter und ein weiteres Testspiel in der Vorbereitung für die D1. Vor uns legte die D3 mit einem Torspektakel schon ordentlich vor und daran wollten wir unbedingt anknüpfen. Mit ESG erwartete uns ein eher unbekannter Gegner, der jedoch mit bisher beachtlichen Ergebnisse auf sich aufmerksam machte. Bereits unter der Woche testeten wir gegen SV Heißen D1 und hatten einige Fortschritte im Spiel nach vorne machen können. Dieser Trend setzte sich im Spiel gegen ESG weiter fort. Wir übernahmen sofort das Kommando und setzten den Gegner von Beginn an unter Druck. Aus einem sicheren Passspiel gepaart mit guter Laufarbeit konnten wir uns immer wieder zahlreiche Chancen erspielen. Leider scheiterten wir mit guten Abschlüssen gegen einen stark aufgelegten gegnerischen Keeper. Irgendwann sollte aber auch er machtlos sein und der berühmte Knoten platzte durch einen satten Schuss ins rechte obere Eck, kurz vor Schluss der ersten HZ. Durch einige Wechsel und mit neuem Schwung ging es in der zweiten HZ weiter in Richtung ESG-Gehäuse. Schönes und ansehnliches Kombinationsspiel über die Außenspieler, scharfe Zuspiele aus der Zentrale sowie durch gute Kommunikation organisierte Defensive, bescherten uns im Ganzen, weitere 6 Treffer. Der Gegner hatte zwischenzeitlich ebenfalls einige Chancen und kam kurz vor Schluss zu seinem Ehrentreffer. „Letztes Tor entscheidet!“, hallte es plötzlich mit viel Gelächter von der gegnerischen Trainerbank. Diese Straßenfußballer-Regel wandte der gut aufgelegte Schiedsrichter zu unseren Gunsten, aber nicht an. So endete das Spiel mit einem weiteren Sieg für die D1. Weiter geht es bereits am Montag beim FC Saloniki mit einem Testspiel, bevor wir am Samstag unser erstes Pflichtspiel in der zweiten Runde des Kreispokals gegen den SV Borbeck D1 bei uns auf der Anlage bestreiten.

D.I.

 

AdlerUnion C2 – SC Buschhausen C2 9:6(5:4)

 

Heute trafen am Wasserturm Buschhausen und die C2 von Adler Union Frintrop aufeinander. Dieses Spiel war von Beginn an sehr körperlich und sehr oft auch unfair gegen die Frintroper. Leider war kein offizieller Schiedsrichter angesetzt.

Trotzdem hielt Adler sehr gut dagegen und nahm das harte Spiel bestmöglich an und ging sehr früh mit 1:0 in Führung. Buschhausen versuchte es von Beginn an mit langen Diagonalbällen nach vorne zu kommen, was ihnen auch gut gelang, sie konnten das Spiel mit 2:1 drehen.

Einmal schütteln und weiter geht’s! Adler konnte mit der Zeit immer besser das gewohnt gute Passspiel nach vorne aufziehen. Tolle Kombination ließen AUF wieder Führung gehen.

Es ging hin und her. Toller offensiv Fußball und sehenswerte Tore beider Teams! Halbzeitstand 5:4 für das Heimmannschaft.

In der 2. Halbzeit ging es genau so weiter mit dem Tore schießen. Mitte der zweiten Halbzeit dann „endlich“ eine rote Karte für die Oberhausener nach wiederholtem treten, Trikotziehen und beleidigen.

Am Ende des Tages fielen in diesem Spiel 15 Tore und Adler Union gewann mit 9:6.

Man kann sagen, dass man härtemäßig sehr gut dagegengehalten hat. Offensiv bärenstark! Defensiv ließ man ungewohnt viele Gegentore gegen starke und schnelle Stürmer von Buschhausen. Daran gilt es zu arbeiten.

 

B.B.