Zur Halbzeit nicht nur im „Soll“! AdlerUnions LK-Junior/innen ziehen zum Jahresende Zwischenbilanz – U17 Mädchen feiern Aufstieg – Waffelaktion der C1 beim Sponsor

 

Kevin W. beleuchtet die Hinrunde der A1

 

Wir haben sowohl qualitativ, als auch charakterlich eine top Mannschaft. Ganz klar kann man uns nicht mit letzter Saison vergleichen. Die Hinrunde war sehr intensiv. Wir haben den Fokus über die gesamte Hinrunde voll auf Entwicklung des Teams gelegt. Von Anfang an haben wir viel inhaltlich gearbeitet, aber auch an den körperlichen Grundlagen. Insgesamt haben wir uns schnell gut entwickelt. Von Tag eins an hat man die gute Teamchemie gespürt.

 

Völlig verdient hat sich das am Anfang der Saison ausgezahlt, denn  wir sind in Liga und Pokal gut gestartet. Der Sieg gegen ETB im Pokal war früh ein absolutes Highlight. Auch das Spiel gegen RWE, in dem wir überrascht haben, über weite Strecken den Gegner dominiert haben und nicht anders herum, hat gezeigt, was in uns steckt  und was möglich ist. Rückblickend hätten wir auch da mehr verdient gehabt.

In der Liga haben wir am Anfang gut Punkte gesammelt, aber die Ergebnisse hinten raus waren schlichtweg zu wenig. Individuell haben sich alle positiv entwickelt! Auch dass zwei unserer Spieler schon Oberliga Luft schnuppern durften, ist für uns daher ein kleiner Erfolg.

Insgesamt gibt uns die Hinrunde eine gute Grundlage für die Rückrunde, mehr aber auch nicht! Wir wollen uns weiterentwickeln und unser Spiel verankern und verbessern. Zusammen ist das große Ziel weiterhin die inhaltliche Entwicklung. Aber vor allem ist es wichtig, konstanter zu werden.

Ich hoffe die Hinrunde war „nur“ ein guter Vorgeschmack auf die Rückrunde.

 

 

B1-Junioren-Bilanz von Michael H.

Gegen die „Starken“ reicht es nicht ganz, gegen die „Unteren“ schon.

Nach der Hinrunde steht die B 1 mit 22 Punkten auf Platz 6 in der Tabelle mit 7 Siegen, 1 Unentschieden und 5 Niederlagen. Der Abstand zu den oberen 2 Rängen ist zu groß, ebenso der Abstand zu den 3 unteren Plätzen, die einen Abstieg bedeuten würde.

Gegen die oberen Mannschaften zeigten die Jungs 2 Gesichter, es gab Spiele, bei denen fast nichts gelang (ETB, TUSEM), und es gab Spiele, bei denen die Mannschaft wirklich überzeugend auftrat, auf Augenhöhe mit den Gegnern war und leider nur Kleinigkeiten bzw. Fahrlässigkeiten schließlich ausschlaggebend für die Niederlagen waren (SGS, Kray, Schonnebeck).

Gegen die Mannschaften, die in der Tabelle unterhalb der B1 stehen, trat wie schon so oft das „alte Adler B1-Problem“ auf, dass man sich dem Niveau des Gegners anpasste oder zu wenig tat, weil man glaubte, das Spiel würde sowieso irgendwie und irgendwann gewonnen. Dies geschah dann zwar auch in den meisten Fällen nach einer intensiveren 2. Halbzeit, jedoch sollte dies nicht der Anspruch der Mannschaft sein, die deutlich mehr kann, als sie manchmal am Sonntag früh auf dem Platz zeigt.

Versöhnlich stimmte allerdings der Hinrundenabschluss – gegen die starken Niederweniger Kicker gelang nach einer kämpferischen und konzentrierten Leistung ein verdienter 2:0-Auswärtssieg.

An diese Leistung sollten die Jungs nach der kurzen Pause anknüpfen, vielleicht ist ja doch noch etwas nach oben möglich.

 

.

 

C1 im Dauerhöhenflug

 

Nahtlos setzte die C1 ihren Erfolgsweg der Vorsaison auch in der aktuellen Hinrunde fort. Es wurde weiterhin kein Punkt liegen gelassen. Alle Pflichtspiele wurden ausnahmslos gewonnen!

In der Leistungsklasse mit 39 Punkten nach 13 Spielen auf Platz 1 vor dem FC Kray, der 2. des ETB  und der  SGS! Dazu ein traumhaftes Torverhältnis! 70 Tore in 13 Spielen! Fußballherz, was willst Du mehr !? Auch die erste Runde in der laufenden Hallenmeisterschaft wurde souverän gewonnen. en Alemannia   wurde 3:2 niedergerungen, die TGD wurde mit 2:0 und TuRa  gar mit 10:0 besiegt.

Sportlicher Höhepunkt war letztendlich aber der hoch verdiente  Sieg im Halbfinale des Kreispokals gegen den Niederrheinligisten ETB I, der gleichzeitig den Einzug in den Niederrheinpokal bedeutete. . Am 1. Mai steht nun das Finale gegen die SG Schönebeck am Schettersbusch an.

Zuvor darf sich das Team mit seinem Betreuerstab auf den Copa Castell in Malgrat de Mar freuen!!

Andy P.: Wahrhaft eine Bilanz, auf die AdlerUnion stolz sein darf!

 

 

Auch in den Ferien bleibt die C1 aktiv! 

Waffelaktion mit Sponsor „trinkgut“ am Wolfsbankrung

Mit besonderem Dank an den Chef des Hauses..

 

 

 

 

D1 – Junioren auf einem guten Weg…

Ein unstetes Auf und Ab kennzeichnete zu Beginn der Saison die Findungsphase der der neuen D1. Starke Auftritte gegen gute Gegner und unerwartete Ausrutscher gegen eher übersichtlich spielende Mannschaften bestimmten den Saisonstart. Nach drei Spielen ohne Niederlage zum Jahresende, darunter der umjubelte 1:0 Sieg gegen den souveränen Tabellenführer SGS, scheint der Weg ins obere Mittelfeld vorgezeichnet.

Einen tollen Erfolg verbuchte das Team am WE vor Weihnachten in der laufenden Hallen- Winterrunde.

Sandra B. berichtet:

„Tatsächlich schafften es die Spieler der D1, alle 4 Spiele zu Null zu gewinnen. Somit geht die Mannschaft als Gruppensieger in die nächste Runde, die im neuen Jahr ausgespielt wird.  

Die Adlerjungs besiegten zuerst die VfL Sportfreunde 07 mit 1:0. Danach erkämpften sich die Spieler ein erneutes 1:0 gegen FSV Kettwig. Anschließend konnten sie gegen TuRa 86 das Match 2:0 für uns entscheiden.

Das letzte Gruppenspiel wurde noch einmal spannend, da der nächste Gegener (Tusem) auch drei Spiele gewonnen hatte, aber mehr Tore schießen konnte. Ein Unentschieden würde hier also nicht. Es musste ein Sieg her………  

Aber die D1 zeigte sich sehr selbstbewusst und spielfreudig. Das zeigte auch das Ergebnis: Der  Tusem wurde tatsächlich  3:0 geschlagen.“

Bildergalerie  zur  Hallenstadtmeisterschaft im Anhang 

 

Zum Jahresabschluss der Mädchenabteilung der Adler Union Frintrop.

Ein Jahr geht zu Ende und wir haben mit Höhen und Tiefen das Jahr fußballerisch bereits

beendet. So ist der Stand:

U17 Kreisklasse Tabellenplatz 2

U15 Kreisklasse Tabellenplatz 2

U13 Gruppe 10 Tabellenplatz 3

U11 Spielt Ohne Wertung

Die Mannschaften haben sportlich erfolgreich abgeschnitten, die U17 hat sich für die Leistungsklasse qualifiziert und die U15 steht im Kreispokal Finale. Wir haben dieses Jahr die Hallenwinterrunde der Essener Mädchen ausgetragen und haben durchweg Positives Feedback erhalten, was auch ein Zeichen dafür ist, das die Mädchenabteilung der Adler Union Frintrop zeigt, was sie kann. Besonders hervorzuheben ist das Engagement der Trainer, die sich mit Herzblut für die Entwicklung der Spielerinnen einsetzen und sich kontinuierlich weiterbilden. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihr Engagement und ihre Unterstützung im vergangenen Jahr und freuen uns auf eine erfolgreiche Zukunft für die Mädchenfußballabteilung!

Christian Kloßek

 

 

B Juniorinnen:  Aufstieg in die Leistungsklasse

Als Tabellenzweiter der Kreisliga mit nur einer Niederlage und einem Torverhältnis von 49:13 sicherte sich die Mannschaft um „Capitano“ Sophie Hufmann den Auftieg in die Leistungsklasse zur Rückrunde. Es passte vieles zusammen, so berichtet das Trainergespann Allekotte/Pucka: „Wir sind zum Beispiel ohne gelernte Torhüterin in die Saison gestartet. Umso mehr hat es uns gefreut, dass sich mit Lara Orwat eine Feldspielerin bereit erklärt hat, diese Lücke zu schließen und diese  Aufgabe bisher sensationell gelöst hat. Zudem hatten wir mit Daria Dubova einen Neuzugang im Sturm, der sofort voll eingeschlagen hat.“

Die Mannschaft, von der viele schon Jahre zusammenspielen, hat sich für die gute Hinrunde belohnt und freut sich in der Rückrunde auf namhafte Gegner wie zum Beispiel den MSV Duisburg.     

Abgerundet wurde das Halbjahr mit der Finalteilnahme der Essener Hallenwinterrunde und dem Viertelfinaleinzug im Advent Cup von FV Möchengladbach.

Bernd A. 

 

Kleine Bildergalerie der D1 bei der HSM

 

 

 

 

 

Loading