Zweiter Sieg im zweiten Lokalderby beschert Platz 1! – AdlerUnion erkämpft 3:2 gegen die SpVgg Steele – – Riesiges Junior/innenprogram am WE – Spiele der zweiten, Dritten und der Frauen

 

AdlerUnion Frintrop   –  SvVgg Steele  3:2(3:0)

1:0(24.)Dapprich, 2:0(33.).3:0(34.) Y.Reiners, 3:1(57.) Meister, 3:2(90+4) Lübeck

 

Wasserturm Fußball lohnt immer. Fast 400 Zuschauer/innen sahen ein rassiges Derby des Aufsteigers in die Landesliga Niederrhein Gruppe 3, DJK Adler Union Essen-Frintrop e.V., gegen extrem starke Gäste von der SpVG Steele. Dem Neuling gelang ein Blitzstart nach 2 Minuten als Timo Dapprich eine Hereingabe von Luca Pirredda verwertete.

Dennoch übernahm die Elf des engagierten und lautstarken Trainers Dirk Möllensiep das Kommando. Der Ausgleich lag in der Luft und schien bereits gefallen, doch die unnötige Abseitsposition beim finalen Pass verhinderte diesen. Und dann war da mit Nils Ruf in seinem zweiten Startelf-Einsatz ein Teufelskerl im Tor der Gastgeber! Postwendend markierte Yannick Reiners mit einem Doppelpack die schmeichelhafte Führung der Adlerträger. Nils Ruf gewann drei Mal eine 1:1 Situation gegen exzellente Sturmbemühungen der Mannen aus der Ruhrnähe.

Dann zog der RWE sehr starke Referee Rot gegen die Bank der Gäste, es traf deren Trainer. Das Derby wurde intensiv, aber fair. Nach der Pause zog der Gast das Tempo an, der Aufsteiger fand nicht zu seinem kontrollierten Aufbauspiel. Nach einem Standard erzielte Simon Meister mit einem Traumtor von der linken Strafraumksnte den mehr als verdienten Anschlusstreffer.

    Fotos Gohl-Essen

Und erneut war es Nils Ruf, der mit einer fabelhaften Fussabwehr den direkten Anschlusstreffer verhinderte. Note 1+! In der Nachspielzeit dann das 3:2 durch Bastian Lübeck. Ein rassiges Derby hätte ein Unentschieden sicher verdient, doch die Adlertrainer Marcel Cornelissen und Torben Grzenia nehmen die drei Punkte gerne mit. Der Neuling setzt seine Traumreise in der neuen Liga fort, hat nach 9 Spielen 21 Punkte, 13 über dem Strich. Das Team feiert morgen als temporärer Tabellenführer das Oktoberfest. Nach einem Drittel der Spielzeit bleibt der Klassenverbleib das primäre Saisonziel!

Arnd Brechmann

Für AdlerUnion am Ball: Ruf, Nübel, Rübertus, Pirredda, Y.Reiners, Dapprich, Toepelt, Dickmann, Bönisch, Engelberg, Büttner – Brechmann, Groll, Uehmann

 

Marcel Cornelißen:

Es war am Ende ein dramatisches Derby und wir haben nur noch das Ende herbeigesehnt. Leider haben wir es trotz deutlicher Führung in der zweiten Halbzeit nie geschafft Kontrolle über das Spiel zu bekommen. Aber da gehören auch immer zwei Mannschaften zu und Steele hat ein bärenstarkes Spiel abgeliefert. Im Endeffekt hatten wir mehr Glück und einen bärenstarken Torwart. Beim Blick auf die Tabelle wollen wir uns aber nicht mehr beschweren, sind auf einem guten Weg um unsere Ziele zu erreichen.

 

 

 

Vorschau auf’s WE

 

AdlerUnion I   –  Spvg Steele I

Anstoß: 20.10.19.30h  Wasserturm

 

Vorfreude auf Wasserturm-Fußball morgen Abend 19:30 Uhr. Aufsteiger DJK Adler Union Essen-Frintrop e.V. empfängt zum Derby die Spielvereinigung 03/09 aus Steele. Die Truppe von der Ruhr hat ähnlich wie BW Mintard vor wenigen Jahren den Sprung in die Landesliga verwehrt, ist dort inzwischen etabliert. Zuletzt zeigte die Truppe von Trainer Dirk Möllensiep Schatten und Licht. Das Auswärtsspiel bei Tabellenführer und Aufstiegsfavorit Nummer 1 zeigte eine sehr spielstarke Elf aus dem Essener Südosten, Komplimente hagelte es trotz der knappen 2:0 Niederlage. In der Vorwoche gegen den SC Reusrath dann eine nicht erwartete Klatsche mit 1:4 daheim. Während die Adlerträger von Headcoach Marcel Cornelissen und Co Torben Grzenia das Derby beim TuSEM Essen dank einer starken zweiten Hälfte gewinnen konnte und damit auf Tabellenplatz 2 steht, blicken die Steelenser in der Tabelle temporär auf die Linie. Drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz bedeutet höchste Konzentration für die Elf, die immer wieder auch als Wundertüte auftritt. Am Frintoper Adlerhorst wird akribische Vorbereitung auf dieses komplexe Schlüsselspiel für den weiteren Saisonverlauf betrieben. Kommen lohnt wie bei jedem Heimspiel ganz sicher!

Arnd Brechmann

WAZ 20.10.22

 

Weitere Spiele der Sernior/innen

 

AdlerUnion II   –   SuS Harzopf II

Anstoß: 23.10. 13.00 h Wasserturm

AdlerUnion III  –  TuSEM II 

Anstoß: 23.10.  11.00 h Wasserturm

Spfr. Siepen   –   AdlerUnion Frauen

Anstoß: 11.45h  Hohenbruchstraße – Velbert

 

Spiele der Junior/innen LK-Teams:

Heisinger SV   –   AdlerUnion A1   –   22.10.   –  15.00 h Uhlenstraße

ESG 99/06   –   AdlerUnion B1   –  23. 10.   –  11.00h  Hubertusburg

Kupferdreh-Byfang  –  AdlerUnion CI    –   22.10.  –  13.15h  Hinsbecker Berg

AdlerUnion C-Mädchen  –  FC Mettmann  –  22.10.  13.30h Wasserturm

AdlerUnion D1   –   Kupferdreh-Byfang   –  22.10.   12.00h Wasserturm

 

 

…. außerdem spielen weitere 19(!!!)  Junior/innen-Teams  am WE