Ab 01. Dezember 2022 – Abstimmung über Mannschaft und Trainer des Jahres – Erste und Marcel Cornelißen sind nominiert – Hier geht’s zum Abstimmungs-Link – Täglich abstimmen bringt’s

 

Einladung zum  Crowd-Voting  für

AdlerUnions Erste und Trainer Marcel Cornelißen

Am 1. Dezember startet das öffentliche Voting zur Wahl der Mannschaft und des Trainers des Jahres!!

Zusammen mit jeweils vier Mannschaften und Trainern wurde die Erste der DJK AdlerUnion und ihr Trainer Marcel Cornelißen von der Jury mit OB Thomas Kufen, Rolf Hantel (WAZ), Oliver Bohnenkamp (Vorstand Spk.Essen),  Volker Lauer(OSP), Horst Melzer und Jochen Sander vom ESPO  nominiert.

 

Mit dem Link

www.sparkasse-sportforum.de

kommt ihr auf die Sportforumseite der Sparkasse.

 

Täglich können Freunde und Fans der DJK AdlerUnion und der Ersten und Ihres Trainers abstimmen!!

Es gilt unter anderen, die mitnominierten ROTEN von der Hafenstraße zu schlagen! Zumindest bei diesem Voting kann das gelingen!!  –  Ihr könnt 13 Tage und sieben Stunden lang  täglich bis zum 14. Dezember abstimmen !!!

 

Die Wahl zum Sportler des Jahres.

Gerade in dieser schwierigen Zeit wollen wir Sportlerinnen und Sportlern, Trainern und Mannschaften die Wertschätzung geben, die sie einfach verdienen. Wo der Applaus fehlte, sind wir da. Die Sparkasse Essen gibt der Wahl zu Essens Sportler des Jahres ein Zuhause: das Sportforum. In fünf Kategorien nominiert eine prominent besetzte Jury eine Vorauswahl. Die finale Entscheidung haben dann Sie! Entscheiden Sie beim Online-Voting mit, wer am 14. Dezember beim Sportforum gekürt wird.

Die Wahl zum Sportler des Jahres – die Regeln

Die Jury traf am 11. November 2022 eine Vorauswahl von je fünf Nominierten pro Kategorie und hat im Anschluss daran auch selber abgestimmt. Doch die finale Entscheidung liegt bei den Essener Sportfans. Denn erst die Summe aus der Jurywertung und der Publikumswertung ergibt dann das Endergebnis der Wahl.

 

 

DJK Adler Union Essen-Frintrop e.V.

Fußball – I. Herrenmannschaft

Rekordsaison: Die erste Mannschaft der DJK Adler Union Frintrop ist in die Landesliga aufgestiegen.

 

Darum ist der DJK Adler Union Essen-Frintrop e.V. nominiert:

Es ist eine schier unglaubliche Geschichte. Erstmals in der Vereinshistorie ist die erste Mannschaft der DJK Adler Union Frintrop in die Landesliga aufgestiegen. Und wie! Die Mannschaft von Trainer Marcel Cornelißen blieb in 28 Spielen ungeschlagen. Die unglaubliche Bilanz in der Bezirksligagruppe 3: 26 Siege und zwei Unentschieden bei 113:20 Toren. Ein Rekord, der so schnell wohl nicht eingestellt werden wird. „Wir spielen zum ersten Mal in der Landesliga. Das ist etwas, worauf wir jahrelang hingearbeitet haben“, strahlt Cornelissen, der mit seinem Team auch eine Klasse höher für Furore sorgt.

Damit aber nicht genug. Die Frintroper setzten auch weitere beeindruckende Maßstäbe. Vom Fußballverband Niederrhein ist das Team als fairste Mannschaft ausgezeichnet worden, denn in der Geschichtsträchtigen Saison 2021/22 hatte die Elf vom Wasserturm nicht eine einzige Rote Karte gesehen. Chapeau!

 

Marcel Cornelißen

DJK Adler Union Essen-Frintrop e.V.

Der Vater des Erfolgs setzt den eingeschlagenen Weg weiter fort und setzt nach dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte weiterhin auf den Zusammenhalt.


Darum ist Marcel Cornelißen nominiert:


Adler Union Frintrop hat mit dem Aufstieg in die Landesliga Vereinsgeschichte geschrieben. 28 Spiele, 26 Siege, zwei Remis und 113:20 Tore. Eine unglaubliche Bilanz. Vater des Erfolgs ist Marcel Cornelissen. Seit 2019 ist er Trainer am Frintroper Wasserturm. Eine bewegende und herausfordernde Zeit, denn Corona machte es ihm schier unmöglich, einen normalen Trainingsbetrieb aufzubauen.

Trotzdem formte der ehemalige Rentforter ein echtes Team – auf und neben dem Platz. Viele Akteure spielen schon seit der Jugend zusammen und verstehen sich auch privat blendend. „Das ist der Schlüssel unseres Erfolgs“, betont Marcel Cornelißen. So kam es nicht überraschend, dass die Cornelißen-Elf 2022/23 zum Großteil mit den Aufstiegshelden ins Rennen ging. Dazu kamen fünf externe Zugänge und vier Talente aus der eigenen U19. Der Coach bestätigt damit, dass er den eingeschlagenen Weg, auf den (eigenen) Nachwuchs zu setzen, fortführt: „Wir haben junge Spieler, die bereit sind, viel zu investieren, um in der Landesliga zu spielen. Das gilt für den ganzen Kader und Trainerstab. Wir bleiben uns treu.“ Cornelißen und Adler – eine Liaison die passt.

 

 

 

Die Entscheidung per Live-Stream.

Am 14. Dezember 2022: Die Bekanntgabe der Siegerinnen und Sieger – live per Stream auf der Website des Sportforums der  Sparkasse Essen.

 

www.sparkasse-sportforum.de