Geht die Traumreise der Ersten weiter? – Das erwarten die Trainer von Reusrath und Frintrop von der Saison – Vorschau auf die Senior/innen-Spiele am langen (!) Wochenende

SC Reusrath   –   AdlerUnion I

Wir lassen die weiße Flagge zu Hause

Freitag(!!) 26. August – 19.30h

Sportpark Reusrath –  Langenfeld – Brunnenstraße 49

 

Reusrath hat sich letzte Saison souverän in der Liga gehalten, allerdings gab es da einen kleineren Umbruch, daher müssen wir abwarten, was uns da erwartet. Im Grunde wird es wahrscheinlich eine kompakte, gut organisierte und zweikampfstarke Mannschaft sein.

Wir haben in den letzten beiden Testspielen deutlich zu spüren bekommen, dass uns in der Landesliga eine wesentlich höhere Intensität erwartet. Ich hoffe, dass wir das viel zitierte Lehrgeld jetzt schon in den Testspielen bezahlt haben und auf Freitag vorbereitet sind. Wir haben aber in der Vorbereitung auch schon nachgewiesen, dass wir in der Landesliga mithalten können. Alles entscheidend wird unsere Zweikampfquote sein.

Auf jeden Fall freuen wir uns darauf, dass es endlich losgeht, wir lassen die weiße Flagge zu Hause und werden Reusrath einen großen Kampf liefern.

M.Cornelißem

So sieht die Germania Reusrath
den heutigen Landesligaauftakt gegen AdlerUnion

 

 

FC Saloniki  –  AdlerUnion II 

Sonntag, 22. August 22 – 13.00h Bäuminghausstraße

Wer hätte das erwartet?!  Nach zwei Spielen gegen keinesfalls schwache Bezirksligaabsteiger steht die Zweite auf dem dritten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag geht’s zu Saloniki nach Altenessen. Mit Saloniki erwartet ein Team die Adler, dass mit einem 0:5 gegen Barisspor und einem 2:3 gegen die Zweite der SGS gestartet ist. Klare Verhältnisse? Vorsicht, die Jungs um Trainer Yüksel werden auf heimischem Geläuf alles aufbieten, um einen kompletten Fehlstart zu verhindern.

 

 

TGD Essen West II   –    AdlerUnion II

 

Sonntag, 28.August 22  –  11.00h Haedenkampstraße

Nach einem 5:3 gegen Fatihspor und einer 2:5-Niederlage bei RWE II empfängt die Turngemeinde auf dem brandneuen Kunstrasen zwischen Deutscher Bahn und der Haedenkampstraße AdlerUnions Dritte. Nach der unglücklichen Auftaktniederlage schräg gegenüber der Turngemeinde gegen die Allemannen und dem klasse Sieg gegen RWE II erscheint das Spiel der Zweiten völlig offen. Mit konzentriertem Einsatz und Kondition bis zum Abpfiff ist alles drin. Spannend wird’s allemal.

AdlerUnion Frauen  –  SV Union Velbert

Sonntag, 28.August 22  –  11.00h Wasserturm

Im ersten Heimspiel der Saison erwarten die Adlerinnen die SV Union Velbert. Nach dem nicht ganz gelungenen Auftakt beim letztlich schwer erkämpften  3:3 an der Veronikastraße gegen die VfL-07-Frauen und der in letzter Minute kassierten Niederlage gegen TuRa, kommt mit der Union jetzt ein Team, das auch nicht sehr glücklich in die Saison startete. Null Tore, null Punkte und sechs Gegentore stehen bei Union auf der Rechnung. Man kann gespannt sein, bei welchem Team am Sonntag der Knoten platzt.