AdlerUnion-Junior/innen (fast) im Gleichtakt in die nächste Pokalrunde – Freundschaftsspiele in Bildern

 

Während die A1– am Sonntag locker über die Bredeneyer Fortuna in die nächste Pokalrunde spazierte, holten sich die  BI-Junioren zuvor gegen den super starken FC Kray eine blutige Nase. Der FC hat wohl ein wenig zu hoch gewonnen, doch drückt das abschließende 6:0 die Dominanz der Krayer deutlich aus. AdlerUnions B1 hatte zu keinem Zeitpunkt wirklich Zugriff auf das Spiel und brachte den Krayer Sieg nie in Gefahr. 

Alle anderen sind weiter, doch nur drei Teams erreichten die nächste Runde auf dem üblichen sportlichen Weg. Denn die Sportfreundinnen aus Niederwenigern verzichteten auf die Begegnung gegen AdlerUnions U17-Mädchen, und auch der VfL07 scheute offensichtlich die Pokalauseinandersetzung mit der CI vom Wasserturm.

So standen nur noch drei Pokalbegegnung am Turm auf dem Plan.

Bereits in aller Frühe empfingen dabei die U15-Mädchen das neue Mädchenteam des ETB Schwarz-Weiß und gewann nach torloser erster Halbzeit knapp mit 1:0.

Danach standen sich die Adler-D-Juniorinnen und die SVG Schonnebeck gegenüber. In einem mit Eigentoren garnierten Spiel schienen die Adlermädchen nach 40 Minuten  beim 0:3 bereits verloren zu haben. Doch der Anschlusstreffer setzte bei den jungen Adlerinnen neue Kräfte frei. Am Ende stand ein knapper und glücklicher 4:3-Sieg.

Schließlich gewann die D1 nach ihrem  10:5-Kantersieg gegen Saloniki unter der Woche mit 4:2 gegen die SV Borbeck. Nach dem frühen 1:0 und dem flotten Ausgleich gab es bis zum Abpfiff nichts Zählbares mehr. Das fällige Elfmeterschießen ging dann mit 3:1 an die Adler.

 

AdlerUnion U15  –  ETB Schwarz-Weiß Essen 1:0(0:0)

Nächste Runde, nächster Sieg

 

Am Samstag spielte die U15 Mädels der DJK Adler Union Frintrop im Halbfinale des Kreispokals gegen die Mädels von ETB Schwarz- Weiß Essen.

Bereits im Voraus war klar, dass dieses Spiel ein schweres und vor allem auch spannendes Spiel wird. Dennoch war auch klar, dass sich die Mädels vom Wasserturm aufgrund ihrer letzten starken spielerischen Leistungen keinesfalls vor ihrem Gegnern verstecken mussten.

Das Spiel begann wie bereits zuvor erwartet mit einem hohen Spieltempo und intensiv geführten Zweikämpfen. Doch die Frintroperinnen begannen selbstbewusst und ließen sich von der Zweikampfhärte nicht beirren.

Sie ließen den Ball durch die eigenen Reihen mit schönem Kombinationsspiel laufen und erarbeiteten sich dadurch einige Torchancen, die zunächst jedoch alle von der Torhüterin von ETB entschärft werden konnten.

Doch die Mädels vom Wasserturm kämpften weiter und auch die gegnerische Mannschaft erarbeitete sich immer mehr Torchancen, die unsere Abwehr und Torhüterin jedoch erfolgreich entschärfen konnten. Trotz vieler Torchancen ging es torlos in die Pause. Nach der Pause machten die Frintroperinnen dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten.

Sie wollten sich selbst für ihre starke Leistung belohnen. In der 40. Minute war es dann soweit und die Frintroper Mädels konnten durch einen schön geschossenen Elfmeter mit 1:0 in Führung gehen. Ein Tor, welches sich die Mädels verdient hatten. Trotz der knappen Führung ließen die Frintroperinnen nicht nach und erarbeiteten immer mehr Torchancen und kämpften gleichzeitig gemeinsam als Mannschaft um den Sieg klarzumachen. Sie belohnten sich für ihren Kampf und Teamgeist und zogen ins Finale ein.

 

Der Gegner für das Endspiel im nächsten Jahr steht mit der Mannschaft von SuS Niederbonsfeld auch bereits fest. Nun freuen wir uns auf den Saisonstart nächste Woche zu Hause (10:00 Uhr) gegen Rhenania Hochdahl.

 

AdlerUnion U12 – SVGH Schonnebeck 4:3(0:2)

Es war wieder soweit. Das Halbfinale im Kreispokal stand an. Der heutige Gegner, SpVg Schonnebeck, ein alter Bekannter. Unsere diesjährige U13 geht mit einer jungen Truppe in die neue Saison. Mal sehen, wo die Reise hingeht…

In den Anfangsminuten machten unsere Mädels ordentlich Druck. Doch das Tor wollte einfach nicht fallen. Und wie so oft im Fußball, wird dies sofort bestraft.

In der 12 Minute gelang Schonnebeck durch ein unglückliches Eigentor die Führung zum 0:1. In der 28. Minute konnten die Gästen die Führung auszubauen und auf 0:2 erhöhen. Nach der Pause wechselten wir die Torfrau aus und stellten etwas um. Doch in der 41. Minute mussten wir mit ansehen, wie Schonnebeck auf 0:3 erhöhte.

Nun wurden unsere Mädels wach und zeigten was in ihnen steckte. Kurz nach dem 0:3 gelang es uns endlich ein Tor zu schießen. Von nun an kämpfte jede für die andere und wir kamen mit dem 2:3 immer besser ins Spiel. Das 3:3 fiel und kurz vor Ende gelang uns das 4:3 Siegtor. Das war eine tolle Mannschaftsleistung.

Nun stehen, wie im letzten Jahr, sowohl die u13 als auch die U15 wieder im Finale um den Kreispokal.

Herzlichen Glückwunsch. Tolle Leistungen beider Teams.

NK

 

In Freundschaft…….

In Ermangelung von Gegnern testeten sich die C2 und C3 gegenseitig. Den munteren Kick gewann die C2 verdient mit 4:1. Die C4 gewann als Gast des Holsterhauser SV III an der Gruga klar mit 5:2.

Die D3 besiegte die ESG knapp mit 2: 1, die D2 gewann in Rellinghausen mit 4:3 und nur die D4 verlor ihren Auswärtskick in Freundschaft in Heißen klar mit 1:6.

Nachdem die E4 am Morgen noch gegen Raadt untergegangen war, gewann die E2 ihren Freundschaftskick gegen Raadt II mit 7:1.

 

ESC Rellinghausen D2  –  AdlerUnion D2 3:4

Endlich hat die D2 nach langer Zeit mit einer tollen Mannschaftsleistung mal wieder einen verdienten Sieg eingefahren.

Mit 4:3 wurde am Krausen Bäumchen der ESC Rellinghausen knapp und umso  umjubelter bezwungen.

Während Max und Niklas nach toller Vorarbeit im Mittelfeld für ihr Team einnetzten, arbeitete die Abwehr gegen den keinesfalls schlechten Gegner energisch und letztendlich sehr erfolgreich