Vorfreude auf den Rückrundenstart beim VfB Hilden am 16.12. -17.30h

Vorfreude 

Vorfreude auf das erste Oberliga-Rückrundenspiel der Vereinsgeschichte für die DJK Adler Union Essen-Frintrop e.V.. Anstoß ist am Smastag, 16.12.2023 um 17:30 Uhr auf der Sportanlage des VfB 03 Hilden an der Hoffeldstr. 106. Der Tabellensechste war in beiden Vorjahren Vizemeister der Oberliga Niederrhein und gehört zu dem Top-Drittel der Liga, das den Regionalliga-Aufstieg unter sich ausmachen wird. Der Aufsteiger aus Frintrop hat die Hinrunde auf den Punkt genau beendet, der das Ziel der Saison bildet: Über dem Strich!
Marcel Cornelissen und Torben Grzenia wissen um die Komplexität der Auswärtsaufgabe. Zu Saionbeginn konnten die Adlerträger einen Sensationserfolg landen und 3:2 gewinnen. Heuer fehlen indes im Kader mehr als ein Dutzend Akteure. Es steht aber 0:0 und der Underdog will den Topfavoriten mindestens kitzeln, wenn nicht gar ärgern. Psychologischen Rückenwind erhält der Doppelaufsteiger durch den Titel „Mannschaft des Jahres“ beim Sportforum der Sparkasse Essen. Doch der Pokal schießt keine Tore, das aktuelle Challenge der Mannen in Grün. Zum letzten Spiel einer aufregenden Fussballreise 2023 werden sicher wieder viele Fans gen Hilden reisen. Der dritte Advent soll dann die Winterpause bis zum 9. Januar 2024, wenn eine intensive Vorbereitung auf den Weg zum erhofften Klassenerhalt beginnen wird. Dann auch wieder mit einem erholten Kader!

 

A.B.

 

 

 

VfB Hilden – AdlerUnion Frintrop

Rückschau

Samstag, 16.Dezember 17.30h  –   Hilden/Hoffeldstraße

Hochspannung und riesen Vorfreude auf den Oberligavizemeister VfB Hilden unter den fast 800 „Zahlenden“ zu ungewohnter Zeit am 11. August unterm Wasserturm. Am Freitagabend um 19.30h pfiff endlich Schiedsrichter Schuh das erste Oberligaspiel in der Geschichte der AdlerUnion an. Und die Adler fanden, getragen von der Aufstiegseuphorie, dann auch recht ordentlich in die Partie, mussten allerdings Minuten vor der Halbzeit das erste Oberligagegentor einstecken. Bis in die Schlussphase wurde geackert und gefightet, bis Elias der umjubelte erste Oberligatreffer gelang. Doch damit nicht genug! Grenzenlos der Jubel, als zehn Minuten Später Adlers Torgarant Yannik Reiners zur Führung einschoss und nur wenige Zeigerumdrehungen später Elias mit seinem zweiten Oberligator zum 3:1 den Deckel auf einen grandiosen Oberligastart machte. Der sofort folgende Anschlusstreffer des Vizemeisters wurde nach dem Abpfiff kaum noch registriert.

Am kommenden Samstag zum ersten Rückrundenspiel sind die Karten neu gemischt. Der VfB spielte sich inzwischen kontinuierlich auf Platz 6 in Richtung Schlagdistanz zur Spitze, und die Adler trennt trotz eines insgesamt sehr starken Saisonverlaufs nur noch ein Pünktchen vom Roten Bereich. Dass die AdlerUnion dort steht, ist allerdings angesichts der unglaublich schwierigen personellen Lage am Turm geradezu sensationell. Im letzten Spiel des Jahres steht dem Trainerteam Cornelißen/Grzenia eine Herkulesaufgabe bevor. Nach den Sperren von Reiners und Hoffmann, und der Verletzung von Bönisch werden die Trainer wohl dem einen oder anderen A-Jugendlichen einen Einsatz in der Ersten ermöglichen. Acht Spieler der Auftaktmannschaft werden am Samstagabend in Hilden wohl nicht zur Verfügung stehen. Doch es besteht kein Zweifel, dass die Coaches auch am Samstag aus dem hoch motivierten Kader eine schlagkräftige Truppe formen werden.

Loading