Oberliga-Restart am Sonntag in Sonsbeck – AdlerUnion gewinnt letztes Vorbereitungsspiel in Mintard mir 3:1 – Trainers Blick zurück und Blick nach vorn – Fanbus nach Sonsbeck – AdlerUnions Turnierteam tankt bei Maredo Energie für die kommende Turniersaison

 

an

SV Sonsbeck  –  AdlerUnion Frintrop

Nach langer Punktspielpause und etlichen Testbegegnungen. steht den Adlern am Sonntag das zweite Rückrundenspiel am tiefen Niederrhein an. Toll sind die Erinnerungen an das Hinspiel gegen den SV Sonsbeck nicht, wurden die Turmkicker nach dem tollen Start mit 0:2 wieder auf den Boden der Realitär  gespielt. Ein Doppelpack in nur fünf Minuten reichten den Sonsbeckern damals, die Rangordnung wieder herzustellen. Schwächer als in der Hinrunde dürften die Sonsbecker am Sonntag nicht zu erwarten sein. Es gilt also wie gehabt die Devise: 100% und nix weniger werden gefragt sein, wenn die Revanche gelingen soll!!

Der ordentliche Eindruck  in den letzten drei Spielen  lassen durchaus Gutes hoffen. Mehr aber auch nicht. Prognosen lassen sich derzeit seriös überhaupt nicht abgeben. Wer am Sonntag aufläuft, hängt also u.a. vom Wetter und den PLatzverhältnissen ab. Sicher ist, dass die Adler auf einige Langzeitverletzte – u.a. Brechmann und Zwiekirsch – verzichten muss. Sicher werden Wischnat, Kappler und Tißen das Trikot der Adler nicht mehr überziehen werde, Sie haben inzwischen eine neue sportliche Heimat gefunden. Dafür kann das Trainerteam in der Restsaison mit Kahnert, Rauschtenberger und Kahn für die Devise und Ridder für die Arbeit nach vorn  neu Kräfte einsetzen. 

MC:

„Mit Sonsbeck haben wir uns noch gar nicht beschäftigt und es gehört auch zur Wahrheit, dass der Untergrund gerade in der jetzigen Jahreszeit entscheidend ist. Eigentlich können wir erst Pläne entwickeln, wenn wir wissen, ob wir auf einem schönen Kunstrasen oder einem Acker spielen.“

 

 

BW Mintard – AdlerUnion 1:3(1:1)

1:1 (21.) Stukator, 1:2((64.) Reiners, 1:3(84.) Rautschenberger

Nach der schnellen Führung der Hausherren durch Timo Conde dauerte es fast eine Viertelstunde, bis Stukator die Defensive des stark aufspielenden Landesligisten knacken konnte. Im zweiten Durchgang fanden die Adleraner mehr und mehr ihren Rhythmus und belohnten sich endlich mal wieder mit Toren. Yannik Reiners und Fynn Rauschtenberger sorgten schließlich für den verdienten Sieg im letzten Vorbereitungsspiel.

Am kommenden Sonntag erwartet der SV Sonsbeck  die Adler zum ersten Punktspiel des neuen Jahres. Die Mannschaft scheint gerüstet.

Trainers Blick auf das heutige Spiel und den SV Sonsbeck:

„Zunächst einmal war Mintard der erwartet schwere Gegner. Gerade defensiv hatten wir da massive Probleme, wobei man auch einfach sagen muss, dass deren offensive Qualität auch Oberligatauglich ist.

Dafür haben wir aber auch unsere Struktur besser auf den Platz bekommen und am Ende ist der Sieg gar nicht mal unverdient und das tut auch gut, zumal wir endlich wieder drei Tore erzielt haben. Das gibt Rückenwind für Sonsbeck, die letzten 3 Spiele waren echt in Ordnung.“

Für AdlerUnion am Ball: Jaschin, Khan, Rübertus, Pirredda, Ohters, Dapprich, Hoffmann, Bönisch, Engelberg, N.Toepelt, Stukator – Sossong, Nübel, Groll, N und Y Reiners, Kahnert, Fszlija,  Uehmann, Ridder, Rautschenberger

 

 

 

Endlich ist die punktlose Winterzeit vorbei. der SV Sonsbeck bittet zum Rückspiel. 

Die schmucke Tribüne kennt kein Wetter 

 

Am Sonntag, d. 18. Februar trifft unsere Erste in Sonsbeck auf den Tabellensiebten. Ein Pflichttermin für alle Anhänger der Turmkicker. Damit es in Sonsbeck richtig voll wird, steht einmal mehr der AUF-Fanbus bereit!

Abfahrt: Sonntag. 18. Februar 12.30h  – Haupteingang Sportanlage Frintroper Straße

Wer die Mitfahrgelegenheit nutzen möchte, meldet sich in der Kaffeebude am Platz oder telefonisch unter: 01712008255. Der Fahrpreis beträgt 15,00

 

 

 

Zu Gast bei Maredo

Am Freitag, d. 2.Februar ließen es sich die Stammkräfte der ketzten AdlerUnion-Jugendturniere im Steak – Restaurant  Maredo gut gehen. Auf Einladung von Restaurantchef  Ice Sarlandziew tankten die fleißigen Helfer schon mal Energie für den bevorstehenden Maredo-Cup im Juni 2024. Doch heute galt es nur die zurückliegende und zukünftige Zusammenarbeit mit Maredo zu feiern. Viele Erinnerungen wurden ausgetauscht oder aufgefrischt und Ideen entwickel, wie das Traditionsturnier noch optimiert werden kann.

 

 

Danke Ice für die tolle Zusammenarbeit!

Loading